05.11.06 16:44 Uhr
 485
 

Berlin: Erneuter Fall von Kindesmisshandlung

Wie die Polizei heute mitteilte, liegt ein zweijähriger Junge bereits seit Freitag im Krankenhaus. Er weist lebensbedrohliche Verletzungen der inneren Organe und eine Vielzahl an Blutergüssen auf.

Sowohl Ärzte als auch Gerichtsmediziner sahen eine massive Gewalteinwirkung als Ursache der Verletzungen des Zweieinhalbjährigen.

Der Vater (34), dessen Lebensgefährtin (36) und der Bruder (17), wurden bereits festgenommen.


WebReporter: Spieder
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Fall
Quelle: focus.msn.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher
Jalalpur Bhattian: Huhn von 14-Jährigem zu Tode penetriert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2006 15:06 Uhr von Spieder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wirklich schlimm diese Fälle von Kindesmisshandlung in der eigenen Familie. Was aber noch viel trauriger ist, ist die Tatsache, das erst immer ein spektakulärer Fall in den medien sein muss, bis das öffentliche Interesse auf misshandelte Kinder gelenkt werden. Und dies auch nur solange, bis der nächste Kinderschänder o.Ä. zuschlägt...
Kommentar ansehen
05.11.2006 16:54 Uhr von nw051653
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist das übel jetzt prügelt nicht mehr "nur" ein durchgeknallter Alkoholiker, jetzt prügelt die ganze Familie einschließlich minderjähriger Kinder die Schwächsten fast zu Tode. Was für ein beschissenes Pack!

(Präventiv: Natürlich ist es für den kleinen Dötz egal, ob er jetzt von einem oder von drei "nahen Angehörigen" ins Krankenhaus geschlagen wird, und natürlich machen sich in den "üblichen" Fällen auch die anderen Familienmitglieder schuldig, wenn sie nicht anzeigen/Hilfe leisten. Ich möchte die "üblichen" Fälle nicht verharmlosen, aber ich finde, wenn der Schwächste in einem "Familienverbund" (der diesen Namen kaum verdient) von der Meute GEMEINSAM beinahe umgebracht wird, ist das nochmal eine Stufe härter.)
Kommentar ansehen
05.11.2006 19:41 Uhr von Hideo Kojima
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sowas gehört in den Knast: Aber absolut.

Feige Saubande

Die reihen sich bei mir in die Liste der Offiziellen Hass Personen ganz weit oben ein
Kommentar ansehen
05.11.2006 19:49 Uhr von JayAge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich verstehe nicht: wie man jemanden aus der eigenen familie (eigentlich verstehe ich es in keiner situation) so etwas antun kann.
der junge ist 2 er kann sich nicht mal durch irgendein verhalten unbeliebt gemacht haben.
Kommentar ansehen
05.11.2006 19:56 Uhr von Hideo Kojima
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ekelhaft: Ich finde sowas abstossend richtig abstossend
Kommentar ansehen
05.11.2006 20:24 Uhr von Karl der Krasse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nw051653: Mit 17 ist man kein Kind...


@ Topic:

Wiederlich... Aber is das noch eine news wert? Is doch schon fast "normal", leider...


Für immer ins Gefängnis und gut ist. Dazu wird es wohl nicht kommen, aber einige Jahre sind auch schon eine saftige Strafe. Ich wünsche es diesen [Beliebiges Wort einsetzen].
Kommentar ansehen
05.11.2006 20:41 Uhr von styxxx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Karl der Krasse: Diesen beiden? Den beiden männlichen Personen oder beiden vollhährigen?

Im übrigen scheinen hier wieder einige sehr schnell beim urteilen zu sein. Wer sagt, dass wirklich alle drei fröhlich mitgemacht haben? Vielleicht ist nur einer der Personen ausgerastet?
Kommentar ansehen
06.11.2006 10:45 Uhr von gofisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht aber ist niemand ausgerastert. Die Quelle gibt sich sehr bedeckt. Massive Gewalteinwirkung kann auch ein Unfall sein. Von älteren Verletzungen die auf Misshandlung deuten würden war nicht die Rede. Es ist immer wieder erfrischend wie schnell hier geurteilt wird.
Kommentar ansehen
06.11.2006 12:54 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gofish: Wenn die drei anderen "Familien"angehörigen bereits verhaftet wurden, ist wohl kaum von einem "Unfall" auszugehen, meinst du nicht?

Traurig.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab
Wenn man die Handynummer von Lothar Matthäus erbt
Polen: Baby hat bei Geburt drei Promille im Blut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?