05.11.06 17:18 Uhr
 9.419
 

Todesurteil für Saddam Hussein - Die Welt reagiert

Nach dem Todesurteil für den ehemaligen irakischen Diktator Saddam Hussein, ssn hat berichtet, sind in der Welt verschiedene Stimmen zu dem Urteil laut geworden.

Tony Snow, Sprecher des Weißen Hauses in Washington, sprach sich zufrieden über das Urteil aus und bezeichnete den Tag als einen guten für das Volk im Irak. Ebenso äußerte sich Margaret Beckett, britische Außenministerin.

Romano Prodi, Ministerpräsident Italiens, äußerte sich kritisch und lehnt die Todesstrafe ab. Amnesty International äußerte sich ebenso kritisch zu dem Todesurteil.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Welt, Todesurteil
Quelle: www.idowa.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kos: Seebeben erschreckt Touristen
Frankreich: Tabakhändler verhüllen aus Protest hunderte Radarfallen
Nach verheerenden Waldbränden: Eukalyptus-Anbau in Portugal in Kritik

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

80 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2006 16:30 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde auch, dass es ein Fehler ist, Hussein hinzurichten. So sachafft man Märtyrer und ein Bürgerkrieg im Irak ist kaum noch zu verhindern. Man muss abwarten, ob es bei dem Urteil bleibt. So ganz astrein ist der ganze Prozess ja nicht gelaufen, denkt man an die Drohungen gegen Verteidiger, Morde an Verteidigern und den Austausch von Richtern. Ist schon seltsam gelaufen. Eine lebenslange Haft wäre für alle Beteiligten, ausser Saddam, das Beste gewesen.
Kommentar ansehen
05.11.2006 17:33 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Meinung: siehe da

-->http://shortnews.stern.de/...


Mfg jp
Kommentar ansehen
05.11.2006 17:58 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bravo Was sagen eigentlich die britischen Wähler dazu, dass sich ihre Aussenministerin hochoffiziell positiv über die Todesstrafe äussert?
Kommentar ansehen
05.11.2006 18:01 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sehe es genauso wie der Autor: so werden Märtyrer geschaffen, die Todesstrafe ist für Saddam Hussein quasi fast schon eine Belohnung.
Ob sich der Herr Snow wohl immer noch so positiv darüber äußerst wenn wieder britische Soldaten bei Attentaten im Irak ums Leben kommen?
Kommentar ansehen
05.11.2006 18:02 Uhr von myfurde2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tony Snow & Margaret Beckett gehören OHNE Schutz in den Irak. Solche miesen *zensiert* sollte man auf der Stelle im Namen der Menschlichkeit *zensiert* !!!

"bezeichnete den Tag als einen guten für das Volk im Irak"

Da unten verrecken jeden Tag duzende Menschen, das ganze Land versinkt im Blut und im Chaos und diese gottverdammten *zensiert* sprechen von einem guten Tag? Wenn alle Amerikaner und Briten so denken würde, dann würde ich diesen Ländern jeden Tag einen 11 September wünschen!

Amerikaner und Briten haben beim Kriegsgrund gelogen, haben hundertausende Menschen auf dem Gewissen und ermorden jetzt den PRÄSIDENTEN des Landes.

Wenn Saddam stirbt bekommen die Amerikaner und Briten hoffentlich die Quittung.
Kommentar ansehen
05.11.2006 18:37 Uhr von BlubelBubel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
du hast vollkomend recht!

ps: biste auch ein erfolgreicher leser von "stiupid white men"?^^
Kommentar ansehen
05.11.2006 18:42 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die USA WOLLEN keinen Frieden. Wie müssen sich die Leute im Irak denn fühlen?

Die Fallen dort aufgrund eines Rohstoffes ein, verbreiten Tod, Angst, Schrecken und Chaos und richten dann auch noch das Staatsoberhaupt hin, der zuvor - auch Wirtschaftlich alles sehr gut unter Kontrolle hatte.

