06.11.06 21:58 Uhr
 696
 

Der Mythos des gesetzesfürchtigen Deutschen ist falsch: Mogeleien sind beliebt

Susanne Karstedt und Stephen Farrall entlarven im "British Journal of Criminology" das Bild des gesetzestreuen Bürgers Deutschlands als Märchen. Sie stützen sich auf eine Studie, bei der Kai Bussmann von der Universität Halle mitarbeitete.

Anhand der Selbstauskünfte von mehr als 2.500 Menschen kamen sie, was Deutschland betrifft, zu dem Schluss, dass 60 Prozent der ost- sowie 70 Prozent der westdeutschen Bürger es mit dem Einhalten von Gesetzen nicht sonderlich genau nehmen.

Als Beispiele werden etwa nicht gezahlte GEZ-Gebühren, zu hohe Forderungen an Versicherungen oder Aufträge an Schwarzarbeiter aufgeführt. Diekmann kommentiert, dass die Bürger sich ein Beispiel an ähnlichen Vorgehensweisen von Firmen nehmen würden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: John_Sharp
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Deutsch, Mythos
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Psychologe zu Wahlkampf: Deutsche leben in "Auenland" und blenden Probleme aus
Indien: Künstliche Eishügel in Wüste sollen Pflanzenanbau ermöglichen
Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.11.2006 22:41 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@John Sharp: Dazu brauche ich keine Analyse, um dies zu wissen! Der Bundesbürger ist genau wie jeder andere auf dieser Welt auf gleiche Weise "gesetzesuntreu". Was der Bundesbürger aber tatsächlich ist, er ist politisch obrigkeitshörig.

Auch das Fazit der Untersuchung ist kein Brüller ... klar ... gleiches Recht für alle.
Kommentar ansehen
06.11.2006 23:31 Uhr von Telemaster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tjo die Leute in diesem unserem Lande haben leider von Jahr zu Jahr immer weniger Geld; und wer ist nicht versucht irgendetwas günstiger zu ergattern; und sei es hier oder dort gegen das Gesetz. Ich kann es "heute(!)" keinem mehr verdenken und glaube, dass es in den kommenden Jahren noch dramatischer wird. Hartz4 und 19% tragen ihren Teil dazu bei.

Waren es früher hier und dort Kleinigkeiten oder die geschmuggelten Zigaretten vom Trödler aus Polen; sind es heute vermehrt Handwerkstätigkeiten, Filme/Musik oder Schwarzsehen (GEZ), wo man Geld sparen kann. Zu befürchten ist auch, dass ab 2007 wieder vermehrt geschmuggelt wird (oder: werden muss?), weil es den Deutschen manchmal doch nicht wirklich so gut geht, wie man in der Politik glaubt.

Es ist traurig, aber wie gesagt; ich kann es keinem mehr verdenken. Hoffe jedoch, dass die Politik sich nocheinmal in die richtige Richtung bewegt und es keinen Bedarf mehr gibt sich die GEZ o.vgl. zu sparen.

Ich befürchte allerdings, dass Gesamtdeutschland in den kommenden Jahren noch deutlich unehrlicher wird. Irgendwann sitzen wir alle im Knast und die Politiker wundern sich, weil keiner mehr ihr Gehalt zahlen wird; naja... machen sie halt Schulden ^^
Kommentar ansehen
07.11.2006 00:17 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das war doch noch nie ein Mythos Zeitschriften wie der Spiegel, Stern usw. der letzten 20 Jahre dokumentieren, dass Deutsche das Finanzamt prinzipiell belügen. massenhaft Schwarzarbeiten vergeben oder selbst ausüben.

Deutsche sind eher dafür bekannt eine komplizierte Bürokratie zu betreiben ...

