07.11.06 20:59 Uhr
 1.384
 

Globale Erwärmung: Australien kurz vor dem Kollaps - Dürre plagt das Land

In Australien herrschen derzeit katastrophale Zustände. Experten sprechen von einer Jahrtausend-Dürre und gehen davon aus, dass manchen Städten das Wasser ausgehen wird. Politiker und Behörden gehen sogar noch einen Schritt weiter.

Auf einem Umweltgipfel sagte der Regierungschef Südaustraliens: "Was wir hier sehen, ist ein furchteinflößender Blick in eine Zukunft mit globaler Erwärmung." Aussagen einer Umweltexpertin zufolge, ist diese Trockenphase bisher einmalig.

Mathematisch sei es sogar möglich, dass es so eine Trockenperiode seit 1.000 Jahren nicht mehr gab. Der australische Premierminister John Howard spricht von der schlimmsten Dürre seit Menschengedenken und will nun prüfen wie er die Wasserversorgung sichert.


WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Australien, Land, Global, Dürre, Erwärmung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa
"Schlächter vom Balkan": UN verurteilt Ratko Mladic zu lebenslanger Haft
US-Militärflugzeug mit elf Insassen vor Japans Küste in Meer gestürzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2006 20:55 Uhr von MasterOfDeath
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlimm schlimm und die globale Erwärmung wird so schnell auch nicht gestoppt werden können, da erwartet uns noch so einiges...
Kommentar ansehen
07.11.2006 21:18 Uhr von Fahrenheit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
John Howard und das Kyoto-Protokoll: Wollen wir mal hoffen, dass der werte Herr Howard jetzt auf den Zug aufspringt und das Kyotoprotokoll nicht nur ratifiziert, sondern auch beschleunigt, wo Howard nebst Bush doch den Klimawandel geleugnet hatte...
Kommentar ansehen
07.11.2006 21:20 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich fürchte, auch daraus wird niemand lernen.
Kommentar ansehen
07.11.2006 21:50 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist es schon zu spät? Dasselbe könnte uns auch bevorstehen in 30-50 Jahren. Die schwerste aufgabe aller zeiten liegt vor uns. Wird der Klimawandel die Menschen in diesem Jahrhundert besiegen, oder werden die Menschen nochmal das Ruder herumreißen können?
Kommentar ansehen
07.11.2006 22:06 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In China das gleiche: Gelber Fluss wird zum Rinnsal...
http://www.spiegel.de/...

Und das paradoxe.
Wegen des niedrigen Wasserstands des Gelben Flusses können auch die Wasserkraftwerke nur eingeschränkt arbeiten. Deshalb
greift China verstärkt auf die Verbrennung von Öl und Kohle zur
Stromerzeugung zurück - was den Bemühungen um eine geringere Luftverschmutzung zuwiderläuft.

Krank einfach nur krank...

kopfschüttel**


Mfg jp
Kommentar ansehen
08.11.2006 01:02 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: und wieder einmal muß man auf die usa und den unsäglichen "herrn" bush schimpfen. daß die chinesen vor der olympiade alles machen um ihr land im "glanze" erscheinen zu lassen ist nun mal so. aber der gottgläubige depp aus texas sollte doch wissen daß man gottesgabe nicht so schlecht behandelt.
Kommentar ansehen
08.11.2006 04:05 Uhr von daMaischdr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: man sollte nicht vergessen, das Australien eigentlich Wüstengebiet ist, das einen verschwenderischen Umgang mit Trinkwasser durch Millionen Menschen nunmal nicht zulässt. (und Australier gehen sehr verschwenderisch damit um)

Wissenschaftler sagen schon seit Jahr(zehnt)en eine Wasserknappheit voraus, aber wer hört schon auf die? Es auf die böse Klimaerwärmung zu schieben ist ja einfacher und man fühlt sich vorallem nicht für verantwortlich. ;-)

