11.11.06 13:54 Uhr
 225
 

1. FC Köln: Christoph Daum sagt ab

Köln trauert, denn der Fußball-Trainer Christoph Daum wird auf das Angebot des 1. FC Köln nicht eingehen.

Ihm ist seine Gesundheit wichtiger und möchte erst einmal wieder Kraft tanken und auf die Beine kommen, erklärte der 53-Jährige in der Eingangshalle des St. Elisabeth Krankenhauses.

Nach Angaben des Chefarztes kam Daum am 6. November als Notfall in die Klinik, weil er unter Atem- und Schluckbeschwerden litt. Es wurde ein Abzess am Hals und die Mandeln herausgenommen.


WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Köln, Christ, 1. FC Köln, Christoph Daum
Quelle: www.welt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.11.2006 13:58 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wuerde auch nicht mehr zurueck zu koeln gehen, gute entscheidung....ist eh nur ein schleuderstuhl dort.
Kommentar ansehen
11.11.2006 13:58 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das beste was er machen konnte. In Deutschland bekommt der kein Bein mehr auf die Erde, dafür wird die "Blöd" schon sorgen, bei jeder Gelegenheit, würde seine Koksgeschichte wieder ausgegraben.
Kommentar ansehen
11.11.2006 14:11 Uhr von Tyfoon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jojooo die alte Koks-Nase die ;)
Kommentar ansehen
11.11.2006 14:22 Uhr von Beutni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interpretationssache: Ich hab mir jetzt ca. 5 Quellen durchgelesen, von Sportseiten bis hin zu einfachen Nachrichtenseiten un dübera wird diese Meldung anders dargestellt. Jeder deutet Daums Aussagen anders. Manche sagen er will wirklich nur erst gesund werden und dann nochma drüber nachdenken, andere sagen das es eine endgültige Absage ist.
Was soll man da nun glauben?
Die Zukunft wirds zeigen ;)
Kommentar ansehen
11.11.2006 14:25 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Tyfoon: Stimmt, eine Koksnase unter lauter Schnapsnasen *g*
Kommentar ansehen
11.11.2006 14:36 Uhr von Geater125
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nach der Äußerung im Fernsehen will er erst einmal gesund werden und wird sich dann noch einmal mit dem FC zusammen setzen. Vielleicht lachen sich dann auch alle nur noch an weil man wieder groß im Fernsehen gewesen ist...wer weiß ;)
Kommentar ansehen
11.11.2006 15:04 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Recht so! Der Verein hat sich selber mit der vorzeitigen Entlassung des Trainers in Schwierigkeiten gebracht. Kein Wunder, daß der FC zu einer Fahrstuhlmannschaft geworden ist, wenn man jährlich den Trainer eintauscht.....
Kommentar ansehen
11.11.2006 15:23 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in Stellung gebracht.
Guter Spruch
Kommentar ansehen
12.11.2006 03:17 Uhr von Keule89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: ich finds schade... ich als eingefleischter fc fan, bin etwas deprimiert, aber denoch nicht überrascht.

aber urteilt nichtvorschnell daum gegenüber wegen seiner koks affäre. ich würde euch gerne mal sein wenn ihr so unter druck steht wie ein bl-trainer.

natürlich rechtferitgt das nicht den griff zu drogen, aber in einer gewissen art und weise, kann ich es verstehen.

zum schluss wenn ich ein trainer von diesem kaliber wär, würde ich ins ausland flüchten, england oder so.

mfg stoin keule

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?