08.11.06 21:35 Uhr
 903
 

Bundesverkehrsminister gegen Ausnahmegenehmigung beim Sonntagsfahrverbot für LKWs

Jetzt spricht sich der Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) gegen die Ausnahmegenehmigungen beim Sonntagsfahrverbot für LKWs aus.

Denn obwohl es dieses Fahrverbot gibt, stellen immer mehr Landkreise und Städte eine Ausnahmegenehmigung aus. Alleine die Kreisverwaltung Schleswig/Flensburg stellte etwa 6.900 Ausnahmegenehmigungen im Jahr 2004 aus.

Im laufenden Jahr waren es schon schon 4.890 Stück. Das Geld kommt den Kassen der Städte und Kreise zugute, je Ausnahmegenehmigung gibt es zwischen 10,20 und 767 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Sonntag
Quelle: www.bild.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADFC-Umfrage: München ist keine beliebte Stadt bei Fahrradfahrern
Dachau: Tanken für 11,9 Cent pro Liter
EU-Kommission gibt formelle Zustimmung für Pkw-Maut

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.11.2006 21:43 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr richtig! Dieses Verbot ist eine feine Sache, da man sich dann als PKW-Fahrer wenigstens an einem Tag in der Woche relativ ungestört auf der Autobahn aufhalten kann......
Kommentar ansehen
08.11.2006 22:00 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch wenn ich: kein Auto hab muss ich der stellung69 doch Recht geben.

Man kann wirklich Angst kriegen,wenn man mitm Auto zwischen 2 Brummis ist.

Mfg jp
Kommentar ansehen
08.11.2006 23:18 Uhr von dirkka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Würde mich mal interessieren um welche Art Sondertransporte es sich dabei handelt.

LKWs mit Frischwaren (Lebensmittel) haben ja sowieso ein Sonderrecht auf Fahrten an Sonntagen.

Leider wird auch in der Quelle nicht erwähnt, welche Produkte dort Sonntags transportiert werden sollen.
Kommentar ansehen
09.11.2006 03:39 Uhr von iggivi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
endlich: wird langsam mal zeit, dass die dicken brummies wenigstens sonntags von der strasse verschwinden
wenn noch diese ständigen langsamfahrer nur noch landstrassenbenutzen dann ist ja alles perfekt :-)
Kommentar ansehen
10.11.2006 06:40 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum: ein fahrverbot wenn sie doch eine ausnahmengenehmigung bekommen oder sollte man lieber sagen das es eine nebeneinnahme fuer die staedte und kreise ist......
Kommentar ansehen
10.11.2006 14:00 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@stellung: Von wegen! Gerade an diesem Tag sind grauhaarige Mercedesfahrer (die Verkehrsverhüter) unterwegs...
Kommentar ansehen
11.11.2006 18:01 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gut so: gibt es für einen eine ausnahmegenehmigung wollen alle eine haben. das ist nicht wirklich durchsetzbar deshalb einfach beim fahrverbot lassen.
Kommentar ansehen
12.11.2006 23:42 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und dann? Kriegt man Zeitungen und bestimmtes Gemüse halt erst ab Montag, 12 Uhr. Man sollte alle Genehmigungen über 300 € durchschleusen.
Kommentar ansehen
13.11.2006 10:14 Uhr von sturmi7712
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LKW s zur Nacht: Ich finde LKW s sollten grundsätzlich ein Fahrverbot haben. Jedenfalls am Tag, die sollten nur Nachts fahren dürfen. sagen wir von 20:00 bis 06:00 Uhr. Ich meine nur die LKW s für den Fernverkehr.
Kommentar ansehen
15.11.2006 19:18 Uhr von FleurMia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
.. würde mich dann sowieso fragen, was für "Notfälle" eine solche Genehmigung dann verdienen würden...
Kommentar ansehen
15.11.2006 21:41 Uhr von Destination Anywhere
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dann: könnte man ja gleich alles freigeben...aber ob das Sinn macht ??? Oder bringt es nur Geld ???
Kommentar ansehen
28.01.2008 15:18 Uhr von firedevil84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also denke mal: die lkws sind die ganze woche unterwegs und ein tag wo sie das nicht sind schadet keines falls. und da die lebensmittel transporte sowieso davon nicht betroffen sind da sie diese genemigung sowieso haben wüsste ich nicht was es rechtfertig diese auszustellen. was man natürlich dazu sagen muss ist das es ziemlich scheisse ist wenn man nur desswegen weil man ab null uhr samstags nachts nicht mehr fahren darf nicht mehr nachhause kommt und steht dann fürleicht zwei std. von zuhaus entfernt hätte aber fürleicht noch drei std. zu fahren also prickelnd ist das mal nicht!
mal abgesehen dafon das wir eh alle dafon profitieren wenn die lkws ihre last an ihr ziehl bringen und son bisschen warten kann man ja wohl mal. und das mit dem überholen würdet ihr auch alle machen wenn ihr nur 9 std. fahren dürftet
und dann 9std. nicht mehr und diese 9std. fahren sind auch net am stück. davon mal abgesehen denke ich das 6900 stck.den kohl aufs jahr gesehen nicht fett machen
ps.
denkt mal drüber nach auch sie herr bundesverkehrsminister

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Hannover: Aluhut-Mahnwache gegen den Auftritt von Xavier Naidoo bei Festival
NATO-Gipfel: Trump blamiert sich als Pöbel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?