Übrigens, in ein paar Jährchen wirds in Las Vegas auch kritisch werden. Also noch schnell mal hinfahren, solange es die Stadt noch gibt!
Kommentar ansehen
08.11.2006 04:13 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die natur ist schon: so sehr im arsch, da bringt es rein garnichts mehr, sich da noch großartig sorgen und vorkehrungen drum zu machen..
(der text ist ne kopie ausm debatierclub)

ich verwette meinen rechten hoden, das es bald richtig zur sache geht.. und für viele wird das naiverweise ganz "plötzlich" sein.. obwohl kluge menschen schon seit jahrzehnten warnten.. aber in unserer gesellschaft wurde die gefahr aus dem kollektiv bewusstsein gebannt.. von wegen ist ja alles rosa

klar.. klimakatastrophen gab es schon immer mal auf diesen planeten.. aber damals war die erde noch nie so gefickt wie heute... damals gab es noch mehr intakte natur, die sich den gewalten entgegenstellten.. und heute? ist so viel zerstört und kann kein gegenpool mehr darstellen.. das heißt, das die naturkatastrophen um ein vielfaches härter ausfallen werden

kann auch nur jeden menschen raten, der in einer küstenregion wohnt / bzw nahe eines flusses -umzuziehen.. das gleiche gilt für menschen die in erdbebengefährdeten regionen wohnen.. da sich das erdmagnetfeld verschiebt.. (ein poolsprung bedeutet verschiebung der kontinentalplatten) und zuzeit läuft -alles- darauf hinaus

naja.. möchte jetzt auch niemanden angst machen.. aber man sollte das schon im hinterkopf behalten.. denn dieses thema zu ignorieren um eben keine angst zu haben ist genau so falsch

aber selbst wenn dies bald geschieht, dient es nur dem besten.. denn die erde muss dies tuhen, um sich zu reinigen... was bringt es uns menschen, wenn wir die erde langsam töten/zerstören.. das würde uns ebenfalls über kurz oder lang zum verhängnis werden.. wir würden so lange alles vergiften, bis wir daran ersticken.. für uns erscheint dies nur so grausam, da wir uns nie gedanken über solche dinge machen..

aber unwissenheit befreit noch lange nicht von verantwortung.. warum nicht? weil wir für unser handeln immer die quittung/belohnung bekommen.. ob als mensch für sich oder eben als kollektive
Kommentar ansehen
08.11.2006 04:35 Uhr von Parramatta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich freue mich: auf die schönen Sommer und warmen Winter in Deutschland, jetzt schon.

Dürreperioden hat es in AUS seit Gedenken gegeben, also kein neues Phänomen.
Kommentar ansehen
08.11.2006 05:53 Uhr von DarkSebman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dann muss mehr co2 gespart werden: aber ncith von den australierern wiel die sind ja nur die opfer... die usa dürfen das ja auch also warum sollten die australier das nicth uach dürfen... naja is halt mal wieder das dumme europa das den klima wandel verursacht...

naja aber als alternative hat man ja immer noch atomstrom xd

wer ironie findet kann damit machen was er will-

Lg
DarkSebman
Kommentar ansehen
08.11.2006 06:45 Uhr von Skalli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
An all die Ignoranten: die auch hier immer wieder von natürlichen Erscheinungen reden, träumt weiter.

Die überwiegende Mehrheit der Wissenschaftler teilt eure Meinung nicht. Die sehen das es einen Klimawandel gibt, wie auch schon zu früheren Zeiten, aber deutlich beschleunigt und mit dem Menschen als Ursache. Die Welt wird daran sicher nicht untergehen, aber die Folgen könnten für die Menschen viel schlimmer sein als in vergangener Zeit.

Die wenigen Wissenschaftler, die nicht warnen, sorgen nur dafür das Regierungen in den USA oder China erst zu spät wach werden.
Kommentar ansehen
08.11.2006 10:20 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1. mehr AKWs
2. Wasser ist genug da (das verschwindet schliesslich nicht im Weltraum, noch ist die Erde physikalisch gesehen ein geschlossenes System) und in einer "kommunistischen" Welt würde man einfach auf Meerwasser zurückgreifen.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa
User verwechselten bei dessen Tod Killer Charles Manson mit Marilyn Manson
"Schlächter vom Balkan": UN verurteilt Ratko Mladic zu lebenslanger Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?