11.11.06 17:20 Uhr
 353
 

Monika Harms warnt vor trügerischer Ruhe - Terrorgefahr in Deutschland

Monika Harms, Generalbundesanwältin, hat gegenüber der Bild am Sonntag geäußert, dass die Deutschen im Bezug auf terroristische Bedrohungen wachsamer werden müssen. Die Ruhe, die sich zurzeit um terroristische Machenschaften lege, sei trügerisch.

Sie sagte weiter, dass das deutsche Volk wohl davon ausgehe, sich in einer sichereren Position zu befinden als die Menschen in den USA oder Großbritannien, was die versuchten Bombenanschläge auf die Züge jedoch widerlegten.

Außerdem berichtet der Fernsehsender CNN von einer neuerlichen Gefahr von Terrorakten des Netzwerks El Kaida. Anschläge sollen nach Informationen des Senders während der Weihnachtszeit in Europa stattfinden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Terror, Ruhe
Quelle: www.idowa.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Laufen: Zwei Täter entreißen junger Frau Tasche - Bei Sturz wird sie bewusstlos
Manchester: Muslimischer Psychiater fordert Zuwanderungsstopp für Islamisten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.11.2006 17:31 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon wieder: ne Terrorwarnung? Leute, wie viel Wasser auf die Mühlen der Verschwörungstheoretiker wollte ihr noch geben?

Auf der anderen Seite: Zwei voneinander unabhängige Institutionen bzw. Personen haben nun vor Angriffen zu Weihnachten gewarnt. Diemal scheints wohl wirklich ernst zu sein.
Kommentar ansehen
11.11.2006 18:30 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klar, "gegenüber der Bild am Sonntag"......

jetzt muß es ja stimmen.
Kommentar ansehen
11.11.2006 19:35 Uhr von _GG_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na und? Ich hab keine Angst vorm Tod - was kommen soll, dass kommt - und für die 99,99999%, dass es nicht kommt , mache ich mir nen schönes Leben .^^
Kommentar ansehen
11.11.2006 23:35 Uhr von Tyfoon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: "...was die versuchten Bombenanschläge auf die Züge jedoch widerlegten...."

Sollten dies tatsächlich Anschläge gwesen sein gehören die Täter zu Recht bestraft, allerdings nur für ihre Stümperhaftigkeit. Aber meiner Meinung nach kann man sich gar nicht so blöd anstellen wie diese beiden angeblichen Täter.
Kommentar ansehen
12.11.2006 05:33 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schlimm ... schlimm .... es könnte aber auch sein das ich von einem Auto überfahren werde .... ein Christbaum mir auf dem Fuss fällt ... oder ich mich beim Geschenke-auspacken tötlich verletzte .....

.... so ist das Leben nun mal ..... es ist gefährlich und endet mit dem Tot .....

Ich denke aber, das sich die meisten Deutschen eher Sorgen machen, ob Sie genug Geld verdienen, die Heizkosten zu bezahlen falls ein schlimmer Winter kommt ... und ob Sie die Nachzahlung - durch die Mehrwertsteuer-erhöhung + steigender Energiepreise - überhaubt noch finanzierbar ist .....

Auch denke ich - das viele Menschen in Deutschland dem Tot durch einen Terroranschlag - lachend ins Gesicht sehen werden - nachdem Sie am 30igsten Janunar auf Ihre Gehaltsabrechen sehen und diese dann mit den Lebenshaltungkosten verglichen haben ......

..... besonders schlimm aber wird es diejenigen treffen, die den Terroranschlag schwer verletzt überleben werden - wenn Sie die Krankenhausrechnung erhalten .... und sehen werden was Medikamente und Arztbesuche kosten ..... und wenn Sie dann von Ihrem Boss entlassen werden, weil Sie zu viele Krankheitstage haben oder verkrüppelt und arbeitsunfähig festellen werden - das ein Leben ohne Soziales Netz nicht wirklich lebenswert ist .... uns sich spätestens zu Ostern von der nächten Brücke stürzen .....

freuen werden Sich aber die HarzV-empfänger - die eh nicht am sozialem Leben teilhaben können ... oder Bus+Bahn fahren können ... vom Fliegen gar nicht zu Reden ......und die jetzt schon hoffen, das der Terroranschlag möglichst viele "Arbeiter-in-Lohn" vernichtet .... Für die ist ein "El-Kaida-Anschlag" eine "Job-maschine" ......

mit diesen Worten

...Stille Nacht .... heilige Nacht .... und ein Frohes Fest ....

Kommentar ansehen
12.11.2006 06:10 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zitat: "....Deutsche..." aber nicht die Menschen in deutschland sollen nicht wachsamer werden!

deutsche in deutschland sollen wachsam bleiben, der restliche -nicht- deutsche bleiben aussen davor!

die dame beim bundesanwaltschaft muss es ja wissen.

lol*

mfg

Deniz1008

Kommentar ansehen
12.11.2006 11:09 Uhr von Tyfoon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frag mich: gerade, welch neueste Überwachungsmethode demnächst eingeführt werden soll, welche aber mindestens einen kleinen Terroranschlag voraussetzt um die Angst des Volkes zu schüren. Und ich staune echt, dass sich hier noch niemand der "IchHabJaNixZuVerbergen-Fraktion" zu Wort gemeldet hat ;)
Kommentar ansehen
12.11.2006 11:22 Uhr von Weisthor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Tyfoon du bist auf dem richtigen Weg.
Langsam sollte es auch der letzte verstanden haben welch übles Spiel die mit uns spielen.
Aber zumindest belassen es unsere Dienste bei Atrappen die öffentlichkeitswirksam plaziert werden und nehmen nicht wie MI5 und MI6 den Tod unschuldiger in Kauf um ihren Wahn durchzusetzen.
Kommentar ansehen
12.11.2006 11:32 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dies ist eine ABM! Frau Harms will offensichtlich höhere Finanzmittel für ihre Arbeit!
Kommentar ansehen
12.11.2006 12:13 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum soll ich mir: Sorgen machen? Sterben werden wir alle irgendwann mal, nur wo es passiert unterscheidet uns. Also keine Panik auf der Titanic. ;-)
Kommentar ansehen
12.11.2006 12:34 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
entlarvend: @ Deniz1008 ;-))

Der versteckte Rassismus halt. :-((


Mfg jp
Kommentar ansehen
12.11.2006 12:50 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Volksverhetzung: würde ich sowas nennen, was die da mit Hilfe der Massenmedien betreibt...
Kommentar ansehen
12.11.2006 14:57 Uhr von muhkuh2k6
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
whahaha Volksverhetzung XD: wenn man sonst keine Probleme hat...

oh man ... dass man jetzt nichma mehr von Deutschen sprechen darf... kranke gesellschaft.
Kommentar ansehen
12.11.2006 15:19 Uhr von intruder1400
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das merken wir jeden Tag, den die Vorboten triff man fast überall auf den Straßen.
Nicht "angepasste die uns ihren Glauben auf zwingen
wollen.Auch wenn nicht in jeder Moschee von Bomben
und Terror geredet wird.Es reicht schon Philosophie gegen
Ungläubige verbreitet wird die Menschenverachtent ist
Kommentar ansehen
12.11.2006 15:21 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*lol*:    
Kommentar ansehen
12.11.2006 16:02 Uhr von randomman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Anschläge? Vom El Kaida? Haben die jemals einen Anschlag verübt? Es geht nichts über gute USrael-Inszenierungen ;)
Kommentar ansehen
12.11.2006 19:59 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Harms fordert mehr Überwachung des Internet: Fast zeitgleich plädiert Merkel für mehr Überwachung trotz hoher Sicherheit und: "lobt einige ebenfalls umstrittene Maßnahmen als probate Mittel zur Erhöhung der Sicherheit"

siehe hier:
http://www.heise.de/...

Mir stehen die Haare zu Berge.

Drehen die jetzt alle komplett am Rad?

Wer und wo sind denn "die Deutschen die maximale Sicherheit wollen"?

siehe hier:
http://www.heise.de/...

Dabei werden diverse Fakten verschwiegen.

Nach wie vor ungeklärt ist die Frage,
wie ein Überwachungsstaat finanziert werden soll.

"Eine Initiative Europäischer Netzbetreiber (IEN)
hat bereits eine Verfassungsbeschwerde beim OLG in Karlsruhe eingelegt um zu klären, wer für die immensen Kosten der Überwachung aufkommen soll:
"Während der Abschlepp-Unternehmer, der im Auftrag der Polizei einen Falschparker abschleppt, ganz selbstverständlich seinen Lohn bekommt, soll dieses Grundprinzip anscheinend für die Telekommunikation nicht gelten"

Details hier:
http://www.heise.de/...

weiter heisst es

"Allein die Zahl strafprozessualer Abhörmaßnahmen hat sich im Zeitraum 2000 bis 2005 auf nunmehr rund 40.000 pro Jahr mehr als verdoppelt. Darüber hinaus sollen Telcos und Provider gemäß Plänen des Bundesjustizministeriums zur Umsetzung von EU-Vorgaben verpflichtet werden, die beim Telefonieren und Surfen anfallenden Verbindungs- und Standortdaten sechs Monate lang verdachtsunabhängig auf Vorrat zu speichern. Die Branchenverbände Bitkom, eco und VATM drängen daher immer wieder auf eine Beteiligung des Staates an den millionenschweren Kosten für die Installation von Abhörboxen und personellen Überwachungshilfen."

bislang ist noch in keiner weise sichergestellt,
ob sich durch einen totalen Überwachungsstaat
die allgemeine Sicherheit erhöhen lässt.

ein anderews Beispiel:
Der neue Pass (ob man den will oder braucht ist egal)
kostet den Bürger 50,- bis 90,- Euro.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Fußball: Juventus Turin und Mario Mandzukic verlängern Vertrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?