10.11.06 13:14 Uhr
 373
 

Köln: Rentner von angeblichem Wasserwerker geneppt

"Getarnt" als Wasserwerker hat ein zwischen 30 und 40 Jahre alter Mann einen 86-Jährigen überrumpelt. Der Rentner, offenbar unter Druck gesetzt, zahlte rund 410 Euro an den Unbekannten.

Das seien Nachzahlungen, so die Begründung des angeblichen städtischen Mitarbeiters. Zutritt verschaffte sich der Tatverdächtige mit der Behauptung, das Wasser abdrehen zu müssen.

Ein 40-jähriger Zeuge sah den Mann beim Verlassen des Hauses. Dieser Zeugenaussage zufolge fuhr er in einen weißen Lieferwagen mit Bergheimer Kennzeichen davon.


WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Wasser, Rentner
Quelle: www.nrw-on.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station
Ex-"DSDS"-Kandidatin von Gericht: Sie soll Polizistin geschlagen haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.11.2006 12:04 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Keine neue Masche, aber eine, die Erfolg hatte - jedenfalls für den flüchtigen Betrüger. Ich finde so etwas respektlos, ältere Menschen derart über's Ohr zu hauen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?