Die Leute schreiben einen Unsinn !
Kommentar ansehen
07.11.2006 00:17 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gesetzesfürchtig? Also sonderlich gesetzesfürchtig ist auch kein Prädikat, was man den Detschen zuschreiben würde. Obrigkeitshörig, aber nicht gesetzesfürchtig.
Kommentar ansehen
07.11.2006 00:25 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das war doch schon immer so.
das finanzamt wurde und wird beschissen wo es geht.
gez?, was isn des?
und wer sich jemals auf deutschen straßen bewegte, weiß was deutsche von gesetztestreue halten.
Kommentar ansehen
07.11.2006 02:09 Uhr von Tyfoon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na und??? Unseren Herren und Damen Politverbrecher machen es uns doch täglich vor. Und da wir ja vom Affen abstammen ahmen wir halt auch gern alles nach was uns vorgemacht wird ;)
Kommentar ansehen
07.11.2006 02:29 Uhr von Andib
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Son Quatsch: Als Halbungar mal zu den Kommentaren eben:

Der Herdentrieb ist in Deutschland extrem stark ausgeprägt (merkt man zum Beispiel an Banalitäten wie, dass Deutsche unabhängig davon ob der gesamte Parkplatz auf einem Quadratkilometer leer ist, sich immer neben das erste Auto stellen das sie sehen) Aber Obrigkeitshörig sind die Deutschen nicht. Das ist nur wieder ein Märchen das ihr über euch selbst in die Welt gesetzt habt ;) Tatsache ist, dass euch die Obrigkeit völlig am Arsch vorbeigeht (wie im übrigen auch mir). Nur alle 5 Stunden wenn ihr nichts besseres zum verfluchen habt schimpft ihr dann über korrupte Politiker um euren privaten Frust oder was weiss ich abzubauen ;)

Jedenfalls, was ich damit sagen will: Die Obrigkeit ist den Deutschen gleichgültig. Sie wird weder akzeptiert, noch bekämpft. Sie dümpelt halt so vor sich hin, bis sie irgendwann wieder abgesetzt wird wie Wilhelm ;)

Ich hoffe das war verständlich. Schönen Abend noch
Kommentar ansehen
07.11.2006 07:37 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Andib: Was hat jetzt der Halbungar damit zu tun? ;-)

Andib, ich schrieb auch nicht generell, sondern politisch ... sieh Dir die Wahlergebnisse an oder die Reaktionen auf Beschlüsse der Regierung, das blinde Übernehmen feister Regierungspropaganda als Gegebenheit. Und hier fasst Dein Kommentar zum "Herdentrieb".

Dass uns aus gegebenem Anlass bzw. gegebenen Anlässen mit den Regierungs-Amicis nichts am Hut haben stimmt auch, denn die immer größere werdende Zahl der Nichtwähler beweist es.
Kommentar ansehen
07.11.2006 07:53 Uhr von Bjoern68
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig so...:-): GEZ Gebühren zahlen ? Selbst schuld !
Versicherungen nicht abzocken ? Selbst schuld !
Nicht Schwarzarbeiten ? Selbst Schuld !
Keine MP3`s, Filme runterladen ? Selbst Schuld !

Lach...

richtig ist aber das uns die Politiker und Firmnen in ihrer korrupten Art und Weise vorleben wie Betrug aussieht. Es wird abgezockt, gelogen, betrogen was das Zeug hält.

Wen wundert es da das andere dies nicht machen ?
Kommentar ansehen
07.11.2006 08:01 Uhr von ChristianWagner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Würde sagen da zieht uns jemand runter!!!!!! Bei SSN darf man ja aber über das Thema nicht den Mund aufmachen....
Kommentar ansehen
07.11.2006 08:11 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ChristianWagner: Hinsichtlich welcher Thematik?
Kommentar ansehen
08.11.2006 13:13 Uhr von Andib
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@christi: Der Halbungar nur, weil das uns stärker auffällt als den urdeutschen ;) Wir haben permanent ausländischen Besuch der uns auf die Kuriositäten der Deutschen hinweist ;)

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Simpsons-Erfinder Matt Groening kreiert neue Animationsserie für Netflix
Österreich: Druckerei zahlt wegen Kleberskandal 500.000 Euro Schadenersatz
Regensburg: Anklage gegen Oberbürgermeister wegen Bestechlichkeit erhoben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?