12.11.06 16:12 Uhr
 7.409
 

Media-Markt: Münchner Landgericht hält Abmahnserie des Konzerns auf

Die Serie von Abmahnungen und Klagen, mit denen die Media-Saturn-Holding gegen kleinere Unternehmen der Branche vorgeht, ist beim Münchner Landgericht auf Ablehnung gestoßen. Sechs Anträge wurden wegen Unzulässigkeit aufgrund von Missbrauchs abgelehnt.

Der federführende Richter Peter Guntz begründete, dass die Verfahren überwiegend auf "Gebührenerzielungsinteresse" beruhen sollten, zudem monierte er die fast identische Wortwahl und Verwendung von einer Art Textbausteinen, wie es in der "F.A.S." heißt.

Binnen rund 60 Tagen habe der Konzern 80 Verfahren zur Erlangung einer einstweiligen Verfügung eingereicht, in der Spitze 18 binnen eines Tages. Der Konzern ist mit den Beschlüssen nicht einverstanden und verweist auf die Urteile anderer Gerichte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: John_Sharp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Markt, Konzern, Landgericht
Quelle: de.biz.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter
Russland: Patientin wurden 22 gesunde Zähne gezogen
Noch immer hält der Islamische Staat 3.000 Frauen als Sexsklavinnen gefangen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2006 17:21 Uhr von Großunddick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich hält bald auch jemand diese unsäglich blöde Werbekampangne von Media-Markt auf >eg<
Kommentar ansehen
12.11.2006 17:35 Uhr von bajtek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da kauf ich nicht mehr ein: wann endlich ändern sich gesetze so, daß sie mal für die kleinen schutzend sind... es gibt andere sinnlose anmahnwellen, die man auch stoppen sollte!!!!!!!!!!!!!!!!!!
aber unsere politiker sind feige und faul!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
12.11.2006 17:48 Uhr von liselchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die haben sich ins eigene Fleisch geschnitten: Wird auch rot...

Wer kauft denn da noch ein ?
Hoffentlich wird eine regelrechte Boykott-Welle losgetreten, man stelle sich vor:
Du bekommst einen Brief von einem Anwalt udn sollst 500 Euro Abmahngebühren zahlen.
Streitwert: 51.000 Euro.

Grund: In einer Zeitungsanzeige hast du bei einer Produktbeschreibung ein Trennzeichen "falsch" gesetzt.
Gegen Erpresser kann man sich ja noch wehren (Anzeige), aber gegen diese Machenschaften ist man machtlos.

Ist ein Boykottaufruf eigentlich verboten ?

Aber was solls, so blöd wie manche Leute sind rennen sie immer noch zu M*******
Kommentar ansehen
12.11.2006 18:02 Uhr von konfetti24
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
+ + + Rattenhaftes Verhalten + + +: Wie vor ein paar Tagen schon mal erwähnt. In diesen Rattenstall geh ich bestimmt nicht mehr. Sich auf diese parasitäre Art zu bereichern ist assiozial und gehört vom Markt verdrängt. Früher hat man zu solch ein Verhalten Volksschädlinge gesagt.
Kommentar ansehen
12.11.2006 18:26 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sau dumm gelaufen für MeMa ( und nun schickt mir ja ned wieder ne Mail wegen beleidigung usw @ ssh :) )

MeMa ist sowieso eher ein Apothekenmarkt geworden - da kann man nur bei Sonderaktionen was kaufen - und auch da isses oft billiger Schrott der an dumme "blöd" Kunden verscheuert wird.
Kommentar ansehen
12.11.2006 18:36 Uhr von megagonzo666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unseriös und völlig überteuert: Das MM und sein Geiz-ist-geil Bruder gar nicht die wahren Billigheimer sind, wurde in ausführlichen Testberichten führender PC-Magazine gezeigt. Die Methoden, mit denen die angeblich "billige" und hochwertige Ware an den Kunden bringen wollen, sind unseriös und meiner Meinung nach sittenwidrig.
Kommentar ansehen
12.11.2006 20:25 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Regt euch ab alle mal ab ! was Media Markt hier macht, machen Tausende von Firmen jeden Tag mit ihren Konkurrenten.
Nur weil Media-Markt bekannter ist stehts eben in den Schlagzeilen.
Jeder der eine kleine Firma hat weiss, wie scharf geschossen wird.
Kommentar ansehen
12.11.2006 20:56 Uhr von Drunky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: Wunderbar, muss man es deswegen gutheißen?
[...]- und zusätzlich an alle anderen Unternehmen, die die "kleinen" systematisch kaputt machen...

