09.11.06 08:12 Uhr
 4.501
 

Vista ist fertiggestellt und geht an die Presswerke

Auch wenn die offizielle Ankündigung von Vista noch aussteht, so wurden gestern die technischen Beta-Tester von Microsofts neuestem Betriebssystem darüber informiert, dass der RTM-Status (Release to manifacturing) erreicht sei.

Noch diesen Monat sollen PC-Hersteller und andere Großkunden Zugriff auf Vista bekommen. Endkunden können erst ab dem 30. Januar 2007 Vista einzeln erwerben.

Vista wird in sechs Versionen erscheinen: Starter, Home Basic, Home Premium, Business, Enterprise und Ultimate. Dabei wird die Starter in Deutschland nicht erhältlich sein. Der Kaufpreis bewegt sich dabei zwischen 100 und 300 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: robbie_68
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Vista
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Rechtsradikale bauen sich eigene Onlinedienste auf
US-Justiz will politische Gegner von Präsident Donald Trump ermitteln
Google-Memo: Auch in Deutschland werden Frauen in der IT-Branche benachteiligt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.11.2006 22:23 Uhr von robbie_68
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich ist es vollbracht und Vista wird ausgeliefert. Werd es mir sofort bei MSDN herunterladen, wenn es erscheint.

P.S: Bei MSDN kann man direkt von Microsoft downloaden, allerdings nur für registierte Nutzer bestimmter Einrichtungen ;)
Kommentar ansehen
09.11.2006 09:52 Uhr von traveler25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na denn: heißt es jetzt ... warten auf das erste service pack!
Kommentar ansehen
09.11.2006 09:55 Uhr von stingman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon fertig? Ich will jetzt nicht diesen typischen Windows Nörgler rüberbringen, aber vor dem ersten SP kommt mir das Ding nicht auf die Kiste. Reine Erfahrungswerte ;-)
Kommentar ansehen
09.11.2006 09:57 Uhr von Ereinon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf den Zug werde ich sicher nicht aufspringen... Mein XP macht es auch ohne das ich zu irgendwelchen registrierungen genötigt werde oder Angst haben muss, dass mit jemand in meiner Software rumwühlt und schaut ob ich auch alles Orginal habe... Nein danke!
Kommentar ansehen
09.11.2006 10:01 Uhr von peteradolf86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ereinon: sehe ich genauso! ich mache mir doch nichts auf meinen computer was mich kontrollieren will und mir vorschriften machen will wie ich mit meinen (!) daten umzugehen habe!
Vista = Kontrolle = NEIN danke!
Kommentar ansehen
09.11.2006 11:01 Uhr von hofmae_ch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ähhh jungs: sagt mal, ich höre hier immer wieder von dieser "vista-kontrolle" wie sieht denn die aus? sagt mir doch mal was bei euch denn so schlimmes kontrolliert wird, was bei xp nicht auch überprüft wurde.
Kommentar ansehen
09.11.2006 11:47 Uhr von Un4given
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Microsoft: wird uns über kurz oder lang eh zum Umstieg zwingen, indem sie den Support für XP einstellen. Aber ich hoffe das dauert noch lange und bis dahin bleib ich bei meinem XP.
Ich seh es auch nicht ein, mir für ein neues OS einen neuen Rechner zu kaufen, weil sich die Hardware Anforderungen locker verdoppelt haben. Normalerweise soll das OS doch die beste Leistung aus der Hardware holen und nicht umgekehrt. Vista - ohne mich;-)
Kommentar ansehen
09.11.2006 12:04 Uhr von peteradolf86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wegen kontrolle: vista wird sehr weitreichende drm maßnahmen haben, welche auch in die hardware intergriert sein können.

Schau Dir das:
http://www.againsttcpa.com/

und das an:
http://www.againsttcpa.com/...


da ist es sehr schön beschrieben!
Kommentar ansehen
09.11.2006 13:29 Uhr von htw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@peteradolf86: Welche denn genau?
Schlagworte in den Raum stellen kann ich auch. Von Palladium oder jetzt NGSCB ist nicht allzu viel übrig geblieben. Und ein Trusted Platform Module, wie es schon lange in Lenovo Notebooks (auch Dell oder HP nutzen TPM) oder steckt, ist auch nicht per se schlecht. Und ohne Digital Rights Management kommen in Zukunft auch andere Enduser-OS nicht aus.

