05.11.06 16:53 Uhr
 136
 

Synode der EKD: Beckstein gegen zunehmende soziale Not

Mit einem Appell gegen Armut und soziale Ungerechtigkeit des bayerischen Innenministers Günther Beckstein begann am heutigen Sonntag die Synode der evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). In einem reichen Land sei so etwas nicht hinnehmbar.

Christen müsse es aufrütteln, wenn eine zunehmende Zahl an Bürgern vom Recht auf Arbeit, Bildung und Gesellschaft ausgeschlossen sind. Im Eröffnungsgottesdienst hatte der bayerische Landesbischof Friedrich auf die steigenden Armutszahlen hingewiesen.

Ein "Zwei-Klassen-Menschenbild" werde von der evangelischen Kirche nicht toleriert, erklärte der EKD-Ratsvorsitzende Wolfgang Huber. Am Nachmittag wurde Bundespräsident Horst Köhler auf der Synode erwartet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Spieder
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Not, Becks, EKD, Synode
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?
Berlin: Breites Bündnis gegen die "Hass-Parolen" am "Al-Quds-Tag"
Bundestag hebt Urteile gegen tausende Homosexuelle auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2006 15:33 Uhr von Spieder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da helfen Appelle von Seiten der Politik wohl reichlich wenig, gefordert sind Maßnahmen und keine leeren Phrasen!
Kommentar ansehen
05.11.2006 16:57 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
doppelt: News-ID: 643630: ---
Kommentar ansehen
05.11.2006 17:12 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Typisch Politiker: Zuerst sorgen die Politiker durch ihre Politik dafür, daß die soziale Not entstehen kann, damit es der Wirtschaft besser geht, und dann wird über den Erfolg der e i g e n e n Politik gezetert.

Herr Beckstein, Sie als Christ sollten sich doch besser mal an die eigene Brust schlagen und laut rufen: MEA CULPA!
Kommentar ansehen
05.11.2006 17:18 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1,2,3,Beckstein: alles sollt Versteckt sein... ;-)

Mfg jp
Kommentar ansehen
05.11.2006 17:31 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aha: "Beckstein gegen zunehmende soziale Not" so so Herr Beckstein Sie sind also gegen soziale Not, nun raten sie welche Partei diese soziale Not miverursacht hat, Na?
Kommentar ansehen
05.11.2006 22:51 Uhr von Destination Anywhere
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Heute: so und morgen so. Wie es halt am besten ist. Echte Vorschläge werden nicht gemacht.
Kommentar ansehen
05.11.2006 22:58 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ja wohl der Hammer. Ausgerechnet Herr Hassprediger Beckstein wettert gegen die zunehmende soziale Not???
Gehts eigentlich noch zynischer?

Und morgen regt sich Udo Voigt über die zunehmende Ausländerfeindlichkeit in unserem Land auf, und der Papst beschwehrt sich über die Ausgrenzung der Homosexuellen.

Alle irre geworden.
Kommentar ansehen
06.11.2006 15:55 Uhr von tyfoon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@leslie: Du hast die "4" vergessen ;)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?