08.11.06 08:15 Uhr
 1.108
 

Ermittlungsverfahren gegen BenQ Mobile eröffnet

Wie der Münchner Oberstaatsanwalt Christian Schmidt-Sommerfeld der "Süddeutschen Zeitung" sagte, ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen BenQ Mobile.

BenQ Mobile wird verdächtigt, den Insolvenzantrag verspätet gestellt zu haben. Zudem werden BenQ Mobile weitere Bankrottdelikte vorgeworfen.

Die Ermittlungen liefen in Zusammenarbeit mit Insolvenzverwalter Martin Prager an.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Mobil, Ermittlung, BenQ
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Einfuhrzölle auf Waschmaschinen und Solaranlagen
Kopftuch-Model tritt wegen antiisraelischer Tweets von L´Oreal Kampagne zurück
Streamingdienst Netflix verdreifacht Gewinne fast

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.11.2006 09:10 Uhr von blitzlichtgewitter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
handy abschalten: nach einigen berichten in verschieden medien, wurde der verkauf der siemens handysparte an benq als "hohes risiko" eingestuft.

wenn der gestellt insolvenzantrag zu spät eingeliefet worden sei, ändert sich nicht viel für die mitarbeiter bzw. ex-mitarbeiter, sie werden alle auf die straße gesetzt.
Kommentar ansehen
08.11.2006 12:37 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fortsetzung folgt: Hi Hans_Peter,

deine News ist die logische Konsequenz der gestrigen Meldung meinerseits, dass neue Tatsachen veröffentlicht wurden. Die logische Folge: "Prozess am Hals!"

Glückwünsche für´s gute Timing.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seniorenrat-Chef vom HSV will Mitglieder der AfD rauswerfen
Zusammenstoß zwischen Kleinflugzeug und Hubschrauber - Vier Tote
Sportgericht: FC Bayern München zu 52.000 Euro Strafe verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?