Also, welche DRM Maßnahme gefällt dir bei Vista denn am wenigsten?
Kommentar ansehen
09.11.2006 13:31 Uhr von robbie_68
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Berliner_Pflanze: Natürlich muss Vista auf DVD pressen, ich frag mich was daran deiner ansicht nach falsch seien soll?
Sollen die jede einzelne DVD brennen ??
Kommentar ansehen
09.11.2006 13:45 Uhr von Neger_Kalle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich werde mir vista nicht zulegen: Und wenn sie mich dazu zwingen wollen steige ich auf linux um :P
Kommentar ansehen
09.11.2006 13:49 Uhr von the_kaiser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
achja: war das damals doch schoen: anno dazumal als xp rauskam, alle schrien sie rum, xp kommt mir nicht auf die platte, ich bleibe bei 2k,me oder sogar noch bei 98se.
und heute?? hat doch eh jeder privatmensch xp auf seiner kiste, ob nun gekauft oder geleecht, ganz egal.
in einem jahr wird es nicht anders sein, dann habt ihr wahrscheinlich auch fast alle irgendeine der 6 vista versionen bei euch laufen...
denn die anderen software-hersteller werden doch nicht einfach nur noch produkte fuer xp fertigen, irgendwan gibt es nur noch vista und meckern tut dann auch keiner mehr ;)

und ich spiele auch mit dem gedanken es mir zu kaufen, mal schauen...
Kommentar ansehen
09.11.2006 14:18 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wenn schon Von mir aus kann Vista auf den Kleinweich-Servern verrotten.

Ich verstehe echt nicht, wieso so viele scharf darauf sind, sich immer weiter von Microsoft gängeln und einschränken zu lassen.

Da lob ich mir doch wirklich mein gutes, altes Linux.

Und für die unumgänglichen Arbeiten werde ich mein altes Windows2000-System weiter nutzen.
Kommentar ansehen
09.11.2006 15:31 Uhr von Stargiant
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Microsoft Vista wird endlich erscheinen, sehr erfreulich. Kann mir jemand die 6 unterschiedlichen Versionen erläutern, inwiefern sie sich voneinander unterscheiden? Welche für den Home-User am Geeignetsten wäre?
Kommentar ansehen
09.11.2006 15:49 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Stargiant ... die 6 Varianten (aus Wikipedia): Windows Vista Starter:
Ähnlich wie die Windows XP Starter Edition wird diese Version stark eingeschränkt sein. Vista Starter ist vor allem für Entwicklungsländer konzipiert und soll dortigen illegalen Kopien vorbeugen. Wie schon beim Vorläufer wird es nur erlaubt sein, drei Programme gleichzeitig zu starten, sie wird auch die einzige Version sein, die nur eine 32-Bit-Unterstützung enthält.

Windows Vista Home Basic:
Vista Home Basic ist eine stark abgespeckte Version von Vista, der unter anderem die neue Oberfläche Windows Aero fehlt. Sie ist also nicht für einen erweiterten Multimediagebrauch geplant.

Windows Vista Home Premium:
Diese erweiterte Version von Vista Home Basic ist für den privaten Markt geplant. Sie hat einige zusätzliche Funktionen wie zum Beispiel die Unterstützung von HDTV oder das Schreiben von DVDs. Außerdem weist Microsoft darauf hin, dass die Premium-Edition eine Xbox 360 als MCE-Extender nutzen können wird. Diese Version ist vergleichbar mit Windows XP Media Center Edition, ihr fehlt aber z.B. die Möglichkeit einer Domain beizutreten.

Windows Vista Business:
Ähnlich wie Windows XP Professional zielt diese Version auf den Firmenbereich. Sie soll Windows Server Domains unterstützen und mit einer neuen Version des Webservers IIS ausgestattet sein.

Windows Vista Enterprise:
Diese Version ist vor allem für Großkunden gedacht. Sie hat, auf Vista Business basierend, zusätzlich unter anderem die Festplattenverschlüsselung "BitLocker", den PC-Emulator Virtual PC Express sowie ein Subsystem für Unix-basierte Anwendungen, mit dem Unix-Programme direkt unter Vista laufen sollen. Diese Version wird als Volumen-Lizenz (ohne Aktivierungspflicht) an Großkunden verkauft.

