08.11.06 14:03 Uhr
 3.566
 

Kalifornien: Arnold Schwarzenegger wurde wiedergewählt

"Ich liebe Fortsetzungen", witzelte Arnold Schwarzenegger. Er ist in seinem Amt als Gouverneur des US-Bundesstaates Kalifornien mit großer Sicherheit wiedergewählt worden.

Der Republikaner erhielt den Hochrechnungen zufolge mehr als 60 Prozent aller Stimmen. Sein Herausforderer, der Demokrat Phil Angelides, erlitt eine Schlappe. Schwarzenegger setzte zuletzt auf eine umweltfreundliche und liberale Politik.

Er versprach, in den nächsten vier Jahren weiterhin mit den Demokraten zusammenzuarbeiten. Zuletzt hatte er sich politisch immer mehr von Präsident Bush entfernt. Schwarzenegger sieht sich einer demokratischen Mehrheit im Parlament gegenüber.


WebReporter: terrordave
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schwarz, Kalifornien, Arnold Schwarzenegger
Quelle: www.abendblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Terminator 6": Spielt Arnold Schwarzenegger einen Menschen?
Arnold Schwarzenegger kehrt zurück: Neuer "Terminator"-Film in Planung
Arnold Schwarzenegger foppt Donald Trump: "Ich glaube, er ist in mich verliebt"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.11.2006 13:04 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im Gegensatz zu seinen Bestätigungen von Todesurteilen hat er sich mit seinem Umweltprogramm und seiner Politik insgesamt wohl viele Freunde gemacht. Ich kenne Kaliforniens Wirtschaftslage nicht, aber sie muss wohl recht gut sein. Naja, und zudem ist ein Terminator einfach ein "coolerer" Gov als irgendein langweiliger normal-Politiker. Darauf kommts dem Amerikaner ja auch an.
Kommentar ansehen
08.11.2006 14:07 Uhr von Hideo Kojima
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Finde ich gut: Umweltschutz ist wichtig.

Ausserdem fährt er mit diesem Kurs sehr gut
Kommentar ansehen
08.11.2006 14:08 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da hat der Arnie: nach den umstrittenen Todesurteilen das Ruder nochmal schön herumgerissen. Schauen wir mal, wie konsequent er seinem grünen Kurs weiter folgt.

@Autor:
War sein Kontrahent nicht ein Pornostar? Arnie ist aber trotzdem "cooler".
Kommentar ansehen
08.11.2006 14:13 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Idee: auf den Zug "Umweltschutz" aufzuspringen war gar nicht mal dumm, er hat halt gute Berater.
Kommentar ansehen
08.11.2006 14:17 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hasta la vista, Baby! Glückwunsch, Arni!!!
Kommentar ansehen
08.11.2006 15:06 Uhr von El Salvas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Darf Arni danach nochmal ? oder muss er dann zur Präsidentwahl antretten ?
siehe "Demolition Man" *g*
der Verfassungszusatz, dass Ausländer Präsident werden dürfen is schliesslich genemigt.

Arni for President
Kommentar ansehen
08.11.2006 15:10 Uhr von D.G.I
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
glaub nicht dass das schon genehmigt ist
Kommentar ansehen
08.11.2006 15:24 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
California über alles: nicht noch ein Ösi als Leader
Kommentar ansehen
08.11.2006 15:52 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ El Salvas: gehen wir zur Präsident Schwarzenegger Gedenkbücherei

Stallone: ZUR WAS ?

:D
-------------------------------------------
Das er die Wahl gewinnt war keine Überraschung. In den letzten 2 Jahren hat er mit der Zusammenarbeit der Demokraten ein paar gute Dinge geschafft. Die Kyoto Protokolle gehören dazu.

Kalifornien ist kein reicher Staat. Wird zwar gerne behauptet stimmt aber nicht. Ich wohnte eine kurze Zeit selber dort.
Kommentar ansehen
08.11.2006 18:48 Uhr von SelltAnasazi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Arbeit: Also was ich bisher so mitbekommen habe leistet er wirklich gute Arbeit in seinem Amt. Bisher keine schlechte Wahl, und man muss auch sehen, er als hinterwäldler östereicher hat was aus seinem leben gemacht, dumm ist er sicher nicht :D Und als Präsident.. wiso nicht? besser als die letzten ist er sicher ;)
Kommentar ansehen
08.11.2006 19:03 Uhr von Phillsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ SelltAnasazi: Warum besser als DIE letzten?
Ich fand Clinton nicht übel.
Was der Mann unter seinem Schreibtisch treibt geht nur seienen Schwanz und seine Frau was an.

