08.11.06 09:43 Uhr
 24.420
 

Schweiz: Fünftklässler filmten sich bei sexuellen Handlungen auf der Toilette

Am vergangenen Montag begaben sich in Egerkingen SO zwei Jungen der fünften Klasse auf die Toilette, um dort sexuelle Handlungen durchzuführen. Vermutlich kam es zum Oralsex. Ein dritter Mitschüler hielt das Ganze auf dem Handy fest.

Das Video machte auf dem Schulhof die Runde. Die schockierte Schulleiterin setzte das Schulinspektorat, die Schulbehörde und den schulpsychologischen Dienst in Kenntnis. Die Mutter eines Jungen erstattete Strafanzeige wegen sexueller Nötigung.

Das Handy wurde eingezogen. Unklar ist jedoch, ob ein generelles Verbot auf dem Schulareal eingeführt wird. Über Maßnahmen gegen die Jungen wird noch beraten. Sie dürfen weiter am Unterricht teilnehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Schweiz, Toilette, Handlung
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Mississippi/USA: Acht Tote bei Amoklauf
Sri Lanka: Knapp 150 Tote durch Monsun-Unwetter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

93 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.11.2006 09:58 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aaaaaaaaaaaaaalso es scheint niemand zu ernsthaftem Schaden gekommen zu sein, es scheinen alle freiwillig mitgemacht zu haben, und deswegen gleich der Riesenaufstand? Handy einziehen, Film löschen und mit den Schülern und Eltern das Gespräch suchen hätte m.E. auch gereicht...

Bei uns haben im Schullandheim damals auch ein paar Jungs um die Wette onaniert... damals gab´s halt noch keine Film- oder Fotohandys...
Kommentar ansehen
08.11.2006 10:10 Uhr von Phoebe5035
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wozu brauchen: fünftklässler kamerahandys?
wozu brauchen fünftklässler überhaupt handys?
fünftklässler sind 10 oder 11 jahre alt, mobiltelefone sind für dieses alter einfach nicht geeignet. wenn die kinder eine klassenfahrt unternehmen, okay. dann dürfen sie mal ein mobiltelefon mitnehmen um nicht ewig nach telefonzellen suchen zu müssen, wenn sie den eltern mitteilen wollen, dass sie gut angekommen sind. aber ansonsten sollten so junge kinder eigentlich kein handy besitzen.
sie werden dadurch nur abgelenkt, kommen auf dumme ideen (siehe news) und können auch die entstehende telefonrechnung gar nicht abschätzen. und wenn eltern doch darauf bestehen, dass ihre 10-jährigen sprösslinge ein handy dabeihaben für eventualitäten, dann doch bitte ein einfaches handy ohne spiele und kamera und sonstwelchen schnickschnack!
Kommentar ansehen
08.11.2006 10:16 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Phoebe5035: Zitat:
wozu brauchen
fünftklässler kamerahandys?
wozu brauchen fünftklässler überhaupt handys?
fünftklässler sind 10 oder 11 jahre alt,

Das fragst du dich. ??

Das sind Jambas Kunden.
Und die Eltern dürfen löhnen.

Man sollte Menschen das Handy erst mit 16 oder besser 18 Jahren erlauben,weil immer noch nicht geklärt ist was die Strahlung wirklich so anstellt.

Und Kinderhirne sind da um einiges mehr gefährdet.

