05.11.06 19:28 Uhr
 274
 

Fußball/Kenia: Chaos nach FIFA-Ausschluss - Sieben Vereine und Verband aufgelöst

Nachdem die FIFA erst vor kurzem den Fußballverband Kenias aus allen internationalen Wettbewerben ohne zeitliche Begrenzung ausgeschlossen hatte, geht es dort nun drunter und drüber. Maina Kamanda, Kenias Sportminister, löste den Verband KFF auf.

Neben dem Verband wurden auch sieben Fußballvereine aufgelöst, die nach Meinung Kamandas einer Vereinigung der beiden Ligen KFF und KPL im Wege standen. Bob Munro, der als Beschwerdeführer fungierte, soll zudem aus dem Land ausgewiesen werden.

Munro, der auch Vorsitzender des Klubs Mathare United ist, beklagte gegenüber der FIFA die Zustände im Fußball in Kenia, weshalb der Fußball-Weltverband schlussendlich den Ausschluss Kenias aus allen Wettbewerben veranlasste.


WebReporter: Atlantis2001
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Verein, Chaos, Verband, Kenia, Ausschluss
Quelle: kicker.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Fußball: Ultras von Rot-Weiß Oberhausen müssen Führerschein abgeben
Fußball: Ex-Trainer Friedel Rausch gestorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2006 18:15 Uhr von Atlantis2001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das stelle man sich mal in Europa vor, dass ein Verband und mehrere Vereine aufgelöst werden, weil es Unstimmigkeiten zwischen Verband und mehreren Ligen gibt und Politiker sich in diese Belange einmischen. Wäre sicherlich interessant gewesen, wenn sowas im Zuge des riesigen Manipulationsskandals in Italien passiert wäre. " Der Weltmeister versinkt im Chaos" - wäre doch ne klasse Schlagzeile :-))) ... so beschämend das Drumherum eigentlich ist. Was ist nur aus dem SPORT "Fußball" geworden? :-/
Kommentar ansehen
05.11.2006 21:41 Uhr von Gorxas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: du hast wohl das prob nicht wirklich erkannt. es gibt zwei verbände in kenia, weshalb das land von der FIFA ausgeschlossen wurde, da kenia sich nicht einigen konnte. nun werden eben drastische maßnahmen durchgezogen um wieder aufgenommen zu werden.
ist nur rein logisch
Kommentar ansehen
05.11.2006 22:30 Uhr von Atlantis2001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gorxas: Ich glaube, da verstehst du etwas falsch. Es gibt (gab) nur einen Verband in Kenia (KFF) - zumindest deutet weder in der Quelle zu dieser News, noch in der Quelle meiner Erst-News zu diesem Thema irgend etwas darauf hin, dass es 2 Verbände geben würde bzw. gegeben hätte.

Es gibt aber 2 konkurrierende Profi-Ligen in Kenia und da mischte sich die Politik ein und forderte deren Vereinigung, wo aber nicht alle Klubs mitziehen wollten und genau dieses Einmischen in Belange des Fußball-Verbandes Kenias war ein Grund für die FIFA, hier mit Sanktionen einzuschreiten.

Ein weiteres Problem war/ist, dass Kenias Verband mit der FIFA einen 28-Punkte-Plan aushandelte und diesen bis zur gesetzten Frist Mitte Oktober nicht eingehalten hat.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sylvester Stallone äußert sich zum Vorwurf der sexuellen Nötigung
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?