05.11.06 09:16 Uhr
 1.515
 

USA: Militärpresse fordert Donald Rumsfeld zum Rücktritt auf

In den USA stehen derzeit die Kongresswahlen im Mittelpunkt des politischen Geschehens. Währenddessen fordern Militärzeitungen laut CNN in den neuen Ausgaben von übermorgen den Rücktritt von US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld.

Die Militärmagazine kommen zusammen auf eine Auflage von 250.000 Stück, so das Verlagshaus. Man kann die Ausgaben in Geschäften in den USA sowie auf Militärbasen erhalten.

Die Verleger sagten weiter, dass die Forderung nach einem Rücktritt von Rumsfeld unabhängig von der kommenden Kongresswahl sei.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Rücktritt, Militär
Quelle: www.idowa.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa
"Schlächter vom Balkan": UN verurteilt Ratko Mladic zu lebenslanger Haft
US-Militärflugzeug mit elf Insassen vor Japans Küste in Meer gestürzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2006 11:04 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ähnlich: wie seine deutschen Kollegen wird der Herr Rumsfeld diese Rücktrittsforderung aussitzen.
Kommentar ansehen
05.11.2006 11:39 Uhr von m0ep
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verteidigungsminister: sollte das nicht angriffsminister heissen?
Kommentar ansehen
05.11.2006 12:18 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@johnny cash: Sehe ich genauso!!!

Übrigens sind diese Militärmagazine recht kritisch gegenüber ihren Dienstherren und geben Nachrichten preis, die offiziell gar nicht so gern angesprochen werden.

Haben wir sowas eigentlich auch bei uns? ;-)
Kommentar ansehen
05.11.2006 12:45 Uhr von ferry73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rumsfeld ist der mächtigste Mann der Welt: Rumsfeld hat vielleicht auch diese Rücktrittsforderungen inszeniert. Was will er mehr erreichen, sein Land ist aktiv in vielen Gebieten der Welt, Geld hat er dadurch im Überfluss verdient. Er verkaufte dem Irak die Chemiewaffen und deswegen lässt er dort auch einmarschieren, wenn er nicht wollte das die eingesetzt werden warum hat er den Müll denn verkauft.
Was ich damit sagen will, ein so intelligenter Mensch wird sich nicht dem Druck, von welcher Seite auch immer beugen. Der weis schon was er zulässt und was nicht.
Kommentar ansehen
05.11.2006 13:39 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mit Rumsfeld sollten auch Perlemanmn und seine Klicke geschasst werden. doch das wäre ein Wunder!
Denn die beherrschen die USA, gleichgültig welche Partei dort regiert.
Grüße
Bibip
Kommentar ansehen
05.11.2006 14:36 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rumsfeld ist der schlimmste: in der ganzen Bush-Regierung, noch weit vor dem Präsidenten selbst. Er sollte als erstes entlassen werden - nur leider will Bush ja an ihm festhalten, was wiederum seine eigene Intelligenz zeigt.
Kommentar ansehen
05.11.2006 22:10 Uhr von zocs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alles Verbrecher: sonst nix ...
Fast die ganze USA Regierung besteht aus Verbrechern ...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa
User verwechselten bei dessen Tod Killer Charles Manson mit Marilyn Manson
"Schlächter vom Balkan": UN verurteilt Ratko Mladic zu lebenslanger Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?