11.11.06 17:22 Uhr
 289
 

Boxen: Holyfield setzt Comeback erfolgreich fort

Mit seinen 44 Jahren kommt Ex-Boxweltmeister Evander Holyfield seinem Comebackziel, im Jahre 2007 nochmals um einen Schwergewichts-Titel zu boxen, immer näher.

In San Antonia (Texas) besiegte er Fres Oquendo nach Punkten, obwohl er ihn bereits in der ersten und sechsten Runde niedergeschlagen hatte.

Doch Oquendo stand wieder auf und konnte sich über die Zeit retten. Die Punktniederlage war einstimmig.


WebReporter: Spieder
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Comeback, Boxen
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Niederlagenserie beendet - BVB gewinnt unter neuem Trainer Peter Stöger
Fußball: Louis Van Gaal lästert - Manchester mit Jose Mourinho "langweilig"
Fußball: Nationalspieler erhalten 350.000 Euro Prämie für WM-Sieg

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.11.2006 17:19 Uhr von Spieder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, so schlecht wie es dem Schwegewichtsboxen derzeit geht kommen sie alle wieder aus ihren Löchern raus und kriegen am Ende wirklich realistische Chancen auf einen Titelkampf...
Kommentar ansehen
11.11.2006 22:39 Uhr von dirkka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin mal auf unsere beiden Comebacks gespannt, also Axel Schulz und Henry Maske.

Aber ganz ehrlich gesagt räume ich persönlich beiden keine grossen Chancen ein.

Aber warten wir es ab, vielleicht gibt es ja doch noch Zeichen und Wunder ;) ^^

Und nun geh ich pennen..... um 4:30 boxt Klitschko........ darf ich nicht verpassen, seinen letzen Kampf habe ich am 22. April in Mannheim live erleben dürfen.......

Gute N8@all
Kommentar ansehen
12.11.2006 13:01 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Holyfield: rechtmäßig gewonnen hat bestreite ich mal. Er hat zwar seinen Gegner 2mal niedergeschlagen aber ansonsten kam nicht wirklich viel von ihm. Ich habe eher Oquendo als Sieger gesehen.
Kommentar ansehen
12.11.2006 23:45 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Johnny Cash: ich muss dir vollkommen recht geben - so wie es in der News steht, könnte der Eindruck entstehen, dass Holyfield souverän geboxt hat und verdient gewonnen hat - dem ist aber nicht so.....

ich hab den kompletten Kampf gesehen
1. war der Kampf schlecht
2. hätte Holyfield knapp nach Punkten verlieren müssen - da ist es nicht mit rechten Dingen zugegangen..............

Im Prinzip hat man Holyfield vielleicht aus Mitleid gewinnen lassen - hätte er nämlich diesen Kampf verloren, dann wäre es auch mit dem Comeback schon wieder vorbei gewesen!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Wort des Jahres ist "Feminismus"
Papst Franziskus warnt Gläubige davor, mit dem Teufel zu sprechen
Großbritannien: Student in T-Shirt erfriert auf Heimweg aus Nachtclub


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?