04.11.06 17:22 Uhr
 1.777
 

Heilbronn: Autozulassung abgelehnt, darum wurde auf den Sachbearbeiter geschossen

Nachdem ein Sachbearbeiter einem 52-Jährigen aus Heilbronn die Zulassung seines Autos verweigerte, hat dieser auf ihn gewartet und als er Dienstende hatte, auf ihn geschossen.

Glücklicherweise wurde der Sachbearbeiter nicht verletzt. Warum das Auto nicht zugelassen wurde, ist aber nicht bekannt. Der Sachbearbeiter suchte aber eine Polizeiwache auf und erstattete Anzeige gegen den Schützen.

Der mutmaßliche Schütze wurde nach einer Ringfahndung in der Heilbronner Innenstadt festgenommen.


WebReporter: ringella
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Heilbronn
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.11.2006 02:42 Uhr von rubbledi.cats
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr bemerkenswert: der Hinweis warum das Fahrzeug nicht zugelassen wurde.

Könnte sein, das der Mensch zu normal veranlagt war und den Brief mit den bunten Scheinen nicht dabei hatte. Tja da hat der Sachbearbeiter halt die Paragraphenkarte gezogen. Sollte man aber auch wissen, ne ne ne...
Kommentar ansehen
06.11.2006 08:08 Uhr von ari99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nee -: wenn es ein "normaler" Grund gewesen wäre hätte das sicher da gestanden...

Beamtenwillkür ???
Kommentar ansehen
06.11.2006 12:19 Uhr von geraldal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hat er das fahrzeug nicht zugelassen oder den (möchtegern)fahrer? der gehört nämlich auf jeden fall aus dem verkehr gezogen!
Kommentar ansehen
06.11.2006 20:12 Uhr von Tangoman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schmierblatt Express und eins ist sehr wahrscheinlich:

Der "Schütze" hat nur mit einer Schreckschusspistole geschossen (meine Vermutung!) ... da würde ich glatt einen Kasten bier drauf wetten.

In Deutschland muss aus jedem Mist ein Skandal konstruiert werden. Armes Land
Kommentar ansehen
08.11.2006 22:41 Uhr von breitmaulfrosch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
würde sagen: Besitzer hatte Angst von seinem liebling getrennt zu werden ! Er wollte nicht der Wahrheit ins Gesicht sehen : Bis der TÜV uns scheidet ?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?