10.11.06 09:24 Uhr
 15.963
 

Singapur: Neues Gesetz soll Oral- und Analverkehr erlauben

Das Innenministerium von Singapur will nun per Gesetz Anal- und Oralverkehr zwischen Erwachsenen erlauben. Bislang ist diese Sexpraktik gesetzlich verboten. Das neue Gesetz befindet sich derzeit noch in Planung.

Allerdings gilt das neue Gesetz wohl nicht für alle, denn homosexueller Verkehr unter Männern kann in Singapur mit bis zu zwei Jahren Gefängnis bestraft werden, sofern dieser "unanständige Akt" bewiesen wurde.

Allerdings wird in dem veröffentlichten Papier nicht explizit auf den Oral- und Analverkehr zwischen Homosexuellen eingegangen. Obwohl Homosexualität in Singapur keine Akzeptanz findet, existiert eine Schwulenszene.


WebReporter: Berliner_Pflanze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gesetz, Singapur, Analverkehr
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
50 deutsche Islamistinnen aus Syrien und dem Irak zurückgekehrt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

36 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.11.2006 07:03 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schon wieder unglaublich, was es in einzelnen Staaten auf dieser Welt noch für Gesetze gibt. Kein Staat der Welt hat das Recht, sich in das Sexualleben seiner Bürger einzumischen. Aber auch hier scheinen diese Gesetze aufgrund der Religion zu bestehen.
Kommentar ansehen
10.11.2006 09:42 Uhr von Garviel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Religion? "Die Mischung verschiedenster ethnischer Gruppen hat Singapur auch eine Vielzahl an Religionen beschert. (...) Zu den Hauptreligionen zählen Islam, Buddhismus, Christentum, Hinduismus, die Religion der Sikhs, Judaismus und die Lehre des Zarathustra." (http://de.visitsingapore.com/...)

Ich glaube, das spricht tendenziell eher gegen deine Meinung... Aber es stimmt schon: Es ist immer wieder überraschend, was es an seltsamen Vorschriften gibt. Wer´s anal mag, bitte. Und oral find ich sowieso geil...
Kommentar ansehen
10.11.2006 09:46 Uhr von Grevioux
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ist das: in den USA nicht auch noch so das in einigen Staaten einige Sex Praktiken Verboten sind ??

Aber schon Traurig das man sich sowas als Freier mensch gefallen lassen muß
Kommentar ansehen
10.11.2006 09:51 Uhr von Evilix
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja Singapur ist ja auch nicht undbedingt für die dort ausgeübte Akzeptanz und Laissez faire Mentalität bekannt *gg* Ich meine, in einigen Städten / Regionen in Deutschland zahlt man eine Geldbuße wenn man ne Kippe auf die Straße schmeisst, in Singapur wandert man dafür in den Bau und wenn man pech hat gibts noch n paar öffentliche Hiebe mit dem Stock auf die Füße dazu ;) Ich denke es ist schon ein Schritt in die richtige Richtung und zeigt das auch mal was zum Wohle der Bürger entschieden wird *gg*
Kommentar ansehen
10.11.2006 09:53 Uhr von bullworth
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
singapur rulez...

singapur ist sozialer und gerechtiger als manch
westliches land.
Kommentar ansehen
10.11.2006 09:58 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bullworth: Was bitte soll "gerechtiger" heißen? Und wo soll das in Singapur der Fall sein? Bei der Untermenschenbehandlung ärmerer Leute? Bei den überzogenen Hygienevorschriften?
Kommentar ansehen
10.11.2006 10:26 Uhr von Hebalo10
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Garvil, fast alle die von Dir aufgezählten Religionen hatten, oder haben diese Sexpraktiken in ihren "Verbotslisten" stehen.
Kommentar ansehen
10.11.2006 10:29 Uhr von luthienne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wow *g*
Kommentar ansehen
10.11.2006 10:40 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer: kann denn in die Schlafzimmer der Menschen sehen? Ich glaube der eine oder andere hat schonmal dagegen verstoßen ;-)
Kommentar ansehen
10.11.2006 11:08 Uhr von Peter_Pils
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da freuen sich aber die Menschen aus Singapur, endlich mal Abwechslung zum Kuschelsex
Kommentar ansehen
10.11.2006 11:10 Uhr von El Salvas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ab sofort: Darf die Nudel offiziell in den Mund genommen werden.

Rofl
Kommentar ansehen
10.11.2006 11:16 Uhr von hawk74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ El Salvas: danke das du die Shortnews für unser geistig Einfachgestrickten übersetzt hast.

Bis dann...
HAWK
Kommentar ansehen
10.11.2006 11:21 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hawk74: Aber leider falsch übersetzt, nicht "ab sofort".

Das Gesetz ist geplant.

Also, um mit seinen Worten zu sprechen:

"Die Nudel darf noch nicht offiziell in den Mund genommen werde."