Das Volk war keineswegs arm!
Und nun bauen die Amis dort eine Scheinregierung/demokratie auf. (die aus Amerika-loyalen, gekauften Politikern besteht)

Ich würde wohl auch zum Freiheitskämpfer werden, wäre das mein Land.
Kommentar ansehen
05.11.2006 18:47 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn: man sich den Prozess Verlauf verfolgt hat weiß man das das alles eine Farce. Hussein durfte seine Verteidiger nicht frei wählen, war 1 Jahr lang isoliert ohne jeglichen Kontakt und die gestellten Verteidiger bekamen nicht einmal die vollen Unterlagen oder wurden absichtlich zu spät informiert.
Kommentar ansehen
05.11.2006 18:51 Uhr von oneWhiteStripe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der Saddam war und ist ein gefährlicher irrer! auch wenn ich denke die amerikaner haben den irak zu unrecht angegriffen, um ihn ist es nicht schade!

es bringt nichts sich auf die seite von ihm zu stellen; er war ein mörder und hatte eben ne mächtige schraube locker, JEDOCH ist die todestrafe ja wohl das letzte! wo liegt der sinn? die todestrafe an sich sollte endlich verboten werden! in JEDEM land der erde. die amis sehen ja wie toll es klappt und wie gross die abschreckende wirkung ist...^^

sein tod macht ihn perverser-weise unsterblich. werft ihn in ein loch und lasst ihn verrotten. da hat er dann echt mal was davon!

wie die meisten hier wissen bin ich gegen den irak-krieg. und damit gegen die politik des GWB und seiner soldateska.

aber in diesem thread jetzt den dumpfen ami-hass zu pflegen...ist relativ unpassend. freiheitskämpfer hier, terrorist da...egal...es gehen tausende drauf. das ist es was zählt...

aber da unten wirds so schnell keine ruhe geben. ob nun mit saddam oder ohne...

sic


Kommentar ansehen
05.11.2006 18:54 Uhr von sacratti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn Saddam ein VErbrecher ist, dann: ist die USA eine kriminelle Vereinigung udn wegen Beihilfe zum Völkermord und all den anderen Saddam zur Last gelegten VErbrechen- die ich gar nicht bestreite.- zur Rechenschaft zu ziehen. Allen voran Bush sen.. zu dessen Zeit glaub ich der "Giftgasversuch" auf die Kurden gemacht wurde.
NEin, ich würde ihm keine TRäne nachweinen, aber die Scheinheiligkeit der westl. Welt ist nicht zu ertragen, auch und gerade der deutschen Politik.
Ausserdem, ein VErfahren mit einem ausgewechselten Richter, weil jemandem dessen Ansicht nicht passt, ist kein Verfahren nach der Menschenrechtskonvention. Ferner ist die Todesstrafe überholt und war noch nie gerechtfertigt.
Wie Afghanistan, wird auch der IRak nicht befriedet werden können, die Taliban sind in Afghanistan bereits wieder immens einflussreich, auch mit Hilfe der Besatzermächte- u.a. Deutschland- und es wird nicht mehr lange dauern, bis Karsai die Quittung erhält.
Aber,d as Urteil geht morgen in die Berufung und es wird JAhre dauern, bis es endgültig ist, Bis dahin hat man saddam mit Tallium o.ä. vergiftet und man wird verkünden, er sei eines nat, Todes gestorben oder er habe sich selbst gerichtet.
Kommentar ansehen
05.11.2006 18:55 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Von wem haben wir denn alle Informationen zum Irak und über Saddam?

Von den USA!
Von Medien die durch die USA kontrolliert werden!

Es GIBT keine andere, unabhängige Quelle.
Und da die USA auch mit dem Hauptgrund des Krieges - Chemie und Biowaffen - gelogen haben, stimmt der Rest wahrscheinlich auch nicht.

Von wegen Folter und so..
Kommentar ansehen
05.11.2006 18:56 Uhr von snafu23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bush hat 650.000 Menschen in 3 Jahren umgebracht: REPOST

Bush hat 650.000 Menschen in 3 Jahren umgebracht, zzgl der Millionen die durch abgereichertes Uran vergiftet wurden.

Saddam 250.000 in 20 Jahren - WO BLEIBT DIE TODESSTRAFE FÜR BUSH?

Bigotter Scheinprozess
Kommentar ansehen
05.11.2006 18:56 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
* Und wenn hier jemand foltert und gegen Menschenrechte verstößt, dann ja wohl die USA.

Siehe Guantanamo Bay usw..
Kommentar ansehen
05.11.2006 18:57 Uhr von Superhecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
BlaBla: nach den bislang hier geäußerten Meinungen könnte man schlussfolgern, dass die 1946 in Nürnberg gefällten Urteile ebenso falsch waren.

