04.11.06 17:16 Uhr
 376
 

Umfrage: Deutsche trauen Christen den größten Friedensbeitrag zu

Knapp die Hälfte der Deutschen sehen den größten Friedenswillen im Vergleich der Weltreligionen bei den Christen. In der vom evangelischen Monatsmagazin "chrismon" beauftragten emnid-Umfrage, schnitten der Islam und das Judentum deutlich schlechter ab.

Dem Islam bescheinigten 43%, nichts zum Weltfrieden beizutragen, dem Judentum 50%, Buddhismus und Hinduismus folgten jeweils mit 35% und 42%. Bei allen Religionen glauben aber mindestens ein Drittel, dass sie nicht zum Frieden beitragen können.

"chrismon" relativiert das Ergebnis allerdings etwas: Dem Bekannten traue man eben am ehesten über den Weg, denn nur zehn Prozent halten den Islam für eine friedensstiftende Religion.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hildegard von Bingen
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Deutsch, Umfrage, Christ, Frieden, Friede
Quelle: www.epd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Woke" nun offiziell ins "Oxford English"-Wörterbuch aufgenommen
Berlin: Priester ruft Familie von Helmut Kohl bei Totenmesse zu Versöhnung auf
Religionswissenschaftlerin behauptet, Dutzende Islamisten umgepolt zu haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.11.2006 17:32 Uhr von Krusinator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ahja: Also ich habe noch nie einen Buddhisten im Namen seiner Religion oder dessen Vertreter morden sehen. genausowenig einen Daoisten oder Konfuzionisten. Ich halte die drei fernöstlichen Lehren für die friedfertigsten und sinnbehaftetesten überhaupt. Natürlich nicht die Menschen und vorallendingen die Politiker dort, was sich mit dem Metzeln von Mönchen dieser Lehren und anderen Minderheiten ja oft genug gezeigt hat. Wer mir gegenteiliges beweisen möchte, sei dazu jetzt herzlichst eingeladen, aber ich kann mich an keinen solchen Vorfall erinnern.
Kommentar ansehen
04.11.2006 17:44 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Krusinator: hast Recht...

Ohne Religionen sähe der Planet doch anders aus.

Buddismus ist keine Religion das ist Weissheit ;-))


Mfg jp
Kommentar ansehen
04.11.2006 17:50 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sehr optimistisch ich bezweifle ernsthaft, dass irgendeine der großen religionen einen beitrag zum frieden leisten wird.
bestenfalls wird dabei eine art waffenstillstand herauskommen.
Kommentar ansehen
04.11.2006 18:54 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei: Abschaffung der Religion kann es vielleicht Frieden geben. Aber dann gäbe es wieder was neues. Liegt in der Natur der Menschheit.
Kommentar ansehen
04.11.2006 19:12 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Umfragen...... ?: Dies ist keine kritik an deinen News ..... Hildegard :) .... die ist gut eingreicht ...

.. aber da Religion eine "Glaubensfrage" ist - ist die Umfrage "wertlos" .... wenn diese nicht weltweit und gebietsübergreifend durchgeführt wird !!!!! ...

die gleiche Umfrage z.B. im Arabisch-Islamischem Raum .. würde das Gegenteil "beweisen" !!!

religiöser Glaube wiederspricht nunmal der weltlichen Realität ... das ist überall so .... und die meisten Kriege sind nunmal von irgendeiner Religion verursacht oder die "Kriegstreiber´" nutzen den naiven Glauben der Bevölkerung um Ihre Propaganda Maschine zu füttern .... :( .....

Wenn man alle mal ganz "naiv nachzählen" würde welches Land die meisten Toten durch Kriege verursacht hat sind dummerweise die chrislich geprägten Länder ganz vorne !! ...... gehen wir doch mal in uns und denken über Europa nach, in den letzten 100 Jahren oder einfacher !!! zählen einfach mal die unschuldigen Kriegs-Toten der letzten 20 Jahren durch die USA und gerade in den USA ist die Kriegspropaganda immer auf christlich-funamentalistischen Glauben aufgebaut, um das Volk zu "überzeugen" !!!!

