08.11.06 14:49 Uhr
 250
 

Deutsche Forscher auf der Spur der Planetenentstehung

Wie genau können aus Staubteilchen Planeten entstehen? Dieser Frage will nun eine Forschergruppe aus vier Universitätstädten in Deutschland nachgehen. Stern- und Planetenbildung sind eng miteinaner verbunden und können unser Verständnis vom Universum verbessern.

Planeten entstehen aus einer so genannten protoplanetaren Scheibe um Sterne. Durch Gerinnung von Staubteilchen und Kollisionen in der Scheibe haften die Partikel aneinander, werden schwerer und ziehen weitere Objekte an. So wachsen sie langsam zu Planeten heran.

Die Wissenschaftler wollen nun speziell die erste Phase der Entstehung erforschen, indem sie Kollisionen und die Gerinnung von Staubpartikeln simulieren. Das Interesse an der Planetenbildung nimmt durch die Entdeckung von extrasolaren Planeten stets zu.


WebReporter: mr.science
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Deutsch, Forscher, Spur, Planet
Quelle: www.astronews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund
München: Wohl weltweit erste Waschbärin erhält Herzschrittmacher
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.11.2006 20:00 Uhr von andygarcia001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was gibt es da zu forschen? glaubt da irgend jemand, dass das alles grundlos sich so gebildet hat. Oder steckt in dem Wort Plan-eten nicht schon dass Wort "Plan" drin.......

Ahhh es gibt immer einen Plan! Und der ist auch
immer göttlich. Manche machen etwas mit E-Lan und manche gleich einen richtigen P-Lan.......

Lernt die Sprache der Symbolik (Ziffern, Zahlen, Buchstaben; Zeichen und etc. pp). Sogar dass
KOMMA und der PUNKT sind pure Symbolik.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brigitte Nielsen Ex-Frau von Sylvester Stallone bestreitet Sexvorwurf gegen ihn
Reporter verzweifelt: Riesen-Panne bei Livestream von Stadionsprengung
Jalalpur Bhattian: Huhn von 14-Jährigen zu Tode penetriert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?