08.11.06 11:08 Uhr
 667
 

Berlin: Abschiebung von Intensivstraftäter bisher nicht möglich

Mit acht Jahren kam Nidal R., heute vierundzwanzig Jahre alt, nach Deutschland. Bereits mit zehn Jahren machte der aus dem Libanon stammende Junge die ersten Erfahrungen mit der Polizei.

Seine kriminelle Karriere begann mit dem Einsetzen der Strafmündigkeit. Seitdem hat Nidal R. über achtzig Straftaten begangen. Unter anderem wurde er wegen Körperverletzung, Raubes und Bedrohung verurteilt. Mehrfach saß Nidal R. schon im Gefängnis.

Jetzt steht der Libanese wieder vor Gericht, wegen räuberischer Erpressung. Eine Abschiebung des Straftäters scheiterte bisher an der Weigerung des Libanon, ihm die Papiere auszustellen, die für eine Abschiebung in sein Heimatland notwendig sind.


WebReporter: Berliner_Pflanze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Abschiebung
Quelle: www.bz-berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

58 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.11.2006 11:02 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon schlimm, wohin manche Gesetze führen. Das der Libanon ihn nicht haben will, verständlich, aber schließlich ist er libanesischer Staatsbürger, und deshalb wäre eine Abschiebung in sein Heimatland mehr als angemessen. Solche kriminellen Ausländer braucht Deutschland nicht.
Kommentar ansehen
08.11.2006 11:17 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm: Wo kann man in der BZ sehen,wer den Artikel verfasst hat.
Ich finde da nix..

Zur News:
Einzelfälle die von der entsprechenden Presse
(Axel Springer)
reissersich hochgebauscht werden.
Das entsprechende Klientel muss ja befriedigt werden.

Mfg jp
Willkommen im Medienmonopol.......
Kommentar ansehen
08.11.2006 11:23 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
666leslie666: Leider sind diese Serienstaftäter in Berlin keine Ausnahme.
Zu gerne würde ich mir wünschen, dass du Recht hast.
Kommentar ansehen
08.11.2006 11:23 Uhr von P. Panzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn Du eine Glaubwürdige Quelle bietest dann äussere ich mich auch dazu.

Kommentar ansehen
08.11.2006 11:31 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Pflanze: Zitat:
Leider sind diese Serienstaftäter in Berlin keine Ausnahme.
Zu gerne würde ich mir wünschen, dass du Recht hast.

Werden wir sehen,wie sich die anderen 8 Kinder dieser Familie entwickeln. ;-))

Mfg jp
Kommentar ansehen
08.11.2006 11:32 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
P. Panzer: Lieber nicht, deine Äusserungen führen meist zu nichts.
Und mit glaubwürdig hat das wohl nichts zu tun. Auch wenn es sich um die Springer-Presse handelt, es wird sich wohl kaum das Auswärtige Amt und das Innenmisterium einschalten, wenn das so ein harmloser Bengel wäre, und nich zu vergessen, er wurde schon mehrfach rechtskräftig verurteilt.
Kommentar ansehen
08.11.2006 11:48 Uhr von Hideo Kojima
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So Leute wie P Panzer: Sind Schuld daran das sich solche Kriminellen Ausländer alles erlauben können weil sie wegsehen und hinter jeder Schlagzeile direkt Volksverhetzung wittern.

Und überlegt mal warum die den nicht mehr zurück haben wollen,weil die froh sind das wir dummen Deutschen sowas bei uns Willkommen heissen.

Sehr gut sehr gut und was wollen mir die LINKEN nun erzählen zu diesem Kriminellen Ausländer,ich weiss es,sie werden mich als >Nazi beschimpfen nur weil ich sage das wir sowas in Deutschloand nicht brauchen.