Alles Märtyrer?
Kommentar ansehen
05.11.2006 18:58 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gute entscheidung: der kerl hat es nicht anders verdient. er selber sagt ja, dass er lieber zum tode verurteilt werden will, als im exil zu sterben. also bitte.

es ist in der tat ein großer tag für das irakische volk, wenn nun endlich sein diktator dem zugeführt wird, was er tausenden seiner landsleute und den einwohnern zweier anderer staaten angetan hat. (wenn man die amerikaner und briten der golfkriege nicht mitzählt.)

wer gegen die todesstrafe ist, dem sei seine meinung gegönnt, aber ich versteh die nicht, die irgendwelchen billigen nazis und hitler, sowie bush den tod wünschen, sich aber hier als moralapostel aufspielen!
Kommentar ansehen
05.11.2006 19:02 Uhr von Hideo Kojima
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig so: Die Strafe ist angemessen ein Diktator Tyrann weniger
Kommentar ansehen
05.11.2006 19:05 Uhr von oneWhiteStripe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vergesst eines nicht die geschichte schreiben immer die sieger..und die sieger richten dann auch die "bösen" in ihren geschichten hin...

was ist das für ein ansatz mit der todesstrafe? was bitte soll das bewirken? satisfaktion? wird deshalb auch nur ein mensch wieder lebendig? das ist das alte "auge um auge" "zahn um zahn"

Ghandi dazu: "Auge um Auge lässt die Welt erblinden",

soviel dazu....

aber hier treffen halt mal wieder "Tötet-ihn-schreier" auf "Tötet-erst-den-ami-schreier"

echter kindergarten hier...
Kommentar ansehen
05.11.2006 19:06 Uhr von hampi.ch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und Bush? Bush hat im Irak rund eine Million Soldaten duch die Wüste geschickt. Alle haben schlimmes erlebt. Viele kommen in schwarzen Säcken nach Hause und die Kinder der Soldaten erhalten gegen ein "kleines" Entgeld (sowie ich es gaube für 4$) einen Flat-Daddy.

Der Konzern, der vor seinem Amt als Vizepräsident von Dick Chenney geleitet wurde verkauft dort das Benzin teurer als es an der Tankstelle bezogen werden könnte...

Zehntausende Waffen gehen verloren und der, der das aufdeckt, der Auditor muss nach Hause weil er im Irak eigentlich keinen Auftrag hätte.

Erst durch die Einsätze in verschieden Länder wurde der Hass auf die USA so richtig geschürrt.

Wie ist das zu werten, ist das alles nicht auch ein Verbrechen? Gehören die Verantortlichen nicht auch vor einen (unvoreingenommenen) Richter?
Kommentar ansehen
05.11.2006 19:14 Uhr von hampi.ch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und Bush? Bush hat im Irak rund eine Million Soldaten duch die Wüste geschickt. Alle haben schlimmes erlebt. Viele kommen in schwarzen Säcken nach Hause und die Kinder der Soldaten erhalten gegen ein "kleines" Entgeld (sowie ich es gaube für 4$) einen Flat-Daddy.

Der Konzern, der vor seinem Amt als Vizepräsident von Dick Chenney geleitet wurde verkauft dort das Benzin teurer als es an der Tankstelle bezogen werden könnte...

Zehntausende Waffen gehen verloren und der, der das aufdeckt, der Auditor muss nach Hause weil er im Irak eigentlich keinen Auftrag hätte.

Erst durch die Einsätze in verschieden Länder wurde der Hass auf die USA so richtig geschürrt.

Wie ist das zu werten, ist das alles nicht auch ein Verbrechen? Gehören die Verantortlichen nicht auch vor einen (unvoreingenommenen) Richter?
Kommentar ansehen
05.11.2006 19:25 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.11.2006 19:26 Uhr von hofmae_ch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eure dämlichen Posts von wegen BUSH hätte mehr Leute umgebracht und Saddam hätte den Tod nicht verdient, zeigen nur zu gut dass ihr einfach ungebildete Gutmenschen sind, die auf dem Anti-USA-Zug fahren möchten, ohne die Realität zu akzeptieren. Schade um euch.
Kommentar ansehen
05.11.2006 19:29 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aha, einer der beiden Nestle-Geschädigten mal wieder... ;-)

Wo bleibt eigentlich Bushversteher Büffelmaik?
Kommentar ansehen
05.11.2006 19:29 Uhr von Hideo Kojima
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hasse den ANTI US Zug: Das ist nervtötend vergesst nicht wer uns aus den Klauen des dritten Reichs befreit hat.

BTW : Ich bin PRO USA
Kommentar ansehen
05.11.2006 19:31 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klausi, Das Teile der im Ausland tätigen amerikanischen Bevölkerung gleich danebengehängt gehören, vielleicht?
Kommentar ansehen
05.11.2006 19:33 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hi Kotzi: "Das ist nervtötend vergesst nicht wer uns aus den Klauen des dritten Reichs befreit hat.

BTW : Ich bin PRO USA "

Dann solltest Du auf sowjetischer Seite stehn... :-P

Refresh |<-- <-   1-25/80   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?