Windows Vista Ultimate:
Vista Ultimate schließlich ist die Version von Vista, die die Funktionen aller anderen Versionen vereinigt, und richtet sich laut Microsoft an Kleinunternehmer, die ihren PC privat und geschäftlich nutzen, oder an Privatanwender, die ihren Rechner sowohl zu Hause als auch im Unternehmensnetzwerk betreiben.
Kommentar ansehen
09.11.2006 16:01 Uhr von brainbug1983
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@the_kaiser: genau das war auch mein erster gedanke als ich die kommentare wie "ich bleib bei meinem xp" gelesen hab.
Damals wollt keiner auf xp umsteigen weil es angeblich soooooo schlecht sei und ja sooo hohe hardware-vorraussetzungen hat. klar, es wird schnellere hardware als für win 98 benötigt, aber die hardware bleibt ja nicht auf dem aktuellen stand stehen.
wartet mal noch n jahr ab, meint ihr etwa dann interessiert noch irgendjemand die hardware-vorraussetzung von vista?
Und mal ernsthaft, auf meinem C2D mit 1gb ram und ner GeForce 6600GT läuft Vista ohne Probleme, mit aero und allem drum und dran. Als Hardware-Bewertung bekam mein Vista im endeffekt 4 Punkte (CPU 5 pkt Graka 4,1 pkt und RAM 4 pkt)
Also soooo hoch sind die Vorraussetzungen nun auch wieder nich. Spätesten in einem Jahr interessierts keinen mehr, und kurz bevor das nächste OS von MS rauskommt werden wieder alle rumheulen warum sie umsteigen sollen, das alles scheisse ist, und das sie bei ihrem VISTA bleiben. Immer das gleiche.
Ich werds auf jeden fall kaufen, allerdings nicht bevor SP1 draußen ist, und mal die meisten kinderkrankheiten weg sind :)
Kommentar ansehen
09.11.2006 16:16 Uhr von htw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Stargiant: "Kann mir jemand die 6 unterschiedlichen Versionen erläutern"

Du wolltest sagen
kann jemand mal Windows Vista für mich in Google eintippen und mir den Inhalt der ersten beiden Ergebnisse vorlesen, ich bin gerade zu faul.
Darf es noch ein Kaffee sein oder ein paar Kekse?
Kommentar ansehen
09.11.2006 17:15 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es gibt auch Upgrades: Der Termin Januar 2007 wurde eingehalten.
Aber natürlch gibt es auch Upgrades die wesentlich günstiger sind.
Kommentar ansehen
09.11.2006 20:43 Uhr von Thomas Baierle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
!! Ich freu mich darauf !! Vista ist ein sehr schönes System mit vielen sinnvollen Funktionen, alleine die überall eingebaute Suchleiste ist klasse.

Und wenn die Verwaltung der Benutzerkonten nun komfortabel funktioniert, klasse.

Natürlich wird es eine Weile dauern, bis man richtig damit klarkommt, aber man gewöhnt sich schnell daran und möchte es dann auch nicht mehr missen.
Kommentar ansehen
10.11.2006 00:02 Uhr von student_ulm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Urinstein: Naja mit Deinem Kommentar machst du ja Deinem Namen alle Ehre.

Glaubst Du im Ernst, dass der einzige Unterschied zwischen XP und Vista ein paar Naturaufnahmen und eine 3D Oberfläche sind?!?

Dass das neue Vista verbesserten SAN und NAS Support hat, dass Vista endlich einen deutlich verbesserten Offline-Synchronisationsmodus für Notebook mitbringt (zur Info: XP stößt hier sehr schnell an seine Grenzen). Dass man endlich mehrere Netzwerkeinstellungen, abhängig vom Standort hinterlegen kann. Dass man ohne Stress einen Netzwerk oder sogar WLAN Beamer ansteuern kann (mach das mal ohne viel umbiegen an deinem XP). Das ist jetzt nur ein kleiner Auszug - wovon ich wirklich auf das eine oder andere sehnsüchtig warte.

