12.11.06 17:16 Uhr
 180
 

Südossetien stimmt über Referendum zur eigenen Unabhängigkeit ab

Die georgische Provinz Südossetien stimmt am heutigen Sonntag über eine mögliche Unabhängigkeit ihrer Region von Georgien ab. Der Konflikt zwischen Georgien und der Provinz ist bereits seit Anfang der 90er Jahre im Gange.

Wahlbeobachter rechnen mit einer Verschärfung der Auseinandersetzung, sowohl zwischen den Volksgruppen als auch zwischen Georgien und seinem großen Nachbarn Russland.

Experten gehen davon aus, dass sich eine klare Mehrheit der rund 55.000 Wahlberechtigten für die Unabhängigkeit ausspricht. Auch Provinzpräsident Eduard Kokoiti gilt als Befürworter einer Unabhängigkeit.


WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Abhängigkeit, Referendum, Unabhängigkeit
Quelle: de.today.reuters.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Moskau-Veto im Sicherheitsrat: Untersuchungen in Syrien blockiert
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier warnt vor Neuwahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2006 18:11 Uhr von vea
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es wird: einen neuen krieg geben, der zum grössteil von den usa finanziert wird, denn georgien bekommen von unseren lieben bündniss partner jede menge kohle um sich militärisch aufzurüsten
Kommentar ansehen
12.11.2006 18:34 Uhr von Flatmaxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Welcher Welcher Vogel hat dir das ins Ohr gezwitschert?
Kommentar ansehen
12.11.2006 19:03 Uhr von vea
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was: das die usa georgien militärisch und finanziel unterstützen oder das georgien mit hohe wahrscheinlichkeit in die abtrünige republik truppen entsendett sollte diese sich entchliessen georrgien zu veralssen

beides sind überall bekannte fakten, aber du bist sicher selber gross und auch in der lage dich selbst zu informieren.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?