05.11.06 18:02 Uhr
 1.503
 

Münster: Zwei Frauen beim Rudern von Gütermotorschiff erfasst und getötet

Ein tragischer Unfall ereignete sich heute, gegen 13.15 Uhr, als zwei Frauen im Alter von 38 und 42 Jahren in einem Ruderboot den Dortmund-Ems-Kanal in Münster in der Nähe der Schiller-Kanalbrücke befuhren.

Ihr Ruderboot wurde von einem Gütermotorschiff aus Tschechien gerammt, wodurch beide Frauen getötet wurden. Der 66-jährige Kapitän des Motorschiffes erlitt einen Schock und konnte keine Aussage zum Unfallhergang machen.

Die polizeilichen Ermittlungen bezüglich der Unfallursache sind noch nicht abgeschlossen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: labor_007
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Tod, Münster, Güter, Ruder
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner
Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen
Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2006 18:00 Uhr von labor_007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein tragischer Unfall, bei dem man eigentlich nur Mitleid mit den Angehörigen der beiden Frauen ausdrücken kann. Für Spekulationen gleich welcher Art ist es zu früh.
Kommentar ansehen
05.11.2006 19:51 Uhr von no_more_sensations
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da kann man nichts machen ! Und zwar wörtlich. Meine Erfahrungen als Bootsführer zeigen:
Ein Motorbootführer tut sich immer schwer auf dem Wasser die Übersicht zubehalten.
Ein Ruderboot sieht die Gefahr, kann ihr aber selten ausweichen..

Ich tippe auf zu hohe Geschwindigkeit bzw. menschliches Versagen/Unachtsamkeit.

Liebe Grüße aus dem Lesachtal

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?