06.11.06 16:24 Uhr
 266
 

Zahl der Schulanfänger in diesem Jahr ging zurück

Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, ging die Zahl der Schulanfänger im Vergleich zum Vorjahr um 1,7 Prozent auf 808.700 zurück.

Weiter teilte das Bundesamt mit, dass bis 2010 die Zahl der Schulanfänger aus den alten Bundesländern um rund 6,5 Prozent sinken werde, während sie im Osten um etwa 0,1 Prozent steigen werde.

Der Anteil der Mädchen an den Schulanfängern betrug 49,5 Prozent. Während 95,5 Prozent der Schulanfänger in eine Grundschule eingeschult wurden, verteilten sich die anderen Kinder auf u.a. Waldorfschulen und Förderschulen.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Jahr, Zahl
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jährige Amerikanerin versteigert Jungfräulichkeit für 2,5 Millionen Euro
Studie: Deutschland laut Index beliebtestes Land der Welt
Hamburg will "Schwer-in-Ordnung-Ausweis" statt Behindertenausweis akzeptieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.11.2006 16:29 Uhr von Ninak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schon interessant was sich so an den schulen tut.
ich hätte auch gedacht, dass weniger Jungen als Mädchen eingeschult werden.
Kommentar ansehen
06.11.2006 19:09 Uhr von crazywolf1981
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Angeblich geht doch auch die Kinderrate generell zurück.
Und wieviele der 808700 Kinder haben keine Zukunft wenn sie mit der Schule fertig sind? Da würd ichs mir hier auch überlegen, Kinder in die Welt zu setzen...
Kommentar ansehen
06.11.2006 20:14 Uhr von reziprok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ausländeranteil: Mich würde der Anteil der ausländischen Kinder und der Kinder mit Migrationshintergrund an den Schulanfängern interessieren. Am besten aufgeschlüsselt nach Herkunftsland. Aber sowas gibt destatis leider nicht an.
Kommentar ansehen
06.11.2006 21:02 Uhr von In Extremo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ crazy: siehs mal so, zuwenig Arbeitskräfte sind auch scheiße ;)
Kommentar ansehen
07.11.2006 08:58 Uhr von Jamall
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ach echt? Wer hätte den gedacht das die Zahl der Schulanfänger zurück geht... das hat ganz bestimmt nichts mit der Erkenntnis zu tun das die Kindergeburtenrate zurück geht...
Kommentar ansehen
07.11.2006 16:36 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jamall: Nein, wie kannst du denn nur auf die Idee kommen, diese beiden Sachen in Zusammenhang zu bringen?

Also so etwas...

;))
Kommentar ansehen
07.11.2006 20:59 Uhr von danisahne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bei uns an der schule gab es dieses Jahr mehr als doppelt so viele Neuankömmlinge wie Abgänger. 74 haben Abi gemacht und 150 sind gekommen.
Kommentar ansehen
07.11.2006 21:49 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@danisahne: du darfst Schulanfänger nicht mit denen gleichsetzen, die auf eine weiterführende Schule gehen...
...vor allem nicht mit Gymnasien oder Gesamtschulen...
...denn immer mehr Eltern wollen ganz einfach nicht, dass ihr Kind auf eine andere Schule geht,
a) weil dort (vor allem auf den Hauptschulen) die ganzen "Asozialen" landen und
b) weil ihr Kind anders später keine Chance auf dem Arbeitsmarkt haben wird...

(hat mir eine Mutter schon selbst so erklärt... und ich glaube nicht, dass sie mit ihrer Meinung alleine ist!)
Kommentar ansehen
08.11.2006 10:48 Uhr von Zyniker1975
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Mutter hat mehr als Recht damit! Ohne ein Abitur, und zwar ein GUTES! hat heutzutage niemand mehr eine Chance auf einen Beruf, von dem man leben kann!
Da hilft keine Augenwischerei. Hauptschule? Null Chance. Realschule? Ach der Kleine war nicht gut gengu fürs Gymnasium? Gymnasium bis 10? VERSAGER! Abitur... Na das haben alle anderen auch, ists denn wenigstens ein gutes? Weil auch ein Müllmann muß was im Kopf haben, weißt Du...?
Kommentar ansehen
08.11.2006 11:53 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Zyniker: Weißt du, einerseits hast du ja recht, andererseits finde ich es mittlerweile traurig, dass man z.B. als Bäckerlehrling oder Schreinerlehrling Abitur braucht...
Kommentar ansehen
08.11.2006 13:53 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
glaube ich nicht: viele familien mit kinder kehren deutschland den ruecken, wenn ich das hier so sehe wie viele familien mit kindern nach england gekommen sind....dann sagt das schon einiges aus.
Kommentar ansehen
08.11.2006 23:49 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na und? Tja, die Deutschen sterben aus und jeder Zivi muss sich um 20 Alte kümmern ;-)
Kommentar ansehen
09.11.2006 19:37 Uhr von Destination Anywhere
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist: doch schon seit langem bekannt, dass die Schulanfänger in den nächsten Jahren zurückgehen wird.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeswehr: Zahl der gemeldeten Sexualstraftaten deutlich gestiegen
"Minions"-Macher arbeiten an "Super Mario" Animationsfilm
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?