07.11.06 14:32 Uhr
 6.892
 

Auf einem Schiff wurde Prinz William der Zutritt zu der Vip-Lounge verweigert

Wie Medien am Dienstag berichteten, wollte der englische Prinz William die Überfahrt von Dover nach Calais mit dem Fährschiff "Pride of Kent" in der Vip-Lounge verbringen.

Der Prinz bot gar einen Aufpreis, doch die Stewardess erklärte William und seinen vier Begleitern, dass die Lounge voll sei.

Ohne großen Aufstand ging der Prinz mit seinen Begleitern in eine einfache Bar für das "normale" Volk.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Prinz, Schiff, Prinz William, Zutritt
Quelle: wcm.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herzogin Kate und Prinz William erwarten drittes Kind
Prinz William scherzt über Lady Di: "Sie wäre eine Albtraum-Großmutter gewesen"
Prinz William und Herzogin Kate sind in Berlin angekommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2006 14:50 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bravo! 1. an William, der keinen Aufstand gemacht hat und verlangt hat, dass jemand für ihn da raus geht.
2. an die Stewardess, die keinen Unterschied machte.

Muss sagen, der William gefällt mir immer mehr!
Grüße
Bibip
Kommentar ansehen
07.11.2006 14:50 Uhr von sampo0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja und? was sagt uns das jetzt?
Kommentar ansehen
07.11.2006 15:34 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo sampo0 ach, komm! Muss denn alles weltbewegend sein was hier berichtet wird?
Kann es nicht auch mal der Sack Reis in China sein?
Grüße
Bibip
Kommentar ansehen
07.11.2006 15:45 Uhr von -RockyTR-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
cool: Irgentwie cool. Kann ich mir aber kaum vorstellen. Du stehst an ner Bar auf nem Schiff und auf einmal kommt der da rein...
In eine Bar vür Normale Menschen...^^
Kommentar ansehen
07.11.2006 15:56 Uhr von Timmey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auch aus nem sack reis kann man eine story machen: Ich habe sie mir seit Jahrzehnten gewünscht: Eine Meldung auf Seite 2 der Tageszeitung, unter den Kurzmeldungen:
In der Nacht zum 4. August fiel in der Stadt Tientsin in der gleichnamigen chinesischen Provinz ein Sack Reis um.

-Kein Wort mehr.

Was macht Hal Faber bei heise.de daraus?

-Was war. Was wird.
... In der Nacht zum 4. August fiel in der Stadt Tientsin in der gleichnamigen chinesischen Provinz ein Sack Reis um. Der Unfall ereignete sich in den frühen Morgenstunden direkt neben einer Fabrik des Chipherstellers Motorola. Die genauen Umstände sind noch unklar. Nach Shanghai ist Tientsin das zweitgrößte Wirtschaftszentrum der Volksrepublik China. Die Pressestelle von Motorola wollte keine Stellung nehmen. In einem Gespräch mit heise online versicherte Pressesprecherin Debbie Esposito jedoch: "Die chinesischen Fabriken gehören zu unseren wichtigsten Standorten und wurden durch diesen bedauerlichen Vorfall nicht gefährdet." Die chinesische Polizei vernimmt derzeit alle Anwohner der Straße, in der der Sack Reis umfiel. Ersten Berichten zufolge handelte es sich dabei um die in der Volksrepublik weit verbreitete Marke "Huaihua". Die Pressestelle der chinesischen Regierung in Peking wollte zu diesem Zeitpunkt Sabotage noch nicht ausschließen. Die Folgen für die chinesische Wirtschaft sind derzeit jedenfalls nicht abschätzbar. Die Motorola-Aktie reagierte auf die Nachricht an der Börse in New York mit einem sichtbaren Ruck nach unten. Analysten zufolge könnte diese Kursschwankung aber auch auf eine Aussage von Alan Greenspan vom Freitag zurückzuführen sein, als dieser sich in hohem Maße abfällig über das Unternehmen geäußert hatte. Greenspan, der Vorsitzende der US-amerikanischen Notenbank, gilt als graue Eminenz hinter dem internationalen Finanzmarkt. Eine Rückfrage bei Greenspans Sekretariat ergab allerdings, dass der Finanz-Guru sich lediglich über den leeren Akku seines Handys aufgeregt hatte. ... (Hal Faber)

