09.11.06 18:10 Uhr
 962
 

Aus für Berlusconi-Konzern im Wettbewerb um ProSiebenSat.1

Italiens Ex-Ministerpräsident Berlusconi wird mit seinem Konzern Mediaset nicht mehr für die ProSiebenSat.1-Gruppe bieten können.

Nachdem sich auch der Deutsche Journalistenverband (DJV) gegen Mediaset ausgesprochen hatte, wurde der italienische Konzern von der Bieterliste ausgeschlossen. Der DJV nannte als Begründung eine Unterdrückung des unabhängigen Journalismus.

Auch WDR-Intendant Fritz Pleitgen wetterte gegen Berlusconi. Er sei alles andere als eine Bereicherung für die deutsche Medienlandschaft. Nun wird das Ringen um den größten deutschen Fernsehkonzern unter den verbleibenden Bewerbern ausgemacht.


WebReporter: mars_d.
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: ProSieben, Silvio Berlusconi, Konzern, Wettbewerb, Sat.1, ProSiebenSat.1
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Silvio Berlusconi muss Ex-Frau rückwirkend zwei Millionen Euro pro Monat zahlen
Silvio Berlusconi bezeichnet Emmanuel Macrons ältere Frau als "bella Mamma"
Spott über Silvio Berlusconi, der sich beim Füttern eines Lämmchens inszeniert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.11.2006 17:06 Uhr von mars_d.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich muss sagen ich bin beruhigt durch diese Nachricht. Berlusconi hat schon in Italien alles andere als fair gehandelt, er soll sich nicht auch noch in Deutschland einmischen.
Kommentar ansehen
10.11.2006 01:16 Uhr von hIdd3N
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oha: ProSiebenSat.1 soll schon wieder verkauft werden? Ist doch garnicht so lang her das die vom "BILD" (Springer oder so war der Name) Verlag gekauft wurden.
Kommentar ansehen
10.11.2006 15:38 Uhr von borgloh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wirklich weiß jemand den Grund ?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Silvio Berlusconi muss Ex-Frau rückwirkend zwei Millionen Euro pro Monat zahlen
Silvio Berlusconi bezeichnet Emmanuel Macrons ältere Frau als "bella Mamma"
Spott über Silvio Berlusconi, der sich beim Füttern eines Lämmchens inszeniert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?