Pfui, Berliner_Pflanze
:-)
Kommentar ansehen
10.11.2006 11:54 Uhr von valuev
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwachsinn Was ich in meinen eigenen vier Wänden so treibe, interessiert sowieso keine Sau, von daher wär mir so n schwachsinniges Gesetz eh wurscht...Beweisen könnte man eh nix....
Kommentar ansehen
10.11.2006 12:29 Uhr von sc4ry
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: "Kein Staat der Welt hat das Recht, sich in das Sexualleben seiner Bürger einzumischen."

also so würde ich dass nicht unbedingt ausdrücken, denn für manche is vergewaltigung und sex mit kindern und tieren auch ein sexualleben.
und ich glaube schon, dass sich dort ein staat einmischen sollte, bzw muss.

nur mal so als krasses beispiel.
Kommentar ansehen
10.11.2006 12:59 Uhr von heanz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Berliner_Pflanze: ich muss dir vollkommen recht geben. die religionen dehnen sich anscheinend nicht nur bei uns! ;)
Kommentar ansehen
10.11.2006 13:43 Uhr von garvey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gesetze in Spore: In Singapur war Oralverkehr bisher auch erlaubt bzw geduldet , wenn er als Vorpsiel diente ;) Dieses Gesetz wird wahrscheinlich genauso missachtet wie das Absolute Pornographieverbot..

Und man kommt nicht ins Gefängnis wegen ner weggeworfenen Kippe.. Nur ca 500S$ strafe oder wenn man nicht zahlen will halt dann Prügel, wobei mir versichert wurde, von Leuten die schon mal nicht zahlen wollten.. Sie würden sich lieber einen Kredit aufnehmen als nochmal die Prügel zu wählen ;)
Singapur hat sicherlich einige nicht ganz nachvollziehbare Gesetze.. zb das Verbot von Kaugummi, oder Essen in der Ubahn.. Wobei ich sagen muss dass ich in Singapur viel weniger Polizei als zb in Bayern gesehen habe, vielleicht warn da mehr Zivis unterwegs auf jedenfall fühlte man sich nicht gestört oder verfolgt..
Kommentar ansehen
10.11.2006 14:00 Uhr von Mart82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Singapur: In Singapur darf man übrigens nicht nackt herumlaufen....
...auch nicht in seiner eigenen Wohnung....
Kommentar ansehen
10.11.2006 14:01 Uhr von 500462
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in de: bobbes in de mund, jetzt gehts rund
Kommentar ansehen
10.11.2006 14:01 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sc4ry: Selbstverständlich meinte ich einvernehmlichen Sex.

Vergewaltigungen und Sex mit Kindern betrachte ich nicht als Sex, sondern als krankhafte Perversion.
Kommentar ansehen
10.11.2006 14:03 Uhr von ottokar vi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fast wie in Deutschland: Bei uns ist ja mittlerweile alles verboten, was nicht explizit durch Gesetz erlaubt ist. Das schint in Singapur ja auch so zu sein. Ansonsten bräuchte man kein Gesetz, daß diese Sexualpraktik erlaubt, man müsste nur ein eventuelles Verbot abschaffen !
Kommentar ansehen
10.11.2006 14:26 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Titel unseriös? Bewertung: Hier in Deutschland gibts wohl auch Menschen, die das am liebsten verbieten würden.

Oder der Meinung sind, über sowas spricht man nicht.

Da es zu den natürlichsten Sachen der Welt gehört, spreche ich darüber.
Kommentar ansehen
10.11.2006 14:48 Uhr von liselchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Singapur machts schon richtig: Ne Zigarettenkippe auf den Boden schmeissen kostet etwa 500 DOllar, richtig so !

Strafe muss aber keiner zahlen, warum ?
Na, wer ist schon so dumm und schmeisst die Fluppen auf die Strasse .
Aber bei uns... desto asozialer jemand ist, desto mehr kann er sich erlauben.
War mal dabei als sich ein versiffter Sozialschmarotzer der Polizei zur Wehr setzte, und sie als Penner bezeichnete.
Na, das soll mal einer probieren der arbeiten geht und ein Haus hat.
Dem Typen haben sie natürlich nichts getan, das nenn ich mal diplomatische Immunität
Kommentar ansehen
10.11.2006 15:00 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
liselchen: Dein ganzer Beitrag wimmelt ja nur so von Vorurteilen, du solltest für die Bildzeitung schreiben, wenn du sie schon liest.
Kommentar ansehen
10.11.2006 19:14 Uhr von ferry73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Pflanze: Hey Pflänchen , was hältste vom dem Gesetz, darf sichirgendein Staat in so etwas einmischen.

In Amerika gibt es schon seltsame Gesetze z.B. darf eine Frau in Memphis zwar Autofahren, aber laut Gesetz nur, wenn ein Mann vor dem Gefährt herläuft und eine rote Flagge schwenkt, um entgegenkommende Fußgänger und Autos zu warnen. Da frag ich mich was das soll?
Das Diskriminiert doch die Frauen, vielleicht haste es mit denen ja nicht so.......hehe, is schon klar ne.

Wenn solche Berichte aus nicht Europäischen und Amerikanischen Staaten kommen würde.......ich darf gar nicht daran denken.
Ausserdem habe ich noch nie etwas darüber gelesen oder gehört das irgendeiner deswegen bestraft wurde.
Gesetze die dir nicht gefallen gibt es auf der ganzen Welt, z.B. in Deutschland die Gesetze gegen Kinderschänder die vielmals allzu milde bestraft werden, aber nein, irgenswo scheint es verboten zu sein sich gegenseitig vielleicht in den A*** zu F*****. Du hast Probleme, sei doch froh das es in Deutschland erlaubt ist und rege dich nicht über diese in deinen Augen hinterweltler auf.

Refresh |<-- <-   1-25/36   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?