04.11.06 16:40 Uhr
 102
 

Armut Thema auf evangelischer Synode

Ab Morgen tagt die Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Unter dem Motto "Gerechtigkeit erhöht ein Volk - Armut und Reichtum" wird Armut und Reichtum das Hauptthema bilden. Auch die Strukturreform der Kirche wird diskutiert werden.

Barbara Rinke, die Präses der Synode, erklärte zum Schwerpunkt, dass es eine für alle im Land sichtbare Zunahme der Armut gebe, obwohl Deutschland immer noch ausreichend Ressourcen habe, um dem zu begegnen.

Bei der Präsentation einer Denkschrift des EKD-Rats ("Gerechte Teilhabe - Befähigung zu Eigenverantwortung und Solidarität") hatte bereits Bischof Huber (Ratsvorsitzender) Armut in einem so reichen Land wie Deutschland als Skandal gegeißelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hildegard von Bingen
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Thema, Armut, Synode
Quelle: www.epd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Meinung: Diskussion mit AfD-Politikerin beim Kirchentag war richtiger Schritt
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble: Wir können von Muslimen lernen
Meinung: Heiko Maas´ neues Buch - Alles "rechts", was nicht in sein Weltbild passt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.11.2006 14:16 Uhr von jesussiegt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich gehen Fachleute an dieses Thema: Das ist gut.
Diese Leute kennen zwar keine materielle Armut, aber die Des Herzens ist ihnen vertraut.
Kommentar ansehen
08.11.2006 14:03 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zu spaet: die haetten eher anfangen muessen ...viele familien sind schon zu tief in der armut versunken und zum spielball der politiker geworden.
Kommentar ansehen
08.11.2006 14:09 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zu spät ist es nie. Die, die jetzt in Armut leben, werden ja nicht die letzten sein, es werden ja immer mehr.
Aber ich denke, das Thema wird auch in Zukunft von den Verantwortlichen ignoriert, oder bagatellisiert werden.
Kommentar ansehen
08.11.2006 23:52 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja Auf einmal kümmert es die Kirche ob jemand in Armut lebt. Klar, so gewinnt man Schäfchen.
Kommentar ansehen
09.11.2006 19:59 Uhr von Destination Anywhere
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich: hätte dieses Thema schon vor etwa 5 Jahren diskutiert werden müssen. Besser spät als nie!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?