04.11.06 17:36 Uhr
 419
 

Österreich: Für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen Winterreifenpflicht

Lastwagen, Autobusse und Sattelfahrzeuge über 3,5 Tonnen müssen ab dem 15. November Winterreifen und Schneeketten im Fahrzeug haben. Diese Fahrzeuge müssen auf mindestens einer Antriebsachse M+S-Reifen haben.

Diese Bestimmung gilt bis zum 15. März. Bei Wohnmobilen gilt dies nur bei einem Gesamtgewicht über 3,5 Tonnen und wenn diese als Lkw zugelassen sind.

Es gibt aber für alle anderen Fahrzeuge keine Winterreifenvorschrift. Ausnahmen stellen Straßen mit der Auszeichnung "Ausgenommen Fahrzeuge mit Winterausrüstung". Der ADAC empfiehlt aber die Nutzung von Winterreifen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Österreich, Winter, Fahrzeug, Tonne, Winterreifen
Quelle: www.autosieger.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Ford zahlt Mitarbeitern 10 Millionen Dollar wegen Sexismus und Rassismus
Freiheit im Wohnmobil - Branche ist trotz Dieselskandal zuversichtlich
IAA 2017: Diese Autobauer haben abgesagt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.11.2006 17:51 Uhr von chilldow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: Warum seit dem 15. ??? Heute ist doch erst der 4. ? In welcher Zeit lebst du :D
Kommentar ansehen
06.11.2006 23:23 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
irgendwie: unsinnig. wenn winterreifen-pflicht dann alle oder?? oder rutschen in österreich nur autos über 3,5 tonnen?
Kommentar ansehen
06.11.2006 23:52 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
An der Zeit: Also in Deutschland wärs ein bisschen übertrieben. Aber für Österreich machts Sinn.
Kommentar ansehen
10.11.2006 16:03 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bloedsinn: wundert mich das bis jetzt noch nichts schlimmeres passiert ist.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?