Mfg jp
Kommentar ansehen
08.11.2006 10:18 Uhr von myfurde2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wozu muss man: Kinder so in ihrer Entwicklung stören. Ich bin überzeugt es verursacht größere psychische Schäden bei den Kinder wenn man ihnen jetzt einredet wie böse und schlimm "sex" ist und das alles verteufelt als wenn man die Kinder einfach selbst Erfahrungen sammeln lässt und ihre Entwicklung zulässt.
Kommentar ansehen
08.11.2006 11:04 Uhr von Jamall
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ehmm? Ist das nicht total egal ob die Kinder das machen und die möglichkeit haben sich dabei zu filmen oder ob sie es machen und sich einfach nicht filmen? Zum Punkto warum kiddys Handys haben, also ich mach mit meinem Handy auch ganz gerne Fotos von meinen Freunden in lustigen Situationen etc. warum sollen jüngere Menschen das nicht dürfen? Beispiel klein Klaus geht nach der Schule noch mit seinen Freunden irgentwohin und kann dank seines Handys seiner Mama bescheid sagen das er später isst. Beispiel 2: Klein Klaus ist in einer Notsituation oder sieht eine Notsituation... und dank seines bösen Handys kann er die Polizei oder Hilfe rufen. Beispiel 3: Klein Klaus möchte sich mit einem Freund verabreden ist aber grade unterwegs, also warum nicht mal eben eine SMS schreiben? Was Rechnung angeht, einfach ein Kartenhandy und keinen Vertrag und schon kann auch nicht mehr Geld ausgegeben als man hat...
Kommentar ansehen
08.11.2006 11:24 Uhr von axh30100
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also wir haben in der 6.klasse auf klassenfahrt kekswi..... gespielt. ist doch ganz normaaal!! ;)

Kommentar ansehen
08.11.2006 11:44 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was für eine Geschichte: Die Sitten scheinen in unserer Zeit immer mehr zu verfallen. Bleibt die Frage nach den Ursachen. Es wäre aber aus meiner Sicht zu einfach, der medialen Reizüberflutung und der Existenz moderner Medienaufnahmegeräte (wie die in Handies) die Schuld zu geben.

PS: Auch wir haben als Kinder viel Mist gebaut, Unsinn getrieben, Dinge, auf die wir heute nicht unbedingt stolz sein können.

Wenn es nicht wirklich passiert wäre, könnte man glauben, es entstammt dem geistigen Drehbuch eines perversen Horrorfilmregisseurs.
Kommentar ansehen
08.11.2006 12:09 Uhr von ithuriel444
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Schulleiterin" die hat halt keinen Plan was Jungs: so "treiben" jetz is ihre heile welt zusammen gebrochen und die Mammis fragen sich auch was sie falsch gemacht haben und die jungs werden durch den riesenwirbel schaden nehmen das hat man gut hinbekommen. Beste lösung währe es weitgehenst zu ignorieren aber in einem privaten gespräch zu erklären das solche sachen ganz sicher nicht auf video jedem auf dem schulhof zugänglich gemacht werden.
Kommentar ansehen
08.11.2006 12:10 Uhr von Martin Schenkemeyer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlichtweg eine Folge der Medien, insbesondere des Internets, das Jugendliche und auch schon Kinder aufgrund von frei zugänglichen Erotikangeboten verkommen lässt und zum nachahmen von derartigen Handlungen verleitet!
Kommentar ansehen
08.11.2006 12:16 Uhr von axhole
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
handy - s/experimente: schlimm, verzogene gören, kümmern sich die eltern überhaupt um die?
also wirklich, so jung und schon so schmutzig...

ok, nun mal im ernst:
was ist denn so das durchschnittsalter in dem man die ersten sexuellen erfahrungen macht?
also wir sprechen jetzt nicht vom "ersten mal" sondern eben vom (sich selbst) kennenlernen etc.

wie stellt sich denn die schulleiterin das vor?
oder hat die gar nicht erst darüber nachgedacht und gleich den teufel an die wand gemalt ?

ich würd mal ganz allgemein behaupten, sowas ist doch ganz normal.
solche erfahrungen macht doch (fast) "jeder" -.-
nur waren die 3 so dumm, in der schule (statt danach) zu experimentieren.
und noch dümmer, das zu filmen...

besser einer/zwei/alle drei erkennen mal ihre homosexualität (oder auch nicht, "wissen was man will", beides ausprobieren, etc.)
anstatt jetzt schon zum seelendoktor gesteckt zu werden und selbstzweifel und ungewißheit ertragen zu müssen (bin ich normal?, war das was schlimmes?, bin ich krank?)