Mich stören derartige Nachrichten wirklich nicht, wer sie nicht lesen will kann es doch einfach lassen, ich lese mir in der Tageszeitung ja auch nicht jeden einzelnen Artikel durch sondern nur das was mich wirklich interessiert!
Kommentar ansehen
07.11.2006 16:04 Uhr von dastier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Is ja net umsonst Kurios hier Ich finds vollkommen ok! ja sogar richtig gut, zeigt uns doch das es auch "normale" VIPs gibt, die nicht wie diverse andere bei jeder Kleinigkeit nen Aufstand machen. Ich zieh meinen (virtuellen) Hut vor ihm!

Timmey, der war gut ;)
Kommentar ansehen
07.11.2006 16:04 Uhr von witwenmacher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@timmey und viel wichtiger noch: warum lief 10 minuten vor dem sackfall ein junger russe mit paris hilton t-shirt am sack vorbei????? think about it...
Kommentar ansehen
07.11.2006 16:11 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jede Wette wenn das Harry gewesen wäre, wäre die Sache nicht so ruhig abgegangen...
Kommentar ansehen
07.11.2006 16:42 Uhr von johagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie schon der Name sagt
VIPs sind wichtige Leute und keine nutzlosen!
Also alles richtig gemacht!
Kommentar ansehen
07.11.2006 16:59 Uhr von Lezzy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ bibip: Hast Recht....cool bleiben is in...endlich mal ein "normaler" VIP!!!
Nicht so wie eine gewissen Paris Hilton (natürlich auch andere...aber die Dame geht mir halt am meisten auf den (imaginären xD) Sack).
Greetz
Lezzy
Kommentar ansehen
07.11.2006 21:33 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn wir gewussten hätten, dass Williams in die Vip-Lounge reinwollte, wären meine Freundin und ich rausgegangen und hätten ihm Platz gemacht, weil wir sowieso ein paar Minuten später mit dem Kapitän diniert haben.
Kommentar ansehen
07.11.2006 23:00 Uhr von Sucoodan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da gabs doch noch wat ach ja, in Japan ist ein Sack frischer Aale umgefallen - die verletzten Aale wurden natürlich sofort versorgt ...
Kommentar ansehen
07.11.2006 23:23 Uhr von Spectator.ch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leider wird es so sein, dass Leider wird es so sein, dass die Stewardess ihren Job verlieren wird desswegen.
Kommentar ansehen
08.11.2006 00:31 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Spectator.ch: Warum sollte sie deshalb ihren Job verlieren? Nur weil sie einen "Reichen" bzw. "Berühmten" genauso behandelt hat, wie einen normal Sterblichen?

Also das glaube ich nicht.

William kann und soll ruhig merken, dass er wie jeder andere behandelt wird / werden kann. Ich finde da nichts schlimmes dran, und er ja anscheinend auch nicht...
Kommentar ansehen
08.11.2006 08:59 Uhr von Deimos667
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Timmey: Wie geil :) Deine News finde ich um einiges besser
Kommentar ansehen
08.11.2006 09:52 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut, dass Diana: nicht schon von Anfang an mit ihrem Reitlehrer rumgemacht hat. Da ist wenigstens EIN würdiger Royal bei der Mesaillance mit Charles rausgekommen...

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herzogin Kate und Prinz William erwarten drittes Kind
Prinz William scherzt über Lady Di: "Sie wäre eine Albtraum-Großmutter gewesen"
Prinz William und Herzogin Kate sind in Berlin angekommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?