Und dann kommt wieder der ewige Kommentar es gibt auch genug kriminelle Deutsche.....Ja und die werden ja auch hier bestraft.
Kommentar ansehen
08.11.2006 11:51 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ende der Integration: Hier scheint die Boulevardpresse wieder einmal ein besonders krasses Beispiel von gewalttätigen Menschen ausländischer Herkunft.
Ich kann mich noch relativ gut an den Fall des 14-jährigen türkischen Jungen aus München erinnern, der innerhalb seines jungen Alters bereits über 70 Mal straffällig wurde und anschließend abgeschoben wurde. Der Fall erregte bundesweites Aufsehen und führte schließlich dazu, dass er bei einem türkischen Fernsehsender zu einer Art "Popstar" hochgejubelt wurde. Was ist passiert: Er ist wieder hier, weil seine Eltern hier sind.

Fazit: Es ist bezeichnend zu sehen, wie machtlos staatliche Stellen in einem Rechtsstaat sich damit tun, selbst erwiesene Kriminelle außer Landes zu schaffen. Du hast Recht mit Deinem Kommentar! Aber: Ein Rechtsstaat muss die Gesetze beachten, die er selbst geschaffen hat. Sonst wären auch wir eine Bananenrepublik. Und immerhin bezieht sich das Grundgesetz auf alle Menschen, nicht nur auf die Deutschen.
Kommentar ansehen
08.11.2006 11:57 Uhr von P. Panzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hideo Kojima LOL: "So Leute wie P Panzer

Sind Schuld daran das sich solche Kriminellen Ausländer alles erlauben können weil sie wegsehen und hinter jeder Schlagzeile direkt Volksverhetzung wittern."


Da haste auch den richtigen erwischt:-)

So Leute wie ich?


Ich bin auch dafür das ALLE Kriminellen Ausländer [ oh weh - überdenke Deine Wortwahl in Zukunft sehr! sehr genau; gimmick] abgeschoben werden.

[ selten so eine objektive Sicht der Dinge gesehen / ironie off ; gimmick]

Aber auf sowas wie die BZ oder BILD oder sowas in der Art, möchte ich nicht drauf eingehen, das ist es.
Kommentar ansehen
08.11.2006 11:59 Uhr von Hideo Kojima
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Integration fehlgeschlagen: Sicher das sind Einzelfälle aber seien wir mal ganz ehrlich zu uns Selbst wann hört man denn schon mal von einem Deutschen der ein SO dermassen hohes Strafregister hat.

ich persönlich kann mich daran nicht erinnern.

Ach ja der Mehmed Fall : Pfui sage ich nur das so einer wieder da ist.Man sollte die Gesetze ändern
Kommentar ansehen
08.11.2006 11:59 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
noch ein argument für die todesstrafe!
Kommentar ansehen
08.11.2006 11:59 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich: könnten wir auch mal wieder einen neuen "Florida-Rolf" gebrauchen, das war auch so lustig damals.*g*
Kommentar ansehen
08.11.2006 12:00 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hideo Kojima: Mach doch nicht immer gleich alles an "links" oder "rechts" fest, das ist eine zu eingeschränkte Denkweise.

Ich habe nichts gegen Ausländer in Deutschland, leider stimmt das Verhältnis aber nicht mehr.
Deutschland geht es auch nicht so gut, dass wir jeden aufnehmen können.
Und zu kriminellen Ausländern, sag ich nur:
Raus damit, ohne wenn und aber.
Andere Länder machen das aus guten Grund so.

Deswegen würde ich mich aber nicht in die "rechte" Ecke stellen lassen.

In erster Linie ist ja der Deutsche Staat schuld daran, das er so etwas zulässt.

Die Kritik an der Ausländerpolitik muß erlaubt bleiben, ohne gleich als ausländerfeindlich zu gelten.
Kommentar ansehen
08.11.2006 12:01 Uhr von Hideo Kojima
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ P Panzer: Dann entschuldige ich mich bei dir.

Nur ich dachte es kommen wieder die Anfeindungen die mich direkt als Nazi titulieren und kriminelle Ausländer immer in Schutz nehmen weil sie es ja schwerer haben als wir ( Wers glaubt nicht jeder Deutsche fährt nen BMW)
Kommentar ansehen
08.11.2006 12:02 Uhr von Hideo Kojima
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Berliner Pflanze: Nur das Problem ist sobald ich mich Kritisch äussere werde ich immer als NAZI beschimpft und muss mir dann von Leuten wie CiaoExtra Drohungen gefallen lassen.

