06.11.06 15:39 Uhr
 431
 

Viersen: Mann hatte Geldprobleme - Er bewahrte seinen toten Vater in Mülltonne auf

Im Landkreis Viersen hat am Montag ein 45-jähriger Mann eine Mülltonne mitsamt seinem toten Vater zur Polizei gebracht.

Der Mann sagte bei der Polizei aus, dass er den 84-Jährigen, der bereits im Mai verstorben war, in der Mülltonne versteckte, da er mit finanziellen Problemen zu kämpfen habe.

Die Leiche wird nun von Gerichtsmedizinern untersucht.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Vater, Mülltonne, Viersen
Quelle: wcm.krone.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.11.2006 15:46 Uhr von reinhold_berlin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Samuel Beckett - Das Endspiel: "Bei lebendigem Leibe verwesende Menschen und Eltern in Mülltonnen" - da kann man es seit 1956 schon lesen, wo es lang geht ...

Die Renten der Alten scheinen so hoch zu sein, dass sie wenigstens als Kadaver noch zu gebrauchen sind ;-)
Kommentar ansehen
17.04.2007 16:17 Uhr von Mond-13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da fällt einem nix mehr zu ein. Geldprobleme hin oder her. Aber nicht auch noch skrupellos am Tod der Eltern verdienen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?