07.11.06 19:12 Uhr
 1.305
 

Mit dem angeblichen Ende des Irak-Kriegs möchte die US-Armee neue Rekruten werben

Wie der US-Fernsehsender ABC jetzt mitteilt, soll die US-Armee junge Menschen bezüglich des Irak-Kriegs anlügen, um so neue Rekruten zu bekommen.

Wie von Studenten bewiesen wurde, hat ein Offizier auf die Frage "Geht niemand mehr rüber in den Irak?" die Antwort "Nein, wir bringen die Leute jetzt zurück" gegeben.

Ein anderer Beamter antwortete: "Wir sind nicht im Krieg. Der Krieg wurde schon lange beendet." So wurde mit falschen Informationen für die US-Armee geworben. Der oberste Rekrutierungs-Verantwortliche glaubt aber, dass dies eher die Ausnahme sei.


WebReporter: ringella
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Irak, Ende, Krieg, Armee, Erbe, Rekrut
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kinder von deutschen Frauen, die sich IS anschlossen, sollen nach Deutschland
Auch nach Neuwahlen will FDP kein Jamaika-Bündnis
Wolfgang Schäuble verbietet Twitter in Bundestag: Abgeordnete ignorieren das

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2006 19:19 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unglaublich sowas: ich hoffe mal dass die jungen Amerikaner nicht auf diese Verarschung hereinfallen...
Kommentar ansehen
07.11.2006 19:27 Uhr von soadfan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jorka: Ich hoffe das auch aber ich denke das schon ein paaar junge Amerikaner jetzt ins Militär gehen!
Kommentar ansehen
07.11.2006 19:29 Uhr von WorfsHand
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Normal: Leider denke ich doch, das noch zuviele Leute sich blenden lassen und sich rekrutieren lassen.

Die Luege steht schon in der Ueberschrift, selbst wenn das Wort "angeblichen" fehlen wuerde.

Soldaten rekrutieren mit einem Kriegsende als Grund ist schon paradox ansich. Immer schoen zwischen den Zeilen lesen.

Das braucht der geneigte Leser nicht nur in den USA :(
Kommentar ansehen
07.11.2006 20:06 Uhr von mcmurdock
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es gab da mal eine Umfrage. Danach wissen rund 50% noch immer nicht das der Kriegsgrund gelogen war und Bush es selbst zugab. Bei gleichgeschalteten US-Medien & generellem desinteresse auch kein Wunder.
Kommentar ansehen
07.11.2006 20:08 Uhr von gatito
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vorallem das wort: "angebliche" in der überschrift gefällt mir... XD

das heißt dann sicher soviel wie "nie" "never"... *fg*
Kommentar ansehen
07.11.2006 20:43 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kein Ende die Amis werden nicht abziehen, sondern ihre Basen werden weiter ausgebaut.
Auch unter den Demokraten wird das nicht geschehen, jedenfalls nicht komplett.
Der Irak ist zu strategisch zu wichtig im Herzen des Orients.
Kommentar ansehen
08.11.2006 09:28 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dick: Cheny sagte doch selber das die wenigen Soldaten im Gegensatz zum Gewinn egal sind. Warum sollte man also abziehen. Das die Demokraten was daran ändern kann ich mir ebenfalls nicht vorstellen.
Kommentar ansehen
08.11.2006 22:23 Uhr von Destination Anywhere
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Frechheit: "Wie von Studenten bewiesen wurde, hat ein Offizier auf die Frage "Geht niemand mehr rüber in den Irak?" die Antwort "Nein, wir bringen die Leute jetzt zurück" gegeben."

eine Frechheit!
Kommentar ansehen
09.11.2006 03:34 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man sollte bedenken, das viele die so rekrutiert: wurden auch aus ärmlichen sozialen Verhältnissen stammen oder mehrheitlich schwarz sind.

Es gibt dort viele die sich aussuchen können entweder nahe der Gosse zu leben oder in der Army was zu beißen zu haben und nebenbei das eigene Leben zu riskieren für ein System das einen in der Heimat verrecken lässt !

Wenn das "verrecken lassen" durch Lügen weggeblendet wird ....

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorsperren sollen Weichnachtsmärkte sicherer machen
Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?