11.11.06 19:01 Uhr
 684
 

Kevin Federlines Album "Playing with Fire" ist ein Misserfolg

Nachdem Kevin Federline die eingereichte Scheidung seiner Frau Britney Spears verkraften musste, reißen die schlechten Nachrichten für ihn nicht ab. Nun floppte auch noch sein neues Album.

Kevins erstes Album trägt den Namen "Playing with Fire" und steht nur auf Platz 151 der US-Charts. Weniger als 7.000 Stück wurden bisher verkauft.

In der letzten Woche noch hatte Kevin in einem Interview gesagt, dass er sich "in die Hose machen" wird, sollte das Album floppen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Album, Kevin Federline
Quelle: de.news.yahoo.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.11.2006 18:58 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist mir ja fast peinlich, das in die Rubrik "Musik" zu stellen. Aber anders gings nicht. Diese Witzfigur sollte mal nachsehen, ob seine Hose noch sauber ist und endlich seine kläglichen Versuche unterlassen, berühmt zu werden. Traurige Figur, dieser Kevin.
Kommentar ansehen
11.11.2006 20:01 Uhr von kirschholz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist ja interessant: No comment.
Kommentar ansehen
11.11.2006 20:09 Uhr von Shaft13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm: Wer hat denn die 7000 CDs gekauft?

Oder sind das nur die CDs die an die Händler gingen und somit quasi noch in den Regalen stehen :D
Kommentar ansehen
11.11.2006 20:21 Uhr von meyerh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Doppelte News: siehe News-ID: 644330

Sauladen hier da reicht jemand eine News ein die zwar aus einer anderen Quelle stammt, aber trotzdem fast exakt den gleichen Inhalt hat, Wort für Wort. Der einzige Unterschied ist das es eine andere Quelle ist was nichts daran ändert, denn nur ne andere Quelle heist lange noch nicht das man die gleiche News ein paar Stunden später nochmal einreichen darf.
Kommentar ansehen
11.11.2006 20:28 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einen Sammlerwert: hat die bestimmt doch irgendwann. Das ist die erste und letzte CD vom Ex Mann von Britney Spears. ;-)
Kommentar ansehen
11.11.2006 23:16 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Federlein? Naja, jetzt versucht er seinen Lebensunterhalt für die nächsten Jahre von seiner zukünftigen Ex zu bekommen...
Kommentar ansehen
12.11.2006 02:45 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@meyerh: jetzt komm mal wieder runter und liefer selbst news ein wenn alle anderen so unfähig sind.

hab die vorher eingelieferte zeigte übrigens meine suche nicht an. kann mich leider nicht selbst anzeigen wegen "news doppelt" also macht ihr das bitte.
Kommentar ansehen
12.11.2006 14:13 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na immerhin: Immerhin hat er noch knapp 7000 Fans.
Ein paar wollen ihn also doch hören.
Aber ich glaub der entwickelt sich auch zu einem dieser nervigen 0815 Menschen die meinen Wichtig zu sein, es aber nicht sind.
Selbe Kathegorie: Paris Hilton.
Kommentar ansehen
12.11.2006 18:36 Uhr von marcschulz999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Promo durch WWE: Was der Federline bei der WWE mit John Cena angestellt hat war unter aller Würde. Und so jemanden gibt man eine Chance sich zu promoten. Was für ein Reinfall !!!
Kommentar ansehen
12.11.2006 21:26 Uhr von libertines
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach nee?! Meine Güte ich war der Meinung das dieses Album alle Verkaufsrekorde brechen würde!
Nein, jetzt im Ernst, der Typ ist lächerlich.
Sorry, so ist es.
Ich weiß das ich mit dieser Aussage 1000ende von Federline-Fans verletzen werde, doch sry is so^^
Kommentar ansehen
13.11.2006 10:11 Uhr von Tyfoon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: Talent kann man nunmal nicht kaufen, das muß man einfach haben (oder auch nicht, wie dieser Fall zeigt).
Kommentar ansehen
13.11.2006 15:23 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja wen wundert denn noch so eine Nachricht?

Für mich ist das nicht direkt was neues, eher nur eine Bestätigung meiner Vermutung.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?