08.11.06 18:47 Uhr
 1.228
 

81-Jähriger wollte seine Frau vom Arzt abholen - Er fuhr 250 Kilometer zu weit

Ein 81-jähriger Hamburger wollte seine Frau lediglich vom Arzt abholen. Doch seine Fahrt dauerte bis zum 250 Kilometer entfernten Harz-Ort Seesen.

Auf dem Standstreifen der Autobahn wurde der Mann von einem ADAC-Fahrer gesichtet, der die Polizei verständigte.

Die Ehefrau hatte ihren Mann bereits als vermisst gemeldet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Arzt, Kilometer
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Junge verschießt Elfmeter und Vater beißt daraufhin den Schiedsrichter
Würzburg: Mann ruft bei Polizei-Notruf an, weil er bei Monopoly verliert
Donald Trumps Ex-Pressesprecher klaute Mitarbeitern ihren Mini-Gefrierschrank

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.11.2006 19:29 Uhr von pyrotitti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
deswegen bin ich der meinung, dass alte menschen kein auto mehr fahren sollten, wenn sie dazu nicht mehr in der lage sind.

ich seh es auch an meim opa, der noch fährt, obwohl er übel einen in der krone hat oder auch mal jmd. die vorfahrt nimmt und den dann im nachhinein auch noch beschimpft und sowas alles... is mir unerklärlich. weil sie vorallem für motorradfahrer wie mich eine potenzielle gefahr darstellen...
Kommentar ansehen
08.11.2006 19:43 Uhr von Wildchild
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so viele Kilometer für eine Frau *g*.
Kommentar ansehen
09.11.2006 02:12 Uhr von iggivi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nit schlecht der mann: mit 81 noch so weit am stück gefahren...
aber die hauptsache ist dass alle s gut gegangen ist :-)

trotzdem würde ich das autofahren an seiner Stelle sein lassen
Kommentar ansehen
09.11.2006 09:24 Uhr von MiA.MaX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das sind genau die die dann später gaspedal mit bremspedal verwechseln und in eine gruppe leute rasen !

ich bin nicht für ein generelles autofahrverbot bei alten leuten, aber wer über 70 jahre alt ist, müsste meiner meinung nach alle 2 jahre ein fahrtest machen.
Kommentar ansehen
09.11.2006 14:09 Uhr von donpsiko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde, es sollten generell (altersunabhängig), "Auffrischungstests" gemacht werden.
Kommentar ansehen
09.11.2006 14:50 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@donpsiko: So sehe ich das auch.

Wenn ich mal so Revue passieren lasse, mit welcher Altersklasse ich mehr "Unannehmlichkeiten" im Straßenverkehr habe, dann kommen die "Senioren" verdammt gut weg.

Die Paar Sonntagsfahrer können gegen all die "Mitt-Vierziger" in ihren Mercedes, BMW und Porsche gar nicht anstinken.
Und sie können auch nicht mit den Vollspasten in ihren Tiefer-Breiter-Härter-Karren anstinken, die einem bei jeder Gelegenheit zeigen, wie toll sie mit ihren Scheinwerfern meinen Kofferraum ausleuchten können.

Mir ist der Opa oder die Oma, die mit 60 über die Landstraße zuckelt wesentlich lieber, als der Vollhorst, der bei 160 in meinem Kofferraum hängt.

Also, wenn nach Auffrischungstests geschrien wird, dann bitte für diese Spezies auch.
Kommentar ansehen
09.11.2006 15:35 Uhr von Jamall
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oder es war ganz anders: Vielleicht brauchte er einfach mal Ruhe von seiner Ehefrau und hat dort eine Geliebte ´, weil er dann erwischt wurde hat er hallt die Ausrede erzählt :D:D
Kommentar ansehen
09.11.2006 15:39 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pippin: Full Ack! Besser kann man´s gar nicht ausdrücken.
Kommentar ansehen
09.11.2006 17:33 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aber hochgradig: Der 81 jährige war aber hochgradig verwirrt.
Wie kann man denn 250 Kilometer zu weit fahren.
Blos gut das der kein Handy hat. Das wäre erst was geworden.
Tja, das war´s dann mit der Fahrerlaubnis.
Sowas ist nicht mehr zumutbar für den Strassenverkehr.
Kommentar ansehen
10.11.2006 10:28 Uhr von fpanyre
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
rentnerrepublik rulez: nur in d gibts den lebenslangen fuehrerschein, damit die oppas
auch weiterhin zufrieden waehlen gehen.
komisch, selbst der personalausweis ist befristet!
es ist nicht von belang, dass z.b. gehoer, sehnerv und
reaktionsfaehigkeit mit den jahren nachlassen.
wer sichs leisten kann, kauft sich eben einen 2 tonnen
schweren 16 airbag panzer und merkt gar nichts vom soeben
ueberrollten radfahrer.
wahrscheinlich werden die fahrraeder bald verboten.
alles nur zu unserem besten.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Münchnerin will Wespennest an Balkon verbrennen: 50.000 Euro Schaden entsteht
Leben des exzentrischen Modemachers Rudolph Moshammer wird verfilmt
USA: 18-Jährige baut wegen Handy in Unfall - Dann filmt sie sterbende Schwester


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?