08.11.06 22:00 Uhr
 391
 

Verwechslung: Vatikan meldet Rede Johannes Pauls II. als Ansprache Benedikts XVI.

Benedikt XVI. sprach am vergangenen Dienstag im Rahmen des traditionellen Ad-limina-Treffens im Vatikan zu den Schweizer Bischöfen. Seine Rede sei von Verständnis und Freundlichkeit für die speziellen Anforderungen in der Region geprägt gewesen.

In der Zeitung des Vatikans Vatikanzeitung "Osservatore Romano" klangen die Worte des Kirchenoberhaupts weit weniger positiv. Von der Pflicht zur Einhaltung liturgischer Vorschriften war zu lesen, nur Priester und Diakone dürften predigen.

Hintergrund für diesen offensichtlichen Widerspruch war eine Verwechslung im Vatikan. Statt der tatsächlichen Ansprache wurde eine Rede veröffentlicht, die Johannes Paul II. im Februar 2005 halten wollte. Die richtige Version soll nachgereicht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: John_Sharp
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Vatikan, Rede, Verwechslung
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher Trailer zum Horrorthriller "It Comes at Night" enthüllt
Kevin Hart explodiert im neuen "Jumanji 2"-Trailer dank Kuchen
Nach 33 Jahren: Linda Hamilton spielt im neuen "Terminator"-Film wieder Sarah Connor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.11.2006 23:42 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Knaller Ja unglaublich. Der verstorbene Pontifex Maximus meldet sich aus dem Grab. Unheimlich...
Kommentar ansehen
10.11.2006 11:05 Uhr von Tyfoon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die: ganzen greisen Säcke dort leiden doch wohl alle unter Altersdemenz ;)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?