Vielleicht kriegt man durch Vista nicht die Eierlegendewollmilchsau. Aber sich derart konservativ und absolut nicht Innovativ im Bereich der IT zu bewegen ist sicherlich nicht immer das gelbe vom Ei.
Kommentar ansehen
10.11.2006 08:26 Uhr von donhomer81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@urinstein: <<ich hab vista selber noch nicht live gesehen. (ausser filmclips)>>
und im nachhinein: <<ich weiss die antworten. und deshalb kann ich nur davon abraten!>>

interessant. du hast es noch nie live gesehen, aber kennst schon alle antworten....
ich kann mich den meisten meinung nur anschließen. bei xp hat auch jeder gemosert, dass es schlecht wäre und zu hohe anforderungen hätte. das ganze wird sich legen, auch bei vista. klar hat microsoft den daumen auf den usern, aber es ist nun mal so und wir können es nich ändern. und obwohl alle meckern, ist windows nun mal das verbreiteste OS. weil einfach der großteil der genutzten Software darauf läuft.
@urinstein: du willst kein Paint, kein editor nix..ok, dein ding. manchen leuten reichen die tools. hat nich jeder das Geld sich ein Office zu zulegen oder Photoshop. OpenOffice läuft auch auf Vista. Du kannst nich verlangen, dass in einem OS Profisoftware mit vertrieben wird. Glaube kaum, dass man das dann bezahlen kann. Du prangerst die ganze Software an und stellst Fragen darüber..probiers halt selbst aus, anstatt darüber dich aufzuregen.
Man kann es niemanden mit einem OS recht machen. Sei es Linux/Unix, MAC OS oder halt Windows.
Ich arbeit innem Rechenzentrum und wir hattens ne Zeitlang getestet. Läuft auch auf "normalen" Rechner ganz gut.
Und wenn man Aero abschaltet, siehts auch aus wie XP und frisst nich soviel Speicher ;)
Kommentar ansehen
10.11.2006 08:37 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schredder? Am Besten direkt ab in den Schredder mit dem Blödsinn...
Kommentar ansehen
10.11.2006 08:41 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@urinstein: Endlich mal jemand, der Vista und insbesondere seinen angeblichen "Nutzwert" so sieht, wie er sich wirklich darstellt.
Kommentar ansehen
10.11.2006 09:15 Uhr von zeroslammer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wahrscheinlich: kann man bei demm scheiss ersma wieder 2 jahre upgrades ziehen bevor es richtig läuft.wahrscheinlich kauft man sich den scheiss und beim ersten start stehen die neuen updates schon bereit um sicherheitslücken zu schliessen.egal bleib bei xp hab nämlich net die kohle um den pc aufzurüsten und vista zu kaufen. ausserdem wird wohl die möglichkeit fehlen open source zu installieren. der scheiss mit dem drm macht mir die entscheidung leichter.
Kommentar ansehen
10.11.2006 10:32 Uhr von robbie_68
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ all kritiker: Ich finde es immer wieder lustig, wie sich manche über Vista aufregen, weil es ja soo schlecht sein soll...

Wer meint, dass DRM vollständig implementiert ist, hat wohl vergessen, dass es auch zwei N Versionen ohne Mediaplayer noch gibt, da es der EU nicht gefallen hat, dass standardmässig der Mediaplayer installiert ist.

Und zu IE 7. Ich benutze ihn, seit er auf deutsch zum download erhältlich ist. und endlich ist er schmaler schlanker und frisst nicht mehr sauviel RAM. Klar habe ich ihn mir erstmal auf die alte Standardansicht gestellt, genauso wie ich mein XP schon immer im Windows 2000 Style habe.

Wer Vista installiert, wird es eh langsam angehen und erstmal auf den alten Style schalten.

Der wichtigste Neuerungsgrund ist außerdem die bessere Sicherheit unter Vista, da MS endlich umbedacht hat und alles restriktiv in den Standard einstellungen beschränkt. So muss sich jetzt nicht mehr Ottonormaluser mit Sicherheitseinstellungen beschäftigen, wie es bei XP der Fall ist.

@ Urinstein:selbst von Win2k auf XP gab es einen Versionssprung beim texteditor von 5.0.2140.1 auf 5.1.2600.2180. Ich kann dir auch schon die Version von Vista prophezeihen: 6.0.6000.xxx
bis auf die drei xxx bin ich mir sicher .
und wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Klappe halten.

und an alle Linux fanatiker: versucht doch mal z.b. splinter cell double agent oder jeglichen anderes kommerzielle Spiel zu spielen (dass ganze aber bitte ohne virtuelle PCs oder Emulatoren) Bingespannt wie viel Spaß ihr damit habt ...

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?