05.11.06 19:53 Uhr
 768
 

Berlin: Zwei Jugendliche lieferten sich Verfolgungsfahrt mit der Polizei

Um einer Polizeikontrolle zu entkommen, hat ein 15-jähriger Autofahrer in Berlin mächtig aufs Gas gedrückt. Er und sein 14-jähriger Beifahrer haben vier parkende Autos auf ihrer Flucht gerammt.

Am Ende der Verfolgungsfahrt hat der Fahrer dann die Kontrolle über sein Auto verloren und ist quer über die Straße geschleudert und dann auf seine Verfolger gekracht.

Dann wollten die beiden zu Fuß flüchten, sie wurden aber von den Beamten eingeholt. Verletzte sind keine zu beklagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Berlin, Jugend, Jugendliche, Verfolgung
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Frau alarmiert Polizei aus Angst vor explosivem Sperma
Für Futter gehalten: Seelöwe zerrt in Kanada kleines Mädchen in Wasser
"Church of Satan" will nicht mit Donald Trump in Verbindung gebracht werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2006 20:08 Uhr von vorhanden
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: hätten sie mal lieber papis auto stehengelassen^^

pubertären blödsinn sollte man halt nur zu fuss praktizieren! hätten die ne alte oma oder ein kleines kind überrollt, hätten die sich nur vorwürfe gemacht.
Kommentar ansehen
06.11.2006 16:26 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oha: Das ist ja ein starkes Ding was sich die beiden geleistet haben.
Das ist kein Kavaliersdelikt mehr.
Was ist nur mit den Kids los.
Aber das Fernsehen macht es ja täglich vor.
Kommentar ansehen
06.11.2006 17:55 Uhr von Hideo Kojima
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht das Fernsehen sondern: Verkappte Erziehung.
Kommentar ansehen
06.11.2006 23:40 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hideo Kojima: Du hast kein TV Gerät ?
Stimmts.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?