prost mahlzeit und ein hoch auf unsere "gesellschaft" *würg*
Kommentar ansehen
08.11.2006 12:26 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@axhole: Da muss ich Dir aber mal recht geben. Bei uns an der Schule ging das in der 5. Klasse sogar so weit, das die Mädels sich im Schwimmunterricht zu uns in die Umkleide geschlichen haben, und man sich voreinander umzog, um mal gucken zu können. Und auch "Hand angelegt" wurde da mal, und zwar nicht zu knapp.

Fazit: Ich habe mit fast allen aus der Zeit noch heute Kontakt. Und keine/r hat sich irgendwie sexuell "absonderlich" entwickelt, oder sonst was. Wir können heute noch herzlich drüber lachen!

Kekswichsen kam später, so mit 13... ;-)

Und was das Filmen angeht, das ist wohl eher eine Zeiterscheinung...
Kommentar ansehen
08.11.2006 12:28 Uhr von shorty_deluxe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jamall: Zitat: "2: Klein Klaus ist in einer Notsituation oder sieht eine Notsituation... und dank seines bösen Handys kann er die Polizei oder Hilfe rufen."


kann er die Polizei ODER Hilfe rufen << LÖÖL
Kommentar ansehen
08.11.2006 12:32 Uhr von WeBsToR666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei manchen von euch möcht ich echt ma wissen in was für einer seifenblase ihr aufgewachsen seit....

Es zeugt nicht grade von geistiger Stärke die Jugend von Heute nach den eigenen Sozialisationerfahrungen zu bewerten. Die Gesellschaft ist heute eine andere und auch die möglichkeiten und Umstände unter denen Kinder aufwachsen.

@Ralph_Kruppa:
sind wir erz-katholisch oder was ist dein problem ?
Sexualtrieb gehört zum menschen wie Hunger und Durst. Wer das verkennt dem kann man nicht mehr helfen. mach dich mal darüber schlau wie in den nicht von Religion gegeiselten völkern mit sexualität umgegangen wird. Hier handelt es sich um Kinder ! die ihre Triebe entdecken und nicht um Verbrecher...
Das die hier ein bischen über die stränge geschlagen haben steht ausser zweifel.
Für die "Skandalwirkung" die von dem vorfall ausgeht würde ich eher Mangelnde Erziehung als Ursache sehen. In unser achso aufgeklärten gesellschaft herrscht immer noch ein großer zwiespalt zwischen erlben und gesellschaftlich aktzeptieren. Von der mangelnden art und weise wie jugendlich heute durch Erziehungsberechtigte (Lehrer + Eltern) über sexualität aufgeklärt werden will ich gar nicht erst reden.
Und bei dem Vorfall an einen Horrorfilm zu denken ist ja wohl der lächerlichste vergleich den ich je gehört habe.

@ithurie444 : vollkommen richtig ! Ich glaube der Schulleiterin war das höchst peinlich, und der riesenwirbel wurde nur inszeniert, damit niemand von solchen leuten wie ->Kruppa auf die Idee kommt in dieser "anständigen" schule würde so etwas toleriert.
Wenn ich darüber nachdenke das die Lehrer sich für die Sozialisation verantwortlich fühlen sollten und verantwortlich sind ...
anstatt sich zu beklagen das sie keine "perfekten" Schüler haben sollten sie mal endlich merken das sie es sind die schuldig sind, weil sie nur Fach-Idioten sind, die nicht erwachsene sondern schüler bilden. Dazu gehört auch immer Erziehung...

@Martin Schenkemeyer:
Bleib du mal in deiner Welt wo du Komplexe Sinnzusammenhänge durch Monokausalitsische Propagandistische Thesen erklären kannst und überlass pädagogische fragen mal lieber leuten mit ein bisschen mehr Wissen über Gesellschaft und Moral.

