11.11.06 14:52 Uhr
 13.516
 

"Borat": Das Skript war vorgegeben - Pamela Anderson wusste Bescheid

Der Film über den Reporter aus Kasachstan ist zurzeit in aller Munde, wird heftig diskutiert und erreichte auf Anhieb Platz 1 der Kinocharts.

Nun wurden weitere Infos zur Entstehung des Films bekannt. Demnach gab es für die Szene mit Pamela Anderson ein vorab geschriebenes Skript und der US-Star wusste, dass Borat sie besuchen würde. Die beiden kennen sich schon länger und sind Freunde.

Nach Informationen eines Zeitungsinformanten wäre Borat mit seinem Kamerateam nie an der Security vorbeigekommen, wenn Anderson nicht vorher informiert gewesen wäre.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Pamela Anderson, Skript
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ist französischer Fußballstar Adil Rami mit 18 Jahre älterer Pamela Anderson liiert?
Pamela Anderson appelliert für Freilassung Julian Assanges: "Ich liebe Dich"
Frankreich: Pamela Anderson macht Werbung für Linkspolitiker Jean-Luc Mélenchon

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.11.2006 14:45 Uhr von MasterOfDeath
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe mir den Film bisher noch nicht angeschaut, werde aber auch noch ins Kino gehen, hoffe der hype ist nicht nur blabla...
Kommentar ansehen
11.11.2006 15:04 Uhr von Hideo Kojima
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nur noch Borat: News echt merkwürdig
Kommentar ansehen
11.11.2006 15:22 Uhr von Schafschen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der ali g. film war auch toll: der ali g. film war auch toll,
wobei der synchronsprecher bei der deutschen synchronisation einfach nicht gepasst hat... (mir läufts jetzt noch kalt den rücken runter wenn ich die stimme bei der dell werbung hören muss... "hallo, ich hätte gerne einen kom-pu-ta!")

ich denke bei borat haben sie einen anderen benutzt? oder wurde der film überhaupt synchronisiert? ;)
Kommentar ansehen
11.11.2006 15:36 Uhr von woot12
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@schafschen: ja, der film wurde synchronisiert und meiner meinung nach garnicht mal so schlecht! natürlich sollte man ihn auch auf englisch gucken, da einem sonst ein paar details/witze entgehen. Dennoch sehr gut synchronisation, finde ich!
Kommentar ansehen
11.11.2006 15:49 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na also: Von wegen der kann was.
Alles nur inszeniert. Nix ist echt.
Hätte mich auch sehr gewundert.
Kommentar ansehen
11.11.2006 16:22 Uhr von Michigras
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Enny: Hey, nicht so vorschnell mit deinen Vermutungen. Natürlich sind einige Szenen gestellt. Aber es haben sich auch schon einige an der Nase herumgeführte Leute gemeldet, wie z.B. der Spiegel berichtete (ich kann den Artikel gerade nicht finden), aber lies mal "What´s real in ´Borat´"? (http://www.salon.com/...)
Kommentar ansehen
11.11.2006 17:25 Uhr von Runeblade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich merke immer mehr, dass ich eigentlich NIX weiss über diesen Film. Ausser dass er rauskommt, dass der irgendwas mit Ali G. zu tun hat und so ziemlich jeder im Internet mehr Ahnung davon hat, was da los ist, um wen es geht und wieso, weshalb, warum, als ich.... ARGH... Also entweder beantwortet mir jemand die Sache hier oder per PM. Würde mich ehrlich drüber freuen.

Danke im Vorraus.
Kommentar ansehen
11.11.2006 17:26 Uhr von Runeblade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
BTW zumindest scheint die PR des Nix-Wissens und Darüberlaberns aufgegangen zu sein. Der Film ist ja anscheinend derzeit in aller Munde. Nur wie gesagt bei mir nicht.... HELP
Kommentar ansehen
11.11.2006 19:45 Uhr von JayAge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
inzeniert: ist das meiste davon bestimmt nicht.
ich kenne ali g als borat schon lange und da kam es mir nicht so vor. ali g hatte mal eine eigene show.
den film hab ich noch vor mir
Kommentar ansehen
11.11.2006 20:16 Uhr von Michigras
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Runeblade: Was gibt´s denn da klarzustellen, bzw. was möchtest du wissen? In der Szene mit Pamela Anderson besucht Borat eine ihrer Autogrammstunden und als er an der Reihe ist versucht er sie in seinen selbstgemachten "Ehesack" zu stecken. Das gefällt den Securitys gar nicht und er wird von ihnen überwältigt. Diese Szene ist halt offensichtlich gestellt, da Sacha Baron Cohen (=Borat) ein Freund Pamelas ist und diese damit wohl auch Borat kennt. Außerdem wäre es sonst sicherlich nicht so glimpflich für Borat ausgegangen. Noch was ;-)? Guck ihn dir doch einfach mal an.
Kommentar ansehen
11.11.2006 20:29 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die: Nachricht ist nicht neu. Das wußte ich zumindest bevor der Film in Dt. anlief.
Kommentar ansehen
11.11.2006 21:01 Uhr von Runeblade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wollte eigentlich keine genaue Beschreibung dieser speziellen Szene sondern eine Erläuterung, was dieser Film überhaupt darstellen soll, um was es geht.
Kommentar ansehen
11.11.2006 21:58 Uhr von Hebalo10
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist, wie immer, deutlich zu sehen, wie wirksam eine gezielt gesetzte PR ist!
Kommentar ansehen
12.11.2006 03:30 Uhr von soulfly555
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Schafschen: Ali G. wurde von Mola Adebisi synchronisiert.

Man hört echt überall nur noch Borat, ich hab da irgendwie überhaupt kein Interesse dran.
Kommentar ansehen
12.11.2006 09:30 Uhr von Hans_Meiser_85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mehr als nur 2- 3 gags: meine erwartungen sind vom film nochmal übertroffen worden, obwohl man ja schon einige dialoge und trailer gesehen hatte.
echt krasse szenen teilweise, dass einem das lachen im halse stecken bleibt...
auch die bemängelte "kürze" (geht nur 83 min) ist genau richtig,
länger hät´s vielleicht genervt........

auf jeden fall OmU schauen !
Kommentar ansehen
12.11.2006 11:44 Uhr von biggred
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann mich Hans Meiser nur anschließen, ich habe noch nie so viel gelacht bei irgendeinem andern Film! Erste Sahne der Bort, obwohl man eigentlich nicht über alles lachen darf ("Die Judenfru hat ein Ei gelegt, los Kinder, zerstört es bevor das Judenkind schlüpft...) :-|
Trotzdem klasse Film!
Kommentar ansehen
12.11.2006 13:06 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
OmU: ist die einzige Variante. Die deutsche Übersetzung raubt jeden Scharm und Witz.
Kommentar ansehen
12.11.2006 15:55 Uhr von Weisthor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich wußte es wie ich schon in der ersten news zu dem furchtbaren film sagte sollte es jeden klar sein das alles in dem film gefaket und gestellt ist aber ich finds geil wie viele dumpfbacken auf die marketingmasche reingefallen sind.
Aber so sind sie halt ,die dummen Gojim.
Kommentar ansehen
12.11.2006 19:06 Uhr von _neo_cortex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Synchroni war schlecht: Wer Borat geniessen will, muss ihn auf english schaun,
man kann Sacha Baron Cohens Dialekt Cocktail nicht einfach übersetzen und davon ausgehen das sie noch stimmig sind.

fand den Film Klasse, hat wirklich nichts peinliches ausgelassen.

Das mit Pamela war natürlich abgesprochen, was glaubt ihr denn, aber die Leute die darumstanden und nen Autogramm haben wollten, die wurden verarscht, und darum gings ja auch.

Wär das nicht gefaked gewesen hätten die ihn abgeknallt, man leute das ist america
Kommentar ansehen
13.11.2006 10:24 Uhr von El Salvas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Hammer: Die 8. SSN Borat-News: Der Mann muss keinen Pfennig für Werbung ausgeben.
Was man auch sieht.

http://www.borat.tv/

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ist französischer Fußballstar Adil Rami mit 18 Jahre älterer Pamela Anderson liiert?
Pamela Anderson appelliert für Freilassung Julian Assanges: "Ich liebe Dich"
Frankreich: Pamela Anderson macht Werbung für Linkspolitiker Jean-Luc Mélenchon


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?