Die Waage des Krieges, dürfte für das Christentum sehr ungünstig ausehen ..... denke ich mal
Kommentar ansehen
04.11.2006 19:43 Uhr von horror1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die: grössten massenmörder bescheinigen sich doch immer noch am liebsten selbst den persil schein lol.

im namen christi und im namen allahs sind die meisten kriege geführt worden.
wobei wir immer noch bei WEITEM die nase vorn haben vor den allahburschen allein schon aus unserer christlichen vergangenheit im gesamten 20.jhd und auch der letzten 6 jahre.
auch heute noch führen fast AUSSCHLIESSLICH christlich geprägte länder kriege in der welt.
darum ist es ja auch klar das nur christen frieden bringen können (wenn es keine menschen mehr gibt) denn unser reich ist nicht von dieser welt lol
Kommentar ansehen
04.11.2006 19:48 Uhr von CommonSense
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ob die Religion den Frieden herbeiführen wird: Bush gibt sich meines Wissens nach als Bewahrer der christlichen Werte in den amerikanischen Medien, wenn man Bush & Co als Christen sieht,
dann sind die Christen bestimmt nicht die größten Friedensstifter.

Aber auch die netten Herrn vom Islam sind leider keine Pazifisten...

Wenn es genügend Menschen an den richtigen Positionen geben würde, da könnte sich was ändern. Aber ob die Religion den Frieden herbeiführen wird???
Kommentar ansehen
05.11.2006 00:00 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich traue ja der F-Einstellung an Sturmgewehren die besten Friedensbeitra zu *g*
Kommentar ansehen
05.11.2006 00:17 Uhr von Der Erleuchter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hitler war: Atheist!

Stalin war Atheist!

Mao Tse Tung war Atheist!

Poll Pot war Atheist!
Kommentar ansehen
05.11.2006 01:27 Uhr von Der Erleuchter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Korrektur: Pol Pot war Atheist. Ein Buchstabe zuviel!
Kommentar ansehen
05.11.2006 01:42 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Erleuchter !: Was willst du uns damit sagen ??

Das all diese Herrscher, die Gunst der Stunde nutzten - als die Führer der Religionen Ihren Job vernachlässigt haben und Ihre Schäfchen in Armut und sozialer Not verkommen liessen !! ........ ?? oder was ??

Aber keine Panik ... ich habe nicht gegen "gläubige Menschen", da vom Grund her alle grossen Religionen vom Grundsatz her friedlich sind und Hass, Gewalt und Krieg ablehnen.

Das Problem ist ... wenn diese Menschen aufhören selbst zu denken und einem religiösem Führer Ihr "Leben" und Ihren gesunden Menschverstand in die Hände legen ..... dort genau wird aus einer Religion - der gefährliche Fundamentalismus ..... und genau darauf warten "Herrscher" - weshalb es Macht-Menschen aus Politik und Kirche - bis zu einem bestimmten Punkt sehr sehr gut zusammenarbeiten ......

Die Religion biegt die Menschen ...... und die Politik (Herrscher, Könige...) nutzen dies geschickt aus, um Ihre Interessen durchzusetzten....

z.B. Hitler ..... ohne das "Schweigen der Kirchen" und des Vatikans hätte Hitler niemals so mächtig werden können ..... Mit der "Judenfrage" hat Hitler sehr viele Beführworter auf Seiten der Protestanten und Katholiken gehabt - auch seine "Arrier"-Politik wurde gerade vom Vatikan befürwortet, da der Vatikan niemals demokratisch war ... nicht gestern und nicht morgen und auch zukünftig nicht !! ...... erst als es zu spät war und sich Hitlers Machtapperat gegen die Kirche richtete begann diese sich zu "bewegen" ....

z.B.
Hitler ... bzw. das 3the Reich war auch nicht atheistisch .... es war auf der "alt-germanischen" Idiologie aufgebaut ..... und arbeitete genau mit dieser Symbolic.....

