08.11.06 08:11 Uhr
 5.549
 

Intellipedia: US-Geheimdienste kopieren das Wikipedia-Portal

Die Wikipedia-Plattform erfreut sich großer Beliebtheit und nun sind auch die US-Geheimdienste auf diese Art des Informationsaustausches aufmerksam geworden. Intellipedia nennen die US-Behörden ihre Kopie des Lexikons.

Über 3.600 Mitarbeiter der 16 US-Behörden teilen auf dieser nicht öffentlich zugänglichen Plattform ihre Informationen. Auch bei Intellipedia gilt das "Wiki-Prinzip", so können Mitarbeiter Beiträge hinzufügen oder auch verändern.

Die Webseite sieht Wikipedia zum Verwechseln ähnlich und wurde auch mit der MediaWiki-Software erstellt. Jedoch unterscheiden sich die veröffentlichten Artikel. Es gibt Beiträge zu Osama bin Laden oder Nordkorea und täglich werden es mehr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, Intel, Geheimdienst, Portal, Wikipedia, Porta
Quelle: www.heute.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2006 22:26 Uhr von MasterOfDeath
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Portal ist nicht über das Internet erreichbar und stark gesichert, wäre aber mal interessant zu wissen, was da so alles steht...
Kommentar ansehen
08.11.2006 08:24 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut für Bush: Da kann er in Zukunft nachschauen bevor er sich über Massenvernichtungswaffen äußert *g*
Kommentar ansehen
08.11.2006 09:07 Uhr von MiA.MaX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
leak ? schon n leak draussen ? ;-)

ne mal ehrlich... früher oder später kommt da garantiert einer rein und kopiert sich die db runter.
Kommentar ansehen
08.11.2006 09:34 Uhr von El Salvas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist mit Maulwürfen ? Wenn da ein Feindlicher Spion rankommt sind alle Geheimnisse im Eimer oder derjenige verändert die Infos so das sie Wertlos sind.
Kommentar ansehen
08.11.2006 12:13 Uhr von Martin Schenkemeyer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hochinteressant: Das ist mit Sicherheit eine hochinteressante Ansammlung von myteriösen Informationen!
Kommentar ansehen
08.11.2006 12:40 Uhr von Serinas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@El Salvas: Nun ich denke mal das dort wenn dann nur allgemeine infos zu finden sind , die zahl der zugriffsberrechtigten selbst sagt ja sowieso schon das dort sicher keine extrem brisanten infos drinn sind die nur 10 - 20 Personen bekannt sind oder so. Da sind wohl eher maximal infos drinn die der niedrigsten sicherheitsstufe der zugriffsberrechtigten personen angepasst sind.

Bzw hast du dir die wikipedia selbst mal angeschaut ? Wenn du infos veränderst bleibt das original weiterhin in der log bestehen und man kann es zur not wiederherstellen, dessweiteren würde ein eventueller saboteur sich somit sofort verraten, da seine userdaten ja beim speichern mitgeloggt werden, somit würde er für etwas auffliegen was man innerhalb von 30 sec wieder korrigieren kann.

Trotzdem alles in allem sicher nen interessantes projekt, wobei ich allerdings keine geheimdienste mag, da diese hochfoffiziell infos vor der bevölkerung die sie 1. bezahlt 2. mehr oder weniger erschaffen hat , zurück halten bzw tatsachen verdrehen oder vertuschen, teilwesie werden ja noch nicht mal alle politiker in entsprechende infos eingeweiht , somit arbeiten einige geheimdienste offziell am staat vorbei bzw wenn mans mal auf die spitze treiben will , sie wirken kontrollierende macht auf den staat durch die infos die sie gewissen personen zukommen lassen ( ob fundiert oder erfunden )

Personen bzw ganze Bevölkerungsteile werden teilweise durch falschinformationen komplett hinters licht geführt andere sind ggf skeptisch werden die wahrheit aber auch nie erfahren, weil was offiziell nie passiert ist kann auch aus archiven sehr schnell entfernt werden.
An sich sollte man geheimdienste stärker von staatlicher seite übewachen , da diese sich meiner meinung nach recht einfach gegen den staat richten können . problem dabei ist nur das ein überwachter geheimdienst wohl nicht mehr wirklich so geheim wäre, allerdings halte ich geheimdienste generell für potentiell gefährlich , selbst für den staat der sie betreibt.
Kommentar ansehen
08.11.2006 13:16 Uhr von trench
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
beiträge zu osama bin laden und nordkorea gibt es auch in der deutschen wikipedia. kaum zu glauben aber wahr.
Kommentar ansehen
08.11.2006 14:08 Uhr von muhaha
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Cia: muss immer ihren arsch überall mitmischen !
Kommentar ansehen
08.11.2006 14:15 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@CHR.BEST: Würde net viel bringen, weil der Rumsfeld das einfach fälscht, siehe Irak.

Wär aber echt interessant da mal rein zu gucken. Wer kann hier gut hacken? ;-)
Kommentar ansehen
09.11.2006 08:29 Uhr von Gruenblatt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie Arm Wenn die sich selbest nix ausdenken können, tun mir die echt leit....

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brexit: Moody`s stuft Bonität Großbritanniens herab
Nordrhein-Westfalen: Schwarzfahren bald keine Straftat mehr?
China: Sanktionen gegen Nordkorea


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?