07.11.06 08:50 Uhr
 295
 

Ex-Weltmeisterin im Eiskunstlauf Slutskaja will keine Kür mehr aufs Eis legen

Die 27-jährige Eiskunstläuferin Irina Slutskaja aus Russland hat am Montag ihren Rücktritt bekannt gegeben. Ihre letzten Sprünge, Kunstfiguren und Piouretten präsentierte sie im Februar bei den Olympischen Spielen in Turin.

Dort holte sie allerdings nur noch Bronze. Schon bei den Spielen 2002 reichte es nur für Silber. Und das obwohl Slutskaja siebenfache Europameisterin ist und zweimal den Weltmeistertitel mit nach Hause nehmen konnte.

"... eine Sache ist sicher: Ich bin fertig mit Eiskunstlauf-Wettkämpfen", so erklärte die 27-Jährige ihren Rücktritt. Sie will sich nun einer neuen Herausforderung stellen und eine Talkshow im Fernsehen moderieren.


WebReporter: shorty_deluxe
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Weltmeister, Eis, Eiskunstlauf
Quelle: sport.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amateurfußball: Nach Stand von 25:1 bricht Schiedsrichter Partie aus Mitleid ab
Fußball: Tunesien will Sami Khediras Bruder für Nationalmannschaft gewinnen
Ex-Skistar Nicola Spieß: "Teamkollege hat mich vergewaltigt"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2006 12:22 Uhr von McClear
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Putziger Name. Slutskaja...Ein Schelm, der übles denkt...
Kommentar ansehen
07.11.2006 17:26 Uhr von aurora selena
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig: Wenn nichts mehr geht ist es besser freiwillig aufzuhören. Nichts ist peinlicher als wenn jemand es Dir sagen muss!
Was ist mit dem Namen?@McClear. Ich kann kein russisch ;)
Kommentar ansehen
09.11.2006 23:30 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@aurora: na auf was McClear anspielt ist wahrscheinlich der erste Teil des Namens Slutskaja also Slut.....

ist englisch und ein ganz böses böses Wort......

kannst mal danach Googeln, dann weißt du was es bedeutet

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten
AfD nach Jamaika-Aus: "Merkel ist gescheitert"
Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?