08.11.06 16:17 Uhr
 3.121
 

Italien: Gewerkschaft fordert Unisex-Toiletten um Transsexuelle zu schützen

Seit einiger Zeit wird im italienischen Abgeordnetenhaus darüber diskutiert, welche Toiletten Transsexuelle benutzen sollen bzw. dürfen. Der italienische Gewerkschaftsverband CGIL setzt sich nun für die Einführung so genannter Unisex-Toiletten ein.

Dadurch käme es zu einer Gleichbehandlung aller Menschen, erklärte eine Verbandssprecherin. Die als Mann geborene Parlamentarierin Vladimir Luxuria unterstützt diesen Vorstoß ausdrücklich.

Sie wurde bereits einmal von einer Abgeordneten der Forza Italia aus der Damentoilette verbannt. Diese rechtsgerichtete Partei spricht sich gegen die Unisex-Lösung aus. Luxuria will den Kampf für die Transsexuellen fortsetzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Reggie31
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Sex, Italien, Toilette, Gewerkschaft, Transsexuell
Quelle: diestandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rheinland-Pfalz: Sex zu Dritt endet mit Knochenbrüchen
USA: Mann behauptet, Elfjährige habe ihn im Schlaf vergewaltigt
Japan: Frau zerstört aus Wut auf Ex-Mann 54 seiner wertvollen Geigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.11.2006 16:24 Uhr von cantarella
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
haben die nix anderes zu tun? toiletten für transsexuelle..... is doch völllig egal auf was für ne toilette die gehen!

manmanman solche probleme will ich auch mal haben
Kommentar ansehen
08.11.2006 16:27 Uhr von sampo0
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
man man man: unisex toiletten sind finde ich eher ausgrenzung und nicht gleichberechtigung.

man, das sind nur blöde toiletten, soll doch jeder dahingehen wo er möchte, mich würde es nicht stören wenn in der kabiene neben mir eine "verkleidete" frau oder ein mann ist...sie wird ja wohl immer in die kabiene gehen also sollte es keinen man stören.
und ein "verkleideter" mann auf der frauentoilette kann nur in eine kabiene gehen...sollte also auch nicht stören. das probleme sind nur die heterosexuellen die das ausnutzung um damit dann auf die jeweils andere toilette zu gehen...aber das können die heute auch schön mit verkleidung...also ist es absolut unsinnig, außer die "transsexuellen" verlangen nach einer unisex-toilette...
Kommentar ansehen
08.11.2006 16:43 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bananenrepublik: Italien halt... :-)

Die können sich sogar die WM kaufen...

Mfg jp
Kommentar ansehen
08.11.2006 16:53 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
keine Chance: Transen sind Minderheiten. Wenn die überhaupt was sind.
Wenn die nicht wissen auf welches Klo die zu gehen haben dann ist das nur ihr Problem.
Kommentar ansehen
08.11.2006 17:05 Uhr von sampo0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@enny: wieso bist du so abwertend gegenüber transsexuellen?


Normal ist der, der unnormal ist...
shampoo, 08.11.2006
Kommentar ansehen
08.11.2006 17:12 Uhr von Snacker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sampo: ich werte Ennys Beitrag nicht abwertend es stimmt nunmal das transen eine minderheit sind und man kann nicht für jeden dem die öffentlichen klos nicht gefallen mit millionen steuergeldern Toiletten bauen die einmal im Monat genutzt werden.

Also keine Klos für Transen

p.s. sollten echte Transexuelle sich nicht 100% wie das andere geschlecht fühlen?
dann können sie auch deren Klos benutzen
Kommentar ansehen
08.11.2006 18:02 Uhr von Lezzy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eigene entscheidung: pfffffff....sollen die doch selbst entscheiden, auf welche toilette sie gehen wollen....allerdings könnten sie vielleicht auf eine gemeinsamen toilette bekanntschaften schließen (ach...streicht mal lieber den letzten satz...)
greetz
lezzy

p.s.: italien hat ja wohl verdient gewonnen!!! @leslie
Kommentar ansehen
08.11.2006 18:25 Uhr von bingo`
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es gibt: nicht nur transsexuelle, die sich verkleiden... :)
Kommentar ansehen
08.11.2006 18:30 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bingo`: Hier sind Transsexuelle das Thema, nicht Transvestiten. Dieter Nuhr läßt grüßen.
Kommentar ansehen
08.11.2006 18:44 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Snacker: Also sollte man auch Behinderten-Toiletten abschaffen? Behinderte sind nämlich auch Minderheiten.
Oder sollte es für dich gute und schlechte Mnderheiten geben?
Kommentar ansehen
08.11.2006 19:00 Uhr von kooya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@snacker: hey, ich wollte grade vorschlagen, dass die dann ja auf die behinderten-toiletten gehen koennten, da es da ja keine geschlechtertrennung gibt ;)

