07.11.06 13:40 Uhr
 566
 

Hinode liefert erste Bilder der Sonne

Die japanische Raumsonde Hinode (jap. für Sonnenaufgang), die am 22. September in den Weltraum aufbrach, machte erste beeindruckende Bilder der Sonne mit ihrem optischen Teleskop.

Zu sehen sind einzelne Sonnenflecken, die jeweils die Größe eines Kontinents auf der Erde erreichen, in erstaunlicher Schärfe. Das Teleskop erreicht eine unglaublich hohe räumliche Auflösung von 0,2 Bogensekunden.

Zusammen mit zwei weiteren Teleskopen an Bord, die andere Wellenlängen des elektromagnetischen Spektrums erfassen können, soll die Sonde viele Geheimnisse, wie den Temperaturunterschied zwischen Oberfläche und Korona, lüften.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mr.science
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Bild, Sonne
Quelle: www.jaxa.jp

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Kirchentag: Erika Steinbach nennt Margot Käßmann "Linksfaschistin"
Manchester: Britische EU-Abgeordnete will Todesstrafe für Selbstmord-Attentäter
Berlin: Großscheich Ahmad al-Tayyeb distanziert sich von islamischen Terror


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?