06.11.06 21:54 Uhr
 1.451
 

Star-Anwalt Ed Fagan (USA) wegen sexuellen Missbrauchs unter schwerem Verdacht

Die Staatsanwaltschaft Korneuburg in Österreich ermittelt gegen den US-Anwalt Ed Fagan und drei weitere Prominente. Nachdem schon vor längerer Zeit ein "Callgirl-Ring" von Minderjährigen überwacht wurde, werden nun die Freier strafrechtlich belangt.

In Auswertung einer damals stattgefundenen Telefonüberwachung soll sich der amerikanische Star-Anwalt als Freier einer Minderjährigen Litauerin hervorgetan haben. Die Abhörprotokolle sollen eindeutig genug sein.

Die Staatsanwaltschaft Wien hatte gegen den Callgirl-Ring Anklage erhoben. Unbehelligt blieben jene Freier, gegen die es konkreten Verdacht gab, wonach sie bewusst minderjährige Prostituierte "bestellt" hätten.


WebReporter: Pinokkio
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, Sex, Star, Missbrauch, Verdacht, Anwalt
Quelle: wien.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WDR streicht Doku über Thomas Middelhoff: Manager durfte in Drehbuch mitsprechen
Erotikmodel Micaela Schäfer behauptet, Steven Seagal habe sie sexuell belästigt
Disney- und Pixar-Chef nimmt nach Vorwürfen der sexuellen Belästigung Auszeit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.11.2006 21:48 Uhr von Pinokkio
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieder kommt ein korrekter Saubermann über eine solche Affähre ins Straucheln. Hoffentlich verliert er jetzt sein Ansehen. Zu Recht!

Aussagekräftig genug sollten mehrere Links auf der Seite http://www.orf.at ja sein. Auf den Seiten wird alles ins kleinklein beschrieben. Naja und hier Auf unserer shortnews- Seite gab es vor ein paar jahren auch schon einen Beitrag zu Mr. Rechtsanwalt (Suchfunktion).
Kommentar ansehen
07.11.2006 08:30 Uhr von kirschholz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Krankenwagenjäger: Dieser Erpresser ist immer dort zu finden, wo es durch Schadensersatzklagen Geld zu holen gibt. Er sollte in New York verklagt werden und Reparationszahlungen an die Familien der Missbrauchsopfer in Millionenhöhe verdonnert werden. Das wäre die gerechte Strafe für einen Advocaten, der in aller Welt historischer Dreck ausgräbt oder erfindet, um dann von Staaten "Reparationszahlungen" zu erpressen, wobei seine eigene Tasche die Größte ist. Ein Schurkenstück war eine Klage gegen Deutschland wegen angeblichen Völkermord in Südwestafrika vor mehr als Hundert Jahren. In New York, in einem Land, das berühmt ist für die Vernichtung der Ureinwohner und Sklaverei.
Kommentar ansehen
07.11.2006 10:30 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich: bekommt dieser schmierige in die eigene Tasche wirtschaftenden Saubermann das was er verdient.
Kommentar ansehen
07.11.2006 15:42 Uhr von CinaMonStar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Minderjährige Litauerin: Omg wie klischeehaft.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorsperren sollen Weichnachtsmärkte sicherer machen
Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?