Idiologie und Religion unterscheidet sich in der Vorgehensweise der Manipulation von Menschen nicht !
Beides sind "Glaubens-grundsätze" und basiert immer darauf, das man Glauben nicht beweisen kann .....

... Glauben ist "nicht Wissen" !!

.. aber das soll jetzt keine "Anmache" sein :) ..... sondern mich stört nur deine Argumentation, das alle bösen Menschen Atheisten sind - die einfach nicht haltbar ist !!!!

im Gegenzug kann ich dir 100-te Herrscher nennen die irgendeiner Religion angehörten ..... oder Päpste die "morden" ..... etc. ...... und die 100.000-nde von Menschenleben auf dem Gewissen hatten .....

Machtmenschen halten niemals selbst den Dolch .... dafür züchten Sie sich "Fuss-volk" .... Die die Dreckarbeit erledigen ......

Das tat Hitler und Mussonlini ...... das taten Könige und Kaiser .... und heute tun das Politiker und Presidenten ...
Kommentar ansehen
05.11.2006 03:59 Uhr von Der Erleuchter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Götterspötter: Ganz einfach: Ich wollte den ganzen Atheisten hier im Forum verdeutlichen, die ständig die Religionen als Ursache des Übels ansehen, dass die schlimmsten Despoten in der Geschichte der Menschheit Atheisten waren.
Kommentar ansehen
05.11.2006 04:44 Uhr von Der Erleuchter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Götterspötter: Ich wollte damit nur die Absurdität der Argumentation der Religionsgegner offenbaren. Mir ist klar, dass die Atheisten nicht per se böse sind. Aber genau das behaupten die Atheisten u.a. von den Katholiken.

Wenn die Kirche nicht gewesen wäre.... - wer weiß schon was dann geschehen wäre. Natürlich sind nicht alle Entscheidungen und Ansichten der katholischen Kirche in Ordnung, aber bis auf die Kreuzzüge, die der gemeine Kreuzritter zur Rettung Jerusalems unternahm ohne Wissen um die Ausnützung durch die Oberen, fällt mir nichts ein was die kath. Kirche an interreligiösen Kriegen verursacht hätte.

Natürlich kann man der Kirche Passivität im Nationalsozialismus vorwerfen, aber vielleicht war da die Furcht vor dem gleichen Schicksal wie dem Judentum??? Niemand weiß was den damaligen Papst damals so und nicht anders agieren lies, darum sind Vorwürfe an die Kirche ohne Grundlage zumal viele Geistliche sich für die Rettung von Verfolgten eingesetzt haben. Was hätte der Vatikan machen sollen, um Hitler zu stürzen oder in seiner Macht zu beschränken? Wenn der Papst gesagt hätte, das dürft ihr aber nicht, dann hätte der liebe Herr Hitler bestimmt nix gemacht...

Diesen vermeintlichen Zusammenhang zwischen religiöser Symbolik und Nationalsozialismus hast dir schön zurechtgestrickt.
Nur weil im 3. Reich mit der Symbolik der Germanen geworben wurde, hat das noch nichts mit Religion zu tun.
Kommentar ansehen
05.11.2006 07:29 Uhr von Hildegard von Bingen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich schrieb ´glaub_T_ mindestens ein Drittel´: Mit freundlichen Grüßen,
HvB
Kommentar ansehen
05.11.2006 10:12 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stimme teilweise zu: islam und judentum kann man echt nicht gebrauchen, die verbreiten nur unfrieden zur zeit.
buddismus und hinduismus sind zwar recht friedlich, aber für den weltfrieden tun sie nichts, die verkriechen sich da hinten in ihren hochgebirgen und sümpfen und kommen nicht raus. bleiben nur die christen.

allerdings haben wir zur zeit eine christliche supermacht, die nicht gerade mit menshcenrechten glänzt,was dem christentum schadet.
Kommentar ansehen
05.11.2006 10:40 Uhr von Koyan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich siehe auch die vielen Kreuzzüge und den: aktuellen :)

Die Moslems sind die bösesten, weil diese dummen sich immer wehren müssen...
Kommentar ansehen
05.11.2006 15:46 Uhr von *Flip*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
islamistischen "Gotteskrieg", der vorangeht :-): Nicht alle Moslems sind Terroristen aber alle Terroristen sind Moslems :-)

Adios
Kommentar ansehen
06.11.2006 13:15 Uhr von langa207
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@der erleuchter mussolini war katholischer christ

franko war katholischer christ

busch ist christ

bin laden ist moslem

haette ich mehr zeit koennte ich dir einige mehr aufzaehlen.....

die katholische kirche hat im 2. weltkrieg waffen gesegnet!!!!!!
sie waren handlanger der nazis,ob du das jetzt glauben willst oder nicht.....
was ist mit der hexenvervolgung???diese hat die wissenschaften dieser welt um 500 jahre nach hinten geworfen!!!!
alles im namen gottes.


@flip:schon mal was von der ETA oder der IRA gehoert??einfach mal ruhig bleiben wenn man dumm ist.

zur news:logisch das in deutschland dieses ergebniss rauskommt.also keine news wert.

mfg aus der sonne

Kommentar ansehen
06.11.2006 13:23 Uhr von *Flip*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@langa207 Wenn Dumme ruhig sein sollen, warum: fügst du dich dann nicht ?? :-))

Sowohl die ETA(am 23. Mär 2006) als auch die IRA (am 28. Juli 2005) haben die Waffen niedergelegt.

Adios
Kommentar ansehen
06.11.2006 13:35 Uhr von langa207
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@flip eta hat die waffen niedergelegt???
bist du nur noch durch???
die haben die waffenruhe wieder aufgehobne und erst vor kurzer zeit ein waffenlager in frankreich mit mehreren hundert waffen ausgeraubt!!!!!!!
ich wohne in spanien.

du machst mir ja richtig spass,du kasper.
Kommentar ansehen
06.11.2006 23:44 Uhr von syntax0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Absoluter Quatsch so eine Umfrage in einem größtenteils christlichen Land zu führen, das darüber hinaus nur so vor Ignoranz und Unwissenheit strozt.
Kommentar ansehen
07.11.2006 10:32 Uhr von langa207
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@syntax 100% zustimmung
Kommentar ansehen
08.11.2006 12:40 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sehe ich anders: wenn ich von bush hoere er wurde von gott auserwaehlt....oder bush und blair im namen der christen die kriege zu fuehren......dann ist es traurig aber hat fuer mich nichts mit christentum zu tun.
Kommentar ansehen
08.11.2006 23:54 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach Na was für ein Zufall. Was sind denn die meisten Menschen hier wohl in der Gegend für einer Konfession?
Kommentar ansehen
09.11.2006 00:09 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@marshaus: Dann machst Du´s Dir aber einfach: Denn im Umkehrschluss müsstest Du dann das, was Du in den Nachrichten aus Nahost hörst, auch genauso konsequent vom Islam trennen. :-)

Bush und seine Befürworter sind Christen, nennen sich Christen und handeln im Namen der Christenheit. So muss man sie auch behandeln.

Ich stimme Dir zu, dass es viele verschiedene Sorten von Christen gibt. Und ich stimme Dir zu, dass das vielleicht nicht im Sinne des Erfinders war.
Aber es ist nun mal so.

Nun stellt sich die Frage: Welches sind die "richtigen" Christen? :-)


Letztendlich ist die Antwort aber völlig belanglos, denn unabhängig von der Religion wollen Menschen hauptsächlich das eine: Macht und Einfluss zwecks Sicherheit und Komfort der eigenen Person und der allernächsten Liebsten.

Deswegen ist das Zutrauen in die Christenheit, Frieden zu stiften, auch nur niedliches rosarotes Gewölk mit genausowenig Wahrheitsgehalt, wie das ähnlich gelagerte Zutrauen in den Islam, wenn man die Befragung in Nahost machen würde. *lol*

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tschechien: Recht auf Waffe soll in die Verfassung kommen
Streit mit Pressesprecherin im Weißen Haus: "Playboy"-Reporter platzt der Kragen
Fußballstar Mesut Özil mit ehemaliger Miss Türkei liiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?