07.11.06 13:11 Uhr
 388
 

Porsche plant Ausbau der VW-Anteile auf bis zu 29,9 Prozent

Der Stuttgarter Sportwagen-Hersteller Porsche plant offensichtlich, seine Anteile an Volkswagen statt der bisher anvisierten 25,1% auf bis zu 29,9% auszubauen.

Porsche will damit seine Machtansprüche bei VW in Wolfsburg verdeutlichen und hofft zudem auf den Fall des VW-Gesetzes, welches besagt, dass kein Aktionär über 20% Stimmrecht hat, unabhängig von der Anzahl der Aktien, die in seinem Besitz sind.

Sobald Porsche 30% an Volkswagen besitzt, müssten die Stuttgarter allen anderen an Volkswagen beteiligten Aktionären ein Angebot für eine Übernahme machen.


WebReporter: Atlantis2001
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prozent, VW, Porsche, Anteil, Ausbau
Quelle: de.biz.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche haben 2016 rund 493 Millionen unbezahlte Überstunden angehäuft
Online-Handelsriese Amazon plant nun auch Ladengeschäfte in Deutschland
Porsche-Betriebsrat: E-Mails nach Feierabend sollen automatisch gelöscht werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann wollte Tore der britischen Air Force Station Mildenhall durchbrechen
Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte
USA: Geplante Steuersenkung für Konzerne könnte Deutschland schaden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?