Nur weil ich diese Meinung vertrete
Kommentar ansehen
08.11.2006 12:05 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hideo Kojima 2: Hab noch nicht so viele Kommentare von dir gelesen, aber vielleicht liegt es auch an der Art, wie du deine Meinung vermittelst, damit haben ja so einige ihre Probleme.

Aber, das ist nur eine Vermutung.
Kommentar ansehen
08.11.2006 12:07 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch Griesgram hatte ja damit seine Probleme.

Ein Schelm, der sich jetzt Schlimmes dabei denkt.

lol
Kommentar ansehen
08.11.2006 12:09 Uhr von P. Panzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Berliner Pflanze: " Nur das Problem ist sobald ich mich Kritisch äussere werde ich immer als NAZI beschimpft "

Und?

Ich werde immer als Rassist beschimpft!

Das sind halt Idioten, die sowas immer rauslassen, mein Gott.
Kommentar ansehen
08.11.2006 12:11 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
P. Panzer: Ich ahb das nicht geschrieben, mich hat noch niemand als Nazis beschimpft.

Noch nicht ausgeschlafen?
:-)
Kommentar ansehen
08.11.2006 12:19 Uhr von beXzecher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man man man [ auch ein klasse Beitrag! , gimmick]
Kommentar ansehen
08.11.2006 12:25 Uhr von P. Panzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oh! sorry BP ich meinte den "Japaner"
Kommentar ansehen
08.11.2006 12:27 Uhr von htw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@P. Panzer: Welche Zeitung wäre dir denn recht?
Wäre eine aus der Verlagsgruppe Holtzbrinck akzeptable?
http://www.tagesspiegel.de/...

Da heißt der Täter nur anders.
Kommentar ansehen
08.11.2006 12:36 Uhr von P. Panzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wegen htw @ Berliner Pflanze: Wieso kannst Du nicht so eine Quelle wie der htw vorweisen?

Man hat als normal denkender Mensch garkein Bock drauf auf Infos aus der BILD oder Express oder BZ, eine Diskussion aufzubauen.


Danke @ htw

Wenn man sich jetzt dazu aussert kann man schlecht als Stammtischredner abgestempelt werden der sich von einem Ziehblatt aufhätzen läst.


Ich finde man sollte bei der israelischen Regierung nachfragen ob die interesse an den libanesischen Nidal R. hätten:-)

Aber der Dummdeutsche lässt sich ja wegen seiner Vergangenheit alles gefallen!

Die Deutschen müssen echt ne schmlimme Vergangenheit gehabt haben, wenn die USA und die Sowjets, dieses Land alles Geld und Öl in den ArsXXX geblasen haben und zahlreiche Immigranten gekommen sind.
Kommentar ansehen
08.11.2006 12:37 Uhr von Stresstest-Dummy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sagt mal ihr blinden...gehts noch? jaja hetze gegen einen einzelnen kriminellen ausländer? oh gott wie einen sowas ankotzt. das ist tatsache fakt und keine hetze..fragt mal bei eurer polizei nach wer das drogeneschäft in eurer stadt leitet und wer die prostitution ..wer die einbruch-serien und wer autodiebstahl --ich meine organisierte delikte...oh siehe da russen kurden albaner libanesen.....und alle für sich selbst gesehen einzelfälle.weg mit solchen leuten die familie gleich mit die tragen nämlich mitverantwortung und nehmen so eine karriere billigend in kauf.
Kommentar ansehen
08.11.2006 12:38 Uhr von Hideo Kojima
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich sowas wieder lese: Bin ich dafür das man Selbstjustiz erlaubt bekommen sollte.

[ jaja; gimmick]

Aber hier kann man es sich ja erlauben in deren Land werden denen für sowas die Hände abgehackt.

Refresh |<-- <-   1-25/58   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?