11.11.06 18:53 Uhr
 489
 

"The Doors" feiern Jubiläum mit Val Kilmer

Am vergangenen Mittwoch ist Val Kilmer gemeinsam mit den verbliebenen Mitgliedern der Band "The Doors", John Densmore, Robby Krieger und Ray Manzarek, aufgetreten. Der Schauspieler spielte den verstorbenen Sänger Jim Morrison im Film "The Doors".

Die Band und der Schauspieler traten zum Jubiläum in Hollywood auf. Außerdem gab es Autogrammstunden in drei Läden, die die Band in ihrer aktiven Zeit bevorzugten: Im "Book Soup", einem Buchladen, und den Clubs "Whisky a Go Go" und "The Cat Club".

Nach den Autogrammstunden gaben die Band, Val Kilmer, Perry Farrell und der Star der Band "Linkin Park", Chester Bennington, ein Konzert mit einigen Klassikern.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Jubiläum
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kabarettist Rainald Grebe zieht gegen Toilettengebühr an Autobahnen vor Gericht
Fußballstar Christiano Ronaldo möchte sieben Kinder: "Das ist meine Fetischzahl"
Tennis-Star Serena Williams und Reddit-Gründer Alexis Ohanian haben geheiratet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.11.2006 20:19 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Film spielte und sang Kilmer die Lieder ganz gut. Das die Geschichte kaum stimmte ist nicht seine Schuld sondern die von Oliver Stone.
Kommentar ansehen
12.11.2006 14:16 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lange her: Das ist auch schon wieder ca 15 Jahre her.
Naja, mit wem soll man sonst feiern.
Der Frontmann starb vor über 30 Jahren und Kilmer spielte ihn hervorragend.
Kommentar ansehen
12.11.2006 17:28 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ian: Astbury ist der neue Sänger. Warum sang der nicht?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?