aber eine aussage versteh ich trotzdem nicht...
nicht jede minderheit braucht eigene toiletten...
eigentlich nur die eine, bzw die zwei: behinderte und frauen (~49% der weltbevoelkerung? also nicht wegen keine-minderheit schreien ;))
Kommentar ansehen
08.11.2006 19:02 Uhr von Snacker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Teppichratte: Nein keineswegs zunächst haben mehr leute gehbehinderungen als es Transsexuelle gibt und haben Transen die Möglichkeit auf eine normale Toilette zu gehen Gehbehinderte oft nicht
Kommentar ansehen
08.11.2006 19:02 Uhr von kooya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@teppichratte: war natuerlich jetzt auf teppichratte bezogen, verguckt, sorry
Kommentar ansehen
08.11.2006 19:20 Uhr von Rpnya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kooya & @ all: @ kooya: da hast du aber etwas verwechselt... Frauen alleine machen schon 51% der Weltbevölkerung aus, wenn dann auch noch der männliche Teil mit Behinderungen dazukommt, dann kommt da bei mir nicht 49 % raus... übrigens schreib ich morgen Mathe^^

@ all: Ihr habt da wohl ALLE was falsch verstanden... es wird nicht gefordert, dass Transsexuelle eine eigene Toilette bekommen, sondern dass es eine Gemeinschaftstoilette gibt, auf die ALLE gehen... Männer, Frauen, Kinder, Behinderte, Transsexuelle, Transvestiten, Schwule, Lesben, Heteros... und so weiter und so fort.

Gruß, Rpnya
Kommentar ansehen
08.11.2006 19:59 Uhr von Snacker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Rpnya: echt? ohh ok ich hab vllt was falsch verstanden aber auch gegen sowas weil,
das den frauen wohl kaum passen würde wenn sie auf klos gehen müssten die von männern vollgespisst werden (stichwort im stehen pinkeln was viele männer auch in der Kabine machen)
männer die an pissuas(oder wie man des schreibt) stehen können nicht in ruhe pinkeln wenn frauen im hintergrund ratschen (stichwort warum gehen frauen nie allein aufs klo)
und wenn mal eine scharfe frau an den pisuas(wie zur hölle schreibt man das) vorbei geht gibts bei den männern zusätzliche Zielprobleme
Kommentar ansehen
08.11.2006 21:28 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also dass öffentliches Pissen im Stehen in Unisexklos nicht tragbar wäre, egal wie gern Männer das tun, ist ja wohl klar.Müssten die Kerle eben im Sitzen pinkeln.

Die Debatte erinnert mich an das Buch von Terry Pratchett, in dem eine strenge Postangestellte sich gegen Zwerge als Postboten ausspricht, weil sie "nicht sagen, ob sie Damen-Zwerge oder Herren-Zwerge sind"

Ist es nicht völlig scheißegal wer auf welches Klo geht solange keiner es vollpisst?

Kommentar ansehen
08.11.2006 21:52 Uhr von rw999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Blödsinn: Die WC-Trennung ist eigentlich ja nur dazu da, damit wir Männer schnell pinkeln können, während die Dämlichkeiten ewig brauchen und daher die Schlange vorm Damen-WC auch entsprechend lang ist.
In der letzten Zeit hat sich nur die Unart verbreitet, dass Dämlichkeiten auf dem Männerklo auftauchen verbreitet.

Transexuelle sollten schauen, wie lange sie brauchen und die entsprechende Toilette wählen.
Kommentar ansehen
09.11.2006 11:03 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man denn auf jede Scheiße Rücksicht nehmen. Geht auf die Toilette die ihr wollt und gut ist es.
Kommentar ansehen
09.11.2006 15:57 Uhr von trixli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vorredner: also aufgepasst, es geht in Italien darum, dass der oder die Abgeordnete zuerst schauen muss wer auf dem Klo ist. Bestimmte Frauen schmeissen die Person sonst raus.

Zu den Unisex klos wieso nicht? Wären die Pissoirs halt hinter einer Wand verborgen, problem gelöst.

Zu dem Problemen das FRAUEN, dieses Wort mus rw99 wohl noch lernen, auf Herrentoiletten gehen hat damit zu tun, dass es meistens zu wenig frauen Kabinen gibt, und die frauen nicht einfach den SChlitz öffnen können. Denn für diese Art des Pinkelns fehlt ihnen etwas.
Kommentar ansehen
09.11.2006 16:19 Uhr von De_little_Bubi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
einzel toiletten für jeden: wer kann schon ungeniert scheissen wenn andere dabei zuhören? xD
vor allen wenns das andere geschlecht ist was einen belauscht.
Kommentar ansehen
09.11.2006 19:34 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Vorredner: Das Geräuschproblem ließe sich durch Musik lösen.;-)
Kommentar ansehen
08.03.2007 13:27 Uhr von slippi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also auch ich bin gegen Unisexklos ich bin froh wenn ich nicht aufs Frauenklo gehen muss. Was ich aber leider noch auf der Arbeit machen muss.. Ich verstehe nicht was die fürn Problem haben. Aber auch ich kann im stehen pinkeln, da gibts nämlich Hilfsmittel für ;)

PS: Die haben nicht zurecht den Titel bekommen! 2010 wird unser Jahr nachdem wir den EM-Titel haben :)

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina
Rheinland-Pfalz: Sex zu Dritt endet mit Knochenbrüchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?