Gut das natürlich ein guter amerikanischer Präsident mindestens einen krieg geführt haben muss das gehört nun mal zum Etablishment.

Aber Clinton war mir dennoch weitaus sympathischer als Bush.

zurück zum Thema: Ich finds gut das Arni wiedergewählt wurde. Er bringt scheinbar etwas "europäisches Gedankengut" (Umweltschutz) übern Teich
Kommentar ansehen
08.11.2006 20:10 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Clinton sympathischer als Bush? Ich zitiere Michael Moore: "Hitler war schlimmer als Mussolini oder Franco, natürlich ist Bush schlimmer als Clinton!" Clinton hat aussenpolitisch genauso Dreck am Stecken. Beispiel: Als der Lewinski-Fall verhandelt wurde, wurden gleichzeitig alle serbischen Städte flächendeckend bombardiert. Warum? Weil Clintons Berater ihm erklärt haben, das die amerikanische Öffentlichkeit, die gegen das Eingreifen in Serbien war, durch die Lewinski-Affäre abgelenkt sein würde, und nicht auf die Bombardements eingehen würde. Und sie hatten Recht! Clinton war (fast) genauso ´ne Sau wie Bush, aber er hatte die besseren PR-Berater...
Kommentar ansehen
08.11.2006 22:12 Uhr von Destination Anywhere
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich: keine Überraschung. Die Distanz zu Bush schon! Woher das wohl kommt?
Kommentar ansehen
09.11.2006 05:36 Uhr von HunterS.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo wir gerade bei Wahlen sind Ich habe mir eben folgenden Link zu gemüte geführt und ich bin absolut schockiert, vorallem weil dieses System auch in Deutschland zum Einsatz kommen soll.

http://video.google.com/...

Hierbei handelt es sich nicht um irgendeine Hinterhofdoku mit Vermutungen und Spekulationen.
Sie wurde von HBO produziert, einem "premium cable television network with headquarters in New York City" (Quelle: http://en.wikipedia.org/... ) und hat daher meiner Meinung nach das Prädikat "seriös" verdient.

Wenn man dem Englischen mächtig ist und 80 Minuten seiner Zeit opfern kann, sollte man dies für dieses Dokument tun, denn das ist auch die mögliche und sehr wahrscheinliche Zukunft der Demokratie in Deutschland.

Im Zuge dessen möchte ich nocheinmal auf die Petition hinweisen, die bis zum 28.11.2006 unterzeichnet werden kann, in der der Pentent die Abschaffung des Paragraphen §35 (Stimmabgabe mit Wahlgeräten) fordert.

http://itc.napier.ac.uk/...
Kommentar ansehen
09.11.2006 07:24 Uhr von niffer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@HunterS. Man sollte die geräte ganz verbieten. Zumindest solange bis sie 99% sicher sind (Was dank software nie sein wird) Durch die geräte spart der staat sicher wieder personal. Wobei ich glaube das die meisten leute das eh ehrenamtlich machen in den wahlorten.

Für schnellere prognosen und weniger aufwand sollte man nicht die wahlen gefährden. Dann lieber wo anders sparen.
Kommentar ansehen
09.11.2006 13:13 Uhr von Hideo Kojima
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Justme: Lieber selber mal ein Urteil bilden als nur Michael Moore zitieren.

Ich denke mal du weisst nämlich was passiert wenn man immer nur das nachbetet was solche Leute sagen (siehe dazu drittes Reich)
Kommentar ansehen
09.11.2006 15:00 Uhr von HunterS.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hideo: Nichts anderes tust du, nur deine Quellen sind andere... Wer im Glashaus sitzt...
Kommentar ansehen
09.11.2006 15:38 Uhr von El Salvas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@D.G.I und @John Cash Richtigstellung: Dachte ich hätte gelesen, dass der Verfassungszusatz schon durch ist. Hab mich leider geirrt.
Sorry ;-(

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Terminator 6": Spielt Arnold Schwarzenegger einen Menschen?
Arnold Schwarzenegger kehrt zurück: Neuer "Terminator"-Film in Planung
Arnold Schwarzenegger foppt Donald Trump: "Ich glaube, er ist in mich verliebt"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?