07.11.06 20:54 Uhr
 802
 

Düsseldorf: Lehrer erst mit Stock geschlagen dann getreten

Nachdem ein vermummter Schläger mit einem Stock auf einen Lehrer losging, ahnte noch keiner, dass dieser danach in ein Krankenhaus kommen würde.

Nachdem der Täter den Berufsschullehrer geschlagen hatte, fügte er seinem 45-jährigen Opfer noch einige Fußtritte zu. Er ließ erst von seinem Opfer ab, als dieses mit schweren Verletzungen am Boden lag.

Nach dieser Misshandlung musste der Lehrer in ein Krankenhaus zur Behandlung eingeliefert werden. Er konnte bis zum Abend keine Angaben zum Hergang des Geschehens machen.


WebReporter: ringella
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Düsseldorf, Lehrer, Stock
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben
Bayern: 50-Jährige durch Lawine getötet
Nordrhein-Westfalen: Zehnjähriger ruft Polizei - Mutter erstochen vorgefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2006 21:13 Uhr von Phoebe5035
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tätersuche: einfach mal schauen, wer in letzter zeit bei dem lehrer durch eine prüfung gefallen ist ...
Kommentar ansehen
08.11.2006 00:25 Uhr von Schafschen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
NEIN? Auf die Idee wäre ich nicht gekommen!
Kommentar ansehen
08.11.2006 00:33 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
etwas verwirrend: Wenn ein vermummter Schläger mit einem Stock auf einen Lehrer losgeht, kann der objektive Beobachter schon eine Ahnung davon bekommen, dass der Geschlagene möglicherweise körperlich beeinträchtigt wird.

Der "opener" der Nachricht ist missverständlich formuliert, der Rest ist ok, weil die weiteren Formulierungen die Missverständlichkeit des ersten Satzes erklärt.

Von der Sache her: ne harte Geschichte. Früher schlugen die Lehrer zu (hab ich selbst noch erlebt...). Also liebe Lehrer: Ab in den Kraftraum und zum Selbstverteidigungskurs!!!
Kommentar ansehen
08.11.2006 10:13 Uhr von htw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Undankbarer Job: Man darf die Versäumnisse der Gesellschaft und der Politik ausbaden.

Den ersten Absatz verstehe ich auch nicht, auch nicht nach lesen des Polizeiberichtes:
http://www.presseportal.de/...
Kommentar ansehen
09.11.2006 18:08 Uhr von vnna
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zeugen beschrieben den Mann als circa 1,70 Meter großen Südländer mit dunklem Teint.
Originaltext: Polizei Düsseldorf, Digitale Pressemappe

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben
Prozess: Staatsanwaltschaft fordert drei Jahre Haft für Anton Schlecker
John-Lennon-Witwe: Gestohlene Tagebücher von Yoko Ono in Berlin sichergestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?