Media Markt? Ich bin doch nicht blöd...
Kommentar ansehen
12.11.2006 21:09 Uhr von tobi-89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Alternative dann geht halt alle in den Saturn und jeder ist glücklich ;-)
Kommentar ansehen
12.11.2006 21:47 Uhr von zee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tobi-89: dass saturn aber auch zur media-saturn-holding gehört weisst du aber? ....
Kommentar ansehen
12.11.2006 21:52 Uhr von Crusader69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@zee: aber das ironic-smiley hast du gesehen, ja?
Kommentar ansehen
12.11.2006 22:27 Uhr von liselchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sau, Blöd, Dreckschweine: Dreckschweine werden sauber wenn man sie wäscht.
Fettflecken werden wie neu, wenn man sie von Zeit zu Zeit mit etwas Butter einstreicht.
Kommentar ansehen
12.11.2006 22:36 Uhr von OldWurzelsepp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mediamarkt ist eigentlich im Recht!!! Wisst ihr eigentlich worum es hier geht?
MM klagt dagegen, dass OnlineShops mit in ihren Preislisten und Werbeaussendungen Steuern und Versandgebühren (die in jedem Fall bis zu einer bestimmten Einkaufssumme bezahlt werden müssen) nicht angibt und man diese nur hinter Buttons versteckt oder am Ende des Bestellvorgangs erfährt. Auf diese Weise können die Shops mit billigeren Preisen werben, die aber nicht die tatsächlichen Kosten beeinhalten. Das ist Kundentäuschung weil normale Geschäfte ja auch nur mit den vollen Preisen werben können. Es wäre eigentlich Sache des Gesetzgebers dagegen vorzugehen aber Hauptsache es macht irgendjemand. OnlineShops (inkl. Ebay Neuwarenverkäufer) machen die Preise für Waren kaputt, zerstören inländische Arbeitsplätze (schliesslich arbeiten eine ganze Menge Menschen für Unternehmen wie MM), verkaufen oft nur billigen Schrott und zahlen bisweile nichtmal Steuern innerhalb Europas.
Ich bin durchaus für deutlich strengere Gesetze für Grosskonzerne und eine Stärkung der Klein- und MIttelständischen Unternehmen, aber nicht gegen das Interesse der Kunden.
MfG
OldWurzelsepp
Kommentar ansehen
12.11.2006 22:45 Uhr von randomman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Media Markt oder Markt XYZ: Ehrlichkeit mit dem Kunden macht sich bezahlt !!!
Kommentar ansehen
12.11.2006 22:50 Uhr von supermeier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ OldWurzelsepp: Auch wenn du im Prinzip recht hast, dafür gibt es aber andere Mittel und Wege.
Das muss nicht mit einer gebührenpflichtigen Abzockerabmahnung verbunden sein.
Kommentar ansehen
13.11.2006 00:28 Uhr von evilboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
OldWurzelsepp: eigentlich ja: Aber das ganze läuft doch mit System ab. Manche Abgemahnten sprechen ja schon von Marktbereinigung.
Kommentar ansehen
13.11.2006 00:29 Uhr von sl328kr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen schmeissen...
Wer mit offenen Augen durch die diversen M-Märkte (bzw. auch Saturn) geht, wird den ein oder anderen Verstoß auch dort finden. Das Dumme, dabei ist, dass man als Endkunde nichts dagegen unternehmen kann, sondern nur eine andere Firma. Die Unternehmen werden so vor dem Verbraucher geschützt, der diese Vorgängen mehr oder weniger machtlos hinnehmen muß.
Kommentar ansehen
13.11.2006 07:10 Uhr von tobo81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: Kein SSN-User geht zu Media-Markt oder Saturn, keiner liest Bild-Zeitung.... neee is klar!!!
Kommentar ansehen
13.11.2006 07:41 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kauf bei Alternate :): das einzige was ich mir bei media markt kaufe sind rohlinge, mehr aber auch nicht.
also ich weiß wirklich nicht was für dubiose minishops MM verklagt, aber seriöse onlineshops werben nicht mit falschen preisen.
Kommentar ansehen
13.11.2006 08:27 Uhr von Schelm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm ist schon was länger her, da wollte ich bei MM was kaufen *schäm*
Ich wollte mir damals einen DVB-T Receiver zulegen. Die UVP des Gerätes lag bei 119€!!! Preise im Net lagen so bei ~99€. Ich ab zum MM, Gesucht, gefunden! ,aber es war kein Preis dran. Ab zum Verarscher, äääh Verkäufer und nach dem Preis gefragt...
...Er tönte:"Es kostet nur 139€!!!" hmmmmm, ich frage nach einem preisnachlass, weil es ja woanders nur 99€ kostet und die UVP ja schliesslich bei 119€ liege. Er begab sich zum Rechner und schaute nach. Behauptete dann: "die UVP liege bei 169€!!! und die 139€ wären ein spitzen Preis, (kurze pause) aber ich kann Ihnen das Gerät für 129€ anbieten, billiger bekommen sie es niergends!!!!" Da habe ich ihm kommentarlos meinen Stinkefinger gezeigt, mich umgedreht und bin gegangen.

