11.11.06 18:00 Uhr
 470
 

Auto: Umweltschützer beanstanden den neuen Diesel-Smart

Die Deutsche Umwelthilfe hat die mangelnde Ausstattung an Rußfiltern bei den Dieselfahrzeugen des neuen Smart Fortwo kritisiert.

Anstelle von geregelten Partikelfiltern, die von nahezu allen deutschen Herstellern angeboten werden, haben die Smartmodelle für Italien, Deutschland und die Schweiz nur einen nicht geregelten Dieselpartikelfilter.

Während geregelte Filter nahezu 100% der Schadstoffe herausfiltern, schafft ein nicht geregelter Filter nur 40%. Damit missachte DaimlerChrysler nach Ansicht der Umwelthilfe das Bemühen der Städte, die Feinstaubbelastung zu senken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: urxl
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Umwelt, Diesel, Smart, Umweltschützer
Quelle: de.biz.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADFC-Umfrage: München ist keine beliebte Stadt bei Fahrradfahrern
Dachau: Tanken für 11,9 Cent pro Liter
EU-Kommission gibt formelle Zustimmung für Pkw-Maut

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.11.2006 17:56 Uhr von urxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man muss es mal deutlich sagen: Wer so ein Auto kauft, ist eine Umweltsau und mit dafür verantwortlich, dass Menschen erkranken.
Kommentar ansehen
11.11.2006 18:23 Uhr von DobbyDumm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unglaublich: Ich finde es unfassbar, so was hätte ich von anderen Autobauern erwartet, aber nicht von Daimler.
Kommentar ansehen
11.11.2006 18:53 Uhr von httpkiller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Man muss es mal deutlich sagen: Wer so ein Auto kauft, ist eine Umweltsau und mit dafür verantwortlich, dass Menschen erkranken."

Naja ich glaube es geht davon eine geringere Gefahr aus als wenn man jeden abend in ne verqualmte Kneipe geht.
Kommentar ansehen
11.11.2006 19:17 Uhr von urxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@httpkiller: Naja, es wird gerne auf Politiker geschimpft, aber wenn man selbst was machen soll - oder nicht machen soll wie diesen Elefantenrollschuh kaufen - dann hat man immer eine Ausrede.
Kommentar ansehen
12.11.2006 12:09 Uhr von scum1.0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
immer das gleiche mit denen da gabs doch schon beim for2 so heftige kritik...
sauerei das solche dreckschläudern überhaupt auf unseren straßen zugelassen sind.
Kommentar ansehen
12.11.2006 12:17 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eigenes Risiko: zuerst mal: gute Info im Artikel.
Zur Sache selbst: Wer eine solche "Dreckschleuder" kauft, tut dies auf eigenes Risiko hin.
Stichwort Feinstaub: Hier wird es demnächst zu einer massiven Verschärfung der Regelungen führen. In zahlreichen Städten werden die maximal zulässigen Werte für Feinstaub schon heute überschritten. Die EU hat deshalb eine Richtlinie erlassen, die nun bereits in ersten deutschen Städten in Kraft tritt. Diesel-Pkw, die zu viel Dreck in die Luft blasen, dürfen dann erst gar nicht in die Stadt.

Wer diesen Artikel liest, in einer Stadt wohnt und sich trotzdem diesen Smart holt, ist selbst Schuld, dass er mit seinem "Stadtwagen" nicht mehr in die Stadt darf.
Kommentar ansehen
12.11.2006 14:09 Uhr von kebabpapzt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ralph_Kruppa : Die Quelle dieser News verschweigt etwas : DC hat angekündigt, mit der Einführung in den USA bekommt der Smart Fortwo einen geregelten Partikelfilter serienmäßig.
Zitat bzgl. der Präsentation des Fortwo :"Der serienmäßig gefilterte Motor (zunächst mit einem offenen System, ein geschlossenes Filtersytem gibt es erst ab 2008) soll im Mittel weniger als 3,5 Liter verbrauchen. " Also heult hier die Deutsche Umwelthilfe umsonst rum, ab 2008 wird der Smart auch in den USA erhältlich sein. 2006 ist auch bald rum, 2007 wird man unwelttechnisch/gesundheitlich verkraften können, da ich nicht davon ausgehe, dass plötzlich ein wahrer run auf den neuen Fortwo ausbrechen wird und die Leute wie wild kaufen werden.
Warum das so lange dauert, kann ich leider nicht sagen, weil es auch mir unverständlich erscheint. Dennoch finde ich es unverantwortlich, wenn die Deutsche Umwelthilfe hier diese Information einfach verschweigt.
Kommentar ansehen
12.11.2006 23:08 Uhr von Spieder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja und wenn man den kauft kriegt man das natürlich nicht gesagt, ist natürlich klar. Wär ja nur geschäftsschädigend...
Kommentar ansehen
12.11.2006 23:44 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Total gaga: Dieselfahrzeuge sind Vielfahrer- und Langstreckenfahrzeuge. Aber wer fährt lang und viel in einem SMART?????
Kommentar ansehen
13.11.2006 00:47 Uhr von dragon74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Umweltschützer beanstanden immer alles! Und weil das so ist, ist in diesem Land alles doppelt und dreifach so teuer wie woanders.
Kommentar ansehen
13.11.2006 11:17 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es ist eine dreckschleuder, sollte man erst gar nicht zulassen, aber da haben wir eh nichts zu sagen.
Kommentar ansehen
13.11.2006 12:27 Uhr von rainer007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja das ist wieder mal ein netter Zug.. da haben die Nachrüster wenigstens mal wieder ein bischen Umsatz wenn die Steuern für solche Fahrzeuge steigen..
Kommentar ansehen
13.11.2006 12:57 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist nicht richtig: erst auf den markt bringen und dann wird man gezwungen zum nachruesten......erst gar nicht kaufen...sollen den smart gleich vernuenftig anbieten.
Kommentar ansehen
15.11.2006 19:24 Uhr von FleurMia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ dragon74: sei froh, dass es Menschen ibt, die sich für solche sachen einsetzen... es GIBT einfach vieles was in diese Richtung schief läuft und dagegen muss einfach etwas getan werden...
und du profitierst am ende auch von einer besseren Gesundheit und einer intakteren Umwelt..!!
Kommentar ansehen
15.11.2006 20:49 Uhr von Cap San Diego
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Umweltschützer: SMART soll ein Auto sein ? Och die Umweltschützer nörgeln mal wieder rum. Bin mir sicher das einige von denen ein Diesel Fahren und noch dazu behaupten Sie fahren ein sehr Umweltfreundliches Fortbewegungsmittel ... ;)
Kommentar ansehen
15.11.2006 21:26 Uhr von Destination Anywhere
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
staunt: wie konnte das denn passieren ??? Hat da vielleicht jemand nur gepennt oder ist das liebe Geld mal wieder wichtiger ??
Kommentar ansehen
16.11.2006 22:58 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
autor: "Man muss es mal deutlich sagen: Wer so ein Auto kauft, ist eine Umweltsau und mit dafür verantwortlich, dass Menschen erkranken."

naja der Smart ist alleine von seiner Größe/Gewicht/Verbrauch ein Vorbild, ich denke der Schadstoffausstoss ist verkraftbar.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Fußball: Fluch von Berlin besiegt - Dortmund mit 2:1 DFB-Pokalsieger
Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?