05.11.06 15:55 Uhr
 143
 

Hamburg: AIDS-Präventionskampagne an Schulen gestartet

Michael Stich engagiert sich mit seiner Stiftung für HIV-infizierte Kinder. Dazu wurde nun eine Kampagne gestartet.

Bereits 20 hamburger Schulen haben sich für dieses Projekt gemeldet. Dabei soll es in den Schulen weniger um Sexualkunde als um eine rein medizinische Betrachtung der Krankheit gehen.

Auch und besonders das Thema Schwangerschaft und HIV sind Stich sehr wichtig. So wolle er erreichen, dass ein HIV-Test obligatorisch zu den Schwangerschaftsuntersuchungen gehört.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: -undercover-
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Hamburg, Schule, Prävention
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kitas: Impfberatungsverweigerer sollen mit 2.500 Euro Strafe belegt werden
Südafrika: Transplantierter Penis wird hautfarben tätowiert
Urteil: Vater darf Impfung der Tochter gegen Willen der Mutter durchsetzen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2006 23:09 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hat wohl auch damit zu tun, dass sein alter Kumpel Westphal der Krankheit erlag.
Kommentar ansehen
05.11.2006 23:59 Uhr von christianwerner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schreibt man nicht sämtliche Länder- und Städtenamen groß oder wurde da irgendwas reformiert?

(...20 hamburger Schulen...)
Kommentar ansehen
06.11.2006 04:40 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Sache wenn endlich alle Menschen verantwortungsbewusst mit ihrer Sexualität umgehen würden, könnten wir das Thema Aids schon längst begraben.

Die Krankheit würde innerhalb von wenigen Jahrzehnten aussterben.

Und dann könnte man wirklich wieder ohne Angst..
Ist doch nicht so schwer, sich einfach nen Kondom drüber zu ziehen..
Kommentar ansehen
06.11.2006 14:11 Uhr von fcb92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei uns: hingen auch so Plakata rum, allerdings in BW
Kommentar ansehen
06.11.2006 14:37 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ The_free_man: Dann gibt dann noch die gläubigen Katholiken und die Menschen mit ihren Sitten in den afrikanischen Ländern usw.
Kommentar ansehen
06.11.2006 19:42 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wurde zeit: hat viel zu lange gedauert, hoffe nun das etwas vernuenftiges daraus gemacht wird und nicht die kirche wieder einen strich durch die rechnung macht.
Kommentar ansehen
06.11.2006 23:29 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gute sache: und endlich mal wieder was sinnvolles hierzulande...wurde auch zeit
Kommentar ansehen
07.11.2006 23:53 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja find ich auch ne gute Sache...... solange AIDS tatsächlich noch nicht geheilt werden kann, sollte man diese Präventionskampagnen noch ausweiten:-)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Gipfel: Trump blamiert sich als Pöbel
Campino findet, Jan Böhmermann habe einen "zynischen Pipihumor"
Manchester-Attentat: Obdachloser Held bekommt von Fußballklub Wohnung spendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?