Kommentar ansehen
08.11.2006 12:43 Uhr von nemesis128
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Viel Wind um nichts: Die erkunden halt ihre Sexualität und benutzen die technischen Möglichkeiten.
Die Leute tun so, als ob sowas nicht tausendfach jeden Tag passieren würde.
Kommentar ansehen
08.11.2006 13:05 Uhr von hboeger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
weiter machen lassen !! lasst die Kids nur weiter machen. Ist doch normal in dem Alter.
Kommentar ansehen
08.11.2006 13:05 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@weBs: Darf ich also davon ausgehen, dass Du es völlig normal findest, was da passiert ist?
Ich bin weder erz-katholisch noch verklemmt, aber ich finde es einfach pervers, so zu tun, als ob das einfach nur ein Medienwirbel ist, weil es Leuten peinlich ist.

Wie soll man denn Kinder (wir reden hier von Fünftklässlern) "erziehen", wenn sie schon mit 10 solche Sachen machen. Anders gefragt: Wie sollen Kinder aufgeklärt werden und wann? Ich finde das einen krassen Beleg für die Verrohung der Sitten und die Dekadenz unserer Gesellschaft, wenn Leute wie Du so etwas als "normale Entdeckung ihrer Sexualität" darstellen.

Ich vermute mal fast, dass Du keine Kinder hast, sonst würdest Du nicht so unsinnig daherreden.
Apropos: Niemand hat die Kinder kriminalisiert, auch ich nicht. Es bleibt eher Ratlosigkeit, wie man als Erwachsener auf solche Dinge reagieren soll. Gut find ich es jedenfalls nicht..... Für mich eher der "pure Horror"
Kommentar ansehen
08.11.2006 13:19 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch gut: umso eher werden sie reif und können geld verdienen.
Kommentar ansehen
08.11.2006 13:24 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz normal: Sowas und sogar noch ganz andere Sachen waren zu meiner Schulzeit ganz normal, nur gab es da noch keine Kamerahandys...
Kommentar ansehen
08.11.2006 13:42 Uhr von ari99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Etwas übertrieben normall ist ( oder besser war ! ) das sowas mehr oder weniger heimlich von zwei bis drei oder zumindest eine kleine Clique gemacht wird.
Durch die "neue freizügigkeit" in den Medien nimmt offensichtlich auch die Hemmschwelle beim Nachwuchs ab...
Gut oder Schlecht ??? - Weiß ich nicht...
Schlecht natürlich für engstirnige Moralapostel...

---
Garviel - Welchen Platz hast du gemacht ?

Fünftklässler filmten sich bei sexuellen Handlungen auf der Toilette - was die Strahlung wirklich so anstellt.

kann er die Polizei ODER Hilfe rufen << LÖÖL Klasse !!!!

Ralph_Kruppa : Ich würde mal ein Aufklärungsbuch lesen. Nein, von Selbstbefriedigung fällt er nicht ab !

Kommentar ansehen
08.11.2006 13:47 Uhr von dektra1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum aufregen? typisch lehrer! wieder ein aufstand wegen so einer lächerlichen sache. das filmen und weitergeben war nur nicht so klug. evtl auch von der dritten person absichtlich, um den beiden eins reinzuwürgen? sonst für das alter ok!
Kommentar ansehen
08.11.2006 13:50 Uhr von madfreak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mir stellt sich die Frage seit wann Fünftklässler Oralsex haben. Mal ehrlich, welcher Junge im Alter von 10 oder 11Jahren würde freiwillig einem anderen Jungen einen blasen??? In dem Alter gibt es ja wohl nicht viele die schon wissen das sie homosexuell sind bzw. sie denken das sowas abartig und ekelhaft ist usw. Zumindest ist das mein Bild von Fünftklässlern.
Das finde ich schockierend, nicht die Tatsache das die Kids in dem Alter schon Handys haben.
Kommentar ansehen
08.11.2006 13:58 Uhr von [email protected]
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
link zum viodeo: schade das sich keiner über meine frage aufgeregt hat :-(