Heute benutze ich MM nur um mir Sachen genau unter die Lupe zu nehmen und sie dann woanders zum fairen Preis zu kaufen.

Mir fällt bei MM auf, das sehr oft die UVPs viel höher angibt (Teilweise >100€), als sie wirklich sind und sogar der VK auch oft höher als die eigendliche UVP. Ob das so legal ist, bin ich mir nicht sicher!?

Gruß
Carsten

Kommentar ansehen
13.11.2006 08:31 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei den Abmanungen geht es um die: Ausweisung der Versandkosten, bzw. der Umsatzsteuer.

Wenn ich also in meinem Onlinshop auf der Startseite nen Staubsauger für 9,90 anbiete der zzgl. MwSt 11,50 kostet und den ich für 7,50 Euro versende, und dieser Staubsauger bei MM 16,90 kostet, dann schickt MM ne Abmahnung.

Und jenseits von MM ist das mit den Versandkosten und der MwSt durchaus ein Thema.

Die Menschen sind nunmal blöd. Ich hab vor 3 Jahren versucht für meine Tochter einen PlayMo-Ritterburg zu ersteigern. Damaliger Verkaufspreis bei Fedes & Co 149 Eronen.
Selbst beschädigte Burgen gingen bei Ebay allesamt für 150+ über den Tresen dazu kam noch der Versand.

Schliesslich bin ich nach Metzingen in den Lagerverkauf
gefahren und hab mir für 119.- eine neue gekauft.

Die Menschen haben also in ihrer Ebay-Sucht völlig überzogenen Preise gezahlt.
Kommentar ansehen
13.11.2006 10:10 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Cenor_De: Das ist zwar ein anderes, aber ebenso interessantes Phänomen. Viele "Kunden" realisieren in ihrer Ebay-Schnäppchen-Sucht gar nicht mehr, dass sie häufig für gebrauchte Teile weit mehr blechen, als für das nagelneue Teil incl. Garantie... gibt´s nahezu in jeder Produktsparte, sogar bei Konzertkarten und - ganz beliebt - Fußball-Eintrittskarten.
Kommentar ansehen
13.11.2006 10:58 Uhr von El Salvas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer so Blöd is: und die Werbung glaubt is selber schuld.
MM ist nicht billig, alles nur Image-käse von diesen
Schweinepriestern.
Ich kauf nix bei MM oder Saturn DIE sind mir zu Blöd.
Ich geh zum Elekrohändler meines Vertrauens.
Kommentar ansehen
13.11.2006 14:19 Uhr von stekin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
endlich: hat ein gericht es gerafft.

@ schelm: deine behauptung kann ich nur unter mauern, den letztes jahr hatte einer dieser billigMärkte!!!! auch eine werbeanzeige aufgegeben und da war die uvp falsch und somit der kunde verarscht, da ihm ein falsches einsparpotenzial vermittelt wurde.

bei den großteilen sind meistens die preise zu niedrig im VK und dafür holen die sich das bei den kleinteilen 2 mal wieder rein.
Kommentar ansehen
13.11.2006 16:30 Uhr von snigge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es empfiehlt sich: mal auf die seite der pcwelt zu schauen, die haben das gerade mal mit dem anderen elektroschreier mal geprüft. schon sehr interessant . . .
ich habe übrigens in meinem ganzen leben genau einmal im mm eingekauft. 2 wochen später war das teil beim händler meines vertrauens schon preiswerter. ich will mich nicht mehr ärgern.
greetz

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter
Russland: Patientin wurden 22 gesunde Zähne gezogen
Alkohol am Steuer: Golfstar Tiger Woods festgenommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?