11.11.06 16:15 Uhr
 360
 

Künftig werden die Marken des VW-Konzerns in zwei Gruppen eingeteilt

Wie das Nachrichtenmagazin "Spiegel" berichtet, will der neue VW-Chef Martin Winterkorn den Automobilkonzern umstrukturieren.

Dabei sollen die Automarken in eine "Premiumgruppe" und eine "Volumengruppe" aufgeteilt werden. Zu der "Premiumgruppe" soll u.a. Audi zählen, zu der "Volumengruppe" soll u.a. VW zählen.

Zudem plant Winterkorn einen Entwicklungschef einzuführen. Dadurch soll das Konkurrenzdenken der Automarken im Konzern untereinander beendet werden.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: VW, Marke, Gruppe, Konzern
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt
Ex-"Bild"-Chef Kai Diekmann gründet "digitalen Vermögensverwalter"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.11.2006 17:36 Uhr von Geater125
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was bringt das? 0? Gut, damit ist es immer noch mehr als ein Verlust, von daher gut gemacht *g*

Bin mal gespannt ob die das wirklich durchhalten oder ob das wieder nur blabla sein wird, ansonsten ne nette idee
Kommentar ansehen
11.11.2006 17:44 Uhr von Runeblade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bin Audianer und keiner bei unserer "Sekte" fühlt sich in irgendeiner Art und Weise seelisch und markentechnisch an VW gebunden. Wir sind und bleiben Premium, dieser Ausdruck beschreibt unseren Qualitätstandard mittlerweile seit Jahrzehnten, VW ist und bleibt weiterhin Volumengruppe bzw. Mittelklasse. Sonst nix. Allein die Tatsache dass wir VW aktienanteilsmäßig gehören und jedes Jahr aufs Neue von unseren Millionengewinnen einen ganzen Haufen abdrücken müssen, damit VW-Mitarbeiter ihr viel zu hohes Weihnachtsgeld, 13. Monatsgehalt et cetera, et cetera bekommen können, trotz der Tatsache, dass VW nur Miese fährt, einzig diese Tatsache macht und jedes Jahr aufs Neue bewusst, dass da über uns noch ein "Mutterkonzern" wie ein Schmarotzer sitzt und uns ausnimmt.... Punktum...

euer verärgerter Audi-Mitarbeiter.
Kommentar ansehen
11.11.2006 17:45 Uhr von daggetthebeaver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und was ist Skoda - die Unterschicht? Man hat mir immer versichert in meinem Skoda steckt ein VW drin... heisst das nun, dass mein skoda nicht einmal in die planung einfließt - oder schlimmmer noch, dass er nicht einmal erwähnt wird? Bin ich nun auch Unterschicht? Großes Zorn!!!
Kommentar ansehen
11.11.2006 18:27 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
volumengruppe: ist dann wohl die "unterschicht". mal sehen ob die preise runter gehen, denn die "unteschicht" hat doch keine kohle mehr :o)
Kommentar ansehen
12.11.2006 19:03 Uhr von fpanyre
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
des keisers neue klaider: phaeton fahren und ploetzlich unterschicht?
das war hoch gepokert und "man hat" arbeitsplaetze verloren.

aber audi premium? der audi tt, diese graue blechbuechse, die
an jeder ecke steht ist doch der neue brot und butter kaefer!

da die kisten eh die selbe bodengruppe und technik haben, am
besten skoda oder seat waehlen, horch schild anschrauben
und freuen.
und volumen(gruppe) hat meiner meinung nach ´was mit
verkaufszahlen zu tun.
Kommentar ansehen
13.11.2006 08:04 Uhr von Runeblade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fpanyre: Man merkt, dass du überhaupt keine Ahnung vom Qualitätsanspruch hast, den Audi an sich selbst und seine Autos stellt. Ich kenne die Methoden in VW ebenso gut wie unsere und mir wird auch immer wieder von meinem Schwiegervater bestätigt (der is KFZ-Techniker bei einer Auto-Teile-Firma), dass VW und Audi, bzw. auch Skoda / Seat zwar die selbe Basis für ihre Autos hernehmen, allerdings der Teufel einfach im Detail steckt. Mangelnde Verarbeitung, das ist das Problem, ebenso eine fehlende Vollverzinkung der "billigen" Autos.
Der Phaeton ist ein Flop geworden, was ich allerdings nicht verstehe ist, warum man dann nicht einfach die Produktion zugunsten der eigenen Bilanzen wieder eingestellt hat? Audi hat ja den A2 auch wieder abgesetzt und sich auf lukrativere Projekte konzentriert. Aber nein, VW kann sichs ja leisten wie man sieht. Einfach jedes Jahr erneut die Hand bei Audi und den anderen Tochter-Firmen aufhalten und schon kann man wieder die eigenen Zahlen schönen.
Ach ja, zum Thema TT, mit dem alten TT magst du Recht haben, der neue sieht aber mal einfach geil aus. Ebenso der jetzt neue R8, oder A5/S5... Der neue A4 wird auch ne tolle Sache. Ich selber fahre einen neuen A3 und der sieht abgesehen vom Heck einfach nur pervers aus. Und jetzt zeig mir bitte EINEN VW der wirklich gut aussieht, der Fox? Der neue 5´er Golf?? Einfach nur hässlich.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ultras von Rot-Weiß Oberhausen müssen Führerschein abgeben
Fußball: Ex-Trainer Friedel Rausch gestorben
Texas: Frau wird nach Beschwerden wegen Anti-Trump-Aufkleber verhaftet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?