@madfreak: " In dem Alter gibt es ja wohl nicht viele die schon wissen das sie homosexuell sind bzw. sie denken das sowas abartig und ekelhaft ist usw. Zumindest ist das mein Bild von Fünftklässlern." -dein bild scheint zumindest auf diese 5. klässler nicht zuzutreffen. und mit 10 jahren.. also wenn man sich manche kindern anguckt wie sie halt aufwachsen in bestimmten umgebungen.. ist das für die dann wohl was anderes. ich sag es mal so,: ich kann es nachvollziehn, nicht mehr, nicht weniger. was natürlich klar ist, ist das die schulleitung reagieren muss, da ein solches verhalten nach den werteveostellungen unserer gesellschaft nicht akzeptiert ist. (eigene meinung: ich finde es auch nicht i.o.)
Kommentar ansehen
08.11.2006 13:59 Uhr von madfreak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ urinstein: Da hat wohl jemand Probleme mit Schwulen???

Mal ehrlich, mein bester Freund und Mitbewohner ist schwul und er ist der netteste Mann den ich kenne. Der macht alles für einen, das was ein "normaler" Mann nicht mal für seine Freundin bzw große Liebe tun würde.

Wie ich das hasse wenn Leute so intolerant sind, obwohl sie wahrscheinlich noch nie mit Leuten zu tun hatten die sie so verurteilen.
Kommentar ansehen
08.11.2006 14:11 Uhr von Neinsager
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@madfreak: Mit 10 Jahren mit Einsatz von Hand/Mund/Hintern/whatever mit einem anderen 10jährigen zu experimentieren hat exakt NULL mit "homosexuell" zu tun.
Solche Spielchen habe ich in dem Alter zuhauf gemacht - und bin *nicht* homosexuell geworden - dafür aber sexuell offen und sehr tolerant gegenüber anderen, die etwas anderes als hetero präferieren.
Kommentar ansehen
08.11.2006 14:13 Uhr von Galaxys99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Problem ist das es eben in der Schule war und auf dem Schulhof auch noch verbreitet wurde und somit evtl. auch Kids die in ihrer körperlichen wie geistigen Entwicklung vielleicht noch nicht "so weit" sind, zugänglich wurde.
An der Sache selbst ist eigentlich nichts schlimmes zu finden, das normale Alter in dem die sexuelle Neugier eben anfängt zu wachsen und vorallem eben zuerst mit dem eigenen Geschlecht erste Erfahrungen gemacht werden, ohne das dabei gleich von Homosexualität zu sprechen ist.
Ich arbeite seit über 10 Jahren mit Kindern und Jugendlichen, und meine Erfahrung zeigt, dass die körperliche Entwicklung bei den meisten Kids heutzutage um 1-2 Jahre fortgeschrittener ist als noch vor einigen Jahren.
Sicher haben viele von "uns" auch in dem Alter angefangen sich zu entdecken und erste "Erfahrungen" mit anderen zu sammeln.
Natürlich hat aber auch die mediale Reizüberflutung in der heutigen Zeit ihren Beitrag geleistet, dass Kinder Sexualität anders betrachten, bzw. anderes angehen als früher.
Früher hätten sie vielleicht nur gegenseitig an sich rumgespielt, ich denke da wäre kaum ein 10jähriger auf die Idee gekommen gleich schon das Teil vom anderen in den Mund zu nehmen. Und das ist dann zugegebener Maaßen dann doch schon ein wenig erschreckend. Aber die Medien machen es vor, und dadurch fällt die Hemmschwelle in vielen Dingen nun mal leider bei den heutigen Kids immer mehr!
Viel schlimmer für die psychische Entwicklung der 3 Jungen, finde ich jetzt eben die Situation die daraus entstanden ist und der ganze Rummel drumherum der sie eine Weile begleiten dürfte....


Refresh |<-- <-   1-25/93   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?