05.11.06 14:54 Uhr
 266
 

Boxen: Liakowitsch verliert WBO Titel

Eine Sekunde fehlte dem Weißrussen Alexander Liakowitsch zur erfolgreichen Titelverteidigung im Schwergewichtsfight gegen den Amerikaner Shannon Briggs, da brach der Ringrichter den Kampf ab und erklärte den bis dahin klar Unterlegenen zum KO-Sieger.

Der 121 Kilo schwere Amerikaner hatte Liakowitsch zuvor mit zwei Rechten auf die Matte geschickt, was ihm seinen 48. Sieg im 53. Profikampf (4 Niederlagen) bescherte. 1997 schlug er George Foreman, verlor aber gegen Lennox Lewis einen WM-Fight.

Der Amerikaner war überglücklich: "Ich bin ein Niemand, nur ein Kid aus Brooklyn. Ich war arbeitslos und jetzt bin ich auf einmal Schwergewichts-Weltmeister. So was gibt's nur in Amerika" waren die ersten Worte, die er nach seinem Triumph verkündete.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Spieder
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Titel, Boxen
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Augsburg-Spieler empört mit Masturbier-Geste gegen Leipzig-Trainer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?