10.11.06 11:11 Uhr
 7.691
 

Schweiz: Boris Becker ist seinen Führerschein los

Der Ex-Tennis-Star Boris Becker hat seinen Führerschein vorerst abgegeben. Für wie lange, ist bisher nicht öffentlich geworden.

Wie schnell Becker unterwegs war, ist auch nicht bekannt, da die Behörden das nicht veröffentlichen dürfen. Bereits im Dezember wurde der deutsche Tennis-Star auf der A1 bei Kanton Solothurn von einem automatischen Blitzer erwischt.

In der Schweiz muss der Führerschein schon bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung von über 30 km/h bei einem Tempolimit von 120 km/h abgegeben werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Schweiz, Führerschein, Führer, Boris Becker
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Boris Becker soll Haus seiner Mutter in Leimen verpfändet haben
Boris Becker hat 30 Millionen Euro Schulden bei Geschäftspartner
Lilly Becker spielt in TV-Show auf Scheidung von Boris Becker an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.11.2006 11:32 Uhr von AlexV
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aber wen interessiert denn das bitte. Es gibt in ganz Europa Millionen Menschen denen jeden Tag genau das gleiche passiert.
Kommentar ansehen
10.11.2006 11:35 Uhr von diXomania
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich müsste ihn auch abgeben, aber ich lebe ja in Deutschland wo ich so schnell fahren kann, was mein Auto hergibt (ich glaub das ist das einzig gute in unserem Land).

150km/h sind doch keine Geschwindigkeit, selbst in der Fahrschule bin ich schon 200 gefahren. Die spinnen die Ausländer.
Kommentar ansehen
10.11.2006 11:42 Uhr von -spy-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ AlexV: Rubrik 1: Entertainment / Prominente / Sport
Rubrik 2: Kurioses / Promis / Alles

Sollen diese Sparten deiner Meinung nach mit Informationen über den verbleib deiner Weisheitszähne o.ä. gefüllt werden? ;p
Kommentar ansehen
10.11.2006 11:54 Uhr von AlexV
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@-spy-: Solche Sparten gehören meiner Meinung nach verboten. Wir haben generell wesentlich wichtigere Probleme als um darum zu sorgen ob irgendein alternder Sportler durch die Gegend düsen darf oder nicht. Dummerweise geht es aber leider nicht nach mir, weshalb sich der Großteil der Leute lieber mit so einem irrelevanten Nonsens als mit wirklich wichtigen Problemen auseinander setzt. Kein Wunder das wir als Land immer mehr zum Teufel gehen.
Kommentar ansehen
10.11.2006 12:13 Uhr von Flatley
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@AlexV: zumindest liest und kommentierst Du es ...
Kommentar ansehen
10.11.2006 12:17 Uhr von Hideo Kojima
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alle News: Sind wichtig.

Wir leben in Deutschland und jeder hat das Recht darauf Nachrichten zu schreiben wie er will.

Lächerlich ein Glück das nicht alle so hohl sind
Kommentar ansehen
10.11.2006 12:34 Uhr von Sipo M
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
waaahahaaa: schadenfreude is immernoch die beste ^^
Kommentar ansehen
10.11.2006 14:07 Uhr von Para99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@AlexV: nur weil man zwischendurch auch gerne mal solche unwichtigen News liest, heisst das noch lange nicht, dass man sich nicht für die wirklich relevanten Themen interessiert oder sich damit auseinandersetzt. Ehrlich gesagt würde ich durchdrehen, wenn ich denn ganzen Tag nur über Mord, Tod, Krieg, Vergewaltigung, Pädophilie usw. lesen würde, da tun solche „Nonsens“ News zwischendurch sehr gut, um wieder „runter zu kommen“. Und deine Aussage, von wegen solche Sparten gehören verboten ist ja völlig daneben, wurdest du gezwungen dies News anzuklicken? Wohl kaum, das hast du freiwillig getan – musst du aber nicht! Ein Tipp an dich, wenn dich was nicht interessiert, einfach nicht anklicken! Wäre ja noch schöner wenn du bestimmen würdest was wir lesen dürfen und was nicht.
Kommentar ansehen
10.11.2006 14:23 Uhr von Treelick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ach: genau das gleiche wollte ich gerade schreiben;)
Kommentar ansehen
10.11.2006 16:17 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ei Bobbele: Isser zu schnell gefahren. Hat wohl gedacht er darf das weil er mal Prominent war.
Schön zu lesen das in der Schweiz keine Ausnahme gemacht wird.
Kommentar ansehen
10.11.2006 17:31 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann passieren! Sollte zwar nicht, aber was hier an Schadenfreude und dummen Geschwätz abgelassen wird, ist schon wieder absolut unterirdisch.
Mit dem Kenntnisstand dieser Quelle als Basis würde mir im Traum nicht einfallen, Boris Becker jetzt als verantwortungslosen Raser hinzustellen.
Wer ein anständig motorisiertes Auto besitzt weiß, dass man schnell mal zu schnell unterwegs ist. Und wenn man Pech hat, wird man dann halt geblitzt.
Boris Becker kann da mit Sicherheit drüber stehen. Der kann sich auch ein Taxi leisten.
Kommentar ansehen
11.11.2006 00:08 Uhr von Janina 2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Frage: Gilt das Fahrverbot auch ausserhalb der Schweiz ?
Kommentar ansehen
11.11.2006 00:34 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Janina: Wenn du deinen Lappen abgeben musst ist das während der Zeit in der du keinen hast so als hättest du nie einen Führerschein gemacht. Zumindest innerhalb der EU.
Kommentar ansehen
11.11.2006 15:18 Uhr von Janina 2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ hady: nun gehört die Schweiz ja aber nicht zur EU
Kommentar ansehen
11.11.2006 15:54 Uhr von maglion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hady - stimmt nicht !!! Wenn Du z.B. in Frankreich Deinen Füherschein verlierst, kannst Du in Deinem heimatland z.B. Deutschland Dir einen Ersatzführerschein holen, mit dem Du überall, außer in Frankreich, fahren darfst.

Pech hat man nur, wenn man den Führerschein im Heimatland verliert. ;-)

Zu diesem Thema kam erst vor einigen Wochen ein Bericht in einem TV-Magazin.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Boris Becker soll Haus seiner Mutter in Leimen verpfändet haben
Boris Becker hat 30 Millionen Euro Schulden bei Geschäftspartner
Lilly Becker spielt in TV-Show auf Scheidung von Boris Becker an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?