11.11.06 12:39 Uhr
 390
 

Spermien-Konzentration durch den Verzehr von Bio-Nahrung höher

Das Institut für Sozialmedizin in Wien hat herausgefunden, dass durch den Verzehr von Bio-Nahrung die Spermien-Produktion des Mannes steigt. Als Grund wird genannt, dass sich in der Bio-Nahrung deutlich weniger Schadstoffe befinden.

Weiter ergab die Studie, dass biologische Nahrung immer besser abschneidet, als konventionelle Nahrung, da der Gehalt an Nitrat in der konventionellen Nahrung meist geringer ist. Zudem nimmt man durch den Verzehr biologischer Nahrung auch mehr Vitamine und Mineralstoffe zu sich.

Über zehn Prozent der österreichischen Bauern produzieren Bio-Nahrung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Bio, Nahrung, Verzehr, Spermium, Konzentration
Quelle: wcm.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.11.2006 14:01 Uhr von traveler25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: ist neben der emanzipation auch die nahrungsmittelindustrie schuld dass wir deutschen aussterben
Kommentar ansehen
11.11.2006 18:34 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
selten so: einen unsinn gehört. bio-nahrung gibt es nicht. oder glaubt ihr, die pestizide stoppen an der grenze des normalen feldes zum biofeld. oder der saure regen spart die biofelder aus?? so ein quatsch.
Kommentar ansehen
11.11.2006 18:41 Uhr von leserlein
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Gehalt an Nitrat in der Bio Nahrung ist: geringer als in der konventionellen Nahrung. Sonst würde das ja auch wenig Sinn machen.

Vor dem Einliefern einer News, sollte man sich vielleicht mal mit den Aussagen des Quellartikels befassen.

*augenroll*
Kommentar ansehen
12.11.2006 00:11 Uhr von Ceritus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na ja vielleicht findet Bio jetzt endlich menschen (Männer) die freiwillig tiefer in die taschen greife um mehr spermien produzieren zu können ^^

na ja egal... ich würde ja auch bio essen, wäre es nicht so teuer und als Schüler kann man sich sowas halt nicht leisten...
Kommentar ansehen
12.11.2006 12:27 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaub kaum dass Männer jetzt mehr Bio essen. Was bringt es ihnen mehr Spermien zu produzieren?
Kinder sind eh nur mit der Lebensgefährtin erwünscht, und da kann man(n) es ja auch öfter probieren.

Dass Bio gesünder ist wussten eh schon alle, das ist nichts neues.
Kommentar ansehen
12.11.2006 16:51 Uhr von Sequeezer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aha: zum Glück kauf ich immer Bio Nahrung wenn sie nicht oder nur wenig mehr kostet als "normale" ^^
Kommentar ansehen
13.11.2006 10:52 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Borgir: Natürlich stoppt weder der saure Regen, noch das hormonell belastete Grundwasser vor dem Bio-Feld. Aber wenn auf dem Feld nicht unmittelbar Pestizide und sonstiger Scheiß abgeladen wird, ist die Belastung des Endprodukts insgesamt trotzdem deutlich geringer. Und Bio-Fleisch ist sogar um Klassen besser und gesünder als konventionell hergestellte in-der-Pfanne-zusammenzisch-Schnitzel...
Kommentar ansehen
13.11.2006 20:29 Uhr von Paloma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie ist das? was passiert denn eigentlich wenn man zuviel Nitrat aufgenommen hat?
Ist das dann auch vorher nitrifiziert worden? Also von Ammoniak aus?
Und muss es dann denitrifiziert werden? oder verbraucht man dann zuviel Sauerstoff? Weiß das jemand oder hat einen link dazu?
:)
Kommentar ansehen
14.11.2006 00:11 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*loooooooooooooooooooool*: Sorry, aber bei dieser Aussage muss man sich einfach wegschmeißen.

"Zudem nimmt man durch den Verzehr biologischer Nahrung auch mehr Vitamine und Mineralstoffe zu sich."

Gibt es auch NICHTbiologische Nahrung die Vitamine enthält ?

Selbst wenn BIO-Produkte gemeint sind, ist diese Aussage noch immer nicht richtig.

Korrekt wäre es wenn man sagen würde "FRISCHE" Bio-Produkte haben einen höheren Vitamin- und Mineralstoffgehalt.

Aber Frisch heißt nicht mehr wenn der Bauer seine Äpfel erntet und sie 1 Woche später auf dem Markt verkauft.

Diese Äpfel sehen zwar "frisch" aus, aber der Vitamin-/Mineralstoffgehalt ist nicht derselbe wie am Erntetag.
Der Apfel ist nicht Tod nach dem ernten, er verbraucht weiterhin Nährstoffe.
Erst wenn alle Nährstoffe aufgebraucht sind fängt der Apfel an zu gammeln, weil er dann Tod ist !

Es ist derselbe Effekt als wenn ein Mensch 3 Wochen lang nichts mehr Essen täte, er würde auch sich selbst verzehren (Glykogenabbau, Fettabbau, Proteinabbau [Muskeln]) bis er dann irgendwann stirbt.


Bio ist nur dann Bio wenn es direkt nach dem Ernten auch verzehrt wird !

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Hannover: Aluhut-Mahnwache gegen den Auftritt von Xavier Naidoo bei Festival
NATO-Gipfel: